1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibrmyalgie,SVS-Gibt es einen Unterschied?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von mieze, 3. April 2010.

  1. mieze

    mieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es einen Unterschied zwischen SVS und Fibromyalgie?Fibro ist ja Weichteilrheuma,so viel ich weiß :D
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo mieze,

    was meinst du mit SVS? Schmerzverstärkungssyndrom?


    Fibromyalgie ist kein Weichteilrheuma.

    Fibromyalgie sind Muskelfaserschmerzen
    Fibro = Faser
    My = Muskel
    Algie = Schmerz


    Schmerzverstärkungssyndrom ist meiner Meinung nach eine Ausweich- bzw. Verlegenheitsdiagnose.
     
  3. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Uns wurde gesagt, das es Schmerzverstärkungssyndrom bei Kindern heißt, da diese nicht zwingend alle Tenderpoints positiv haben. haben die Kinder die Tenderpoints positiv, heißt es bei Ihnen auch Fibro. Keine Ahnung ob das stimmt, aber so wurde es uns erklärt.
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Mieze,

    Du klingst als wärest Du mit Deinem Kind in Sendenhorst gewesen? :D:D:D

    Wobei man da ja sagt das wären zwei völlig verschiedene Diagnosen ;).


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  5. whisky

    whisky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also, uns wurde das in Sendenhorst genauso erklärt. Fibro bei Erwachsenen, Schmerzverstärkungssyndrom bei Kindern. Obwohl mir in Sendenhorst dann auch gesagt wurde, meine Tochter sei einfach nur bockig und würde die Schmerzen erfinden. Sie hat halt auch öfters mal Schmerzen ohne Ergüsse zu haben. Lt. unseren Ärzten geht das angeblich nicht.????
    Sie hat chronische Polyarthritis seit 6 Jahren. War dort auch sehr unzufrieden.
    Ich denke mittlerweile auch so. Verlegenheitsdiagnose!
    Aber vor 3 Jahren hab ich mich total verrückt machen lassen. 2,5 Jahren ging das so. Sogar in die Psychiatrie haben sie meine Tochter eingewiesen.
    Jetzt bin ich es so dicke. Verlasse mich nur noch auf mein Gefühl-und das meiner Tochter natürlich.

    Viele Grüße
    Tanja
     
  6. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst du nur da drauf......?
     
  7. mieze

    mieze Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ....

    Es hieß in einem brief das es Fibro ist und im Krankenhaus hieß es,dass es svs sei..
     
  8. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Ist generell sehr ähnlich. Hauspsache die Diagnose stimmt überhaupt. Wurde alles andere den ausgeschlossen?
    Den normalerweise sollte man erst alles andere ausschließen und nur wenn es nichts anderes ist, ist es Fibro oder eben SVS.
     
  9. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Huhu Patty,

    tja, ich weiß auch nicht...:D

    Ja mietze das siehst Du richtig, ich war mit meinem Kind auch in Sendenhorst.
    Die vorher von drei ! verschiedenen Ärzten diagnostizierten Sehnenscheidenentzündungen ( mit MRT!), Schwanenhälse an den Fingern und Schmerzminderung durch Schmerzmedis :)))wurden abgetan.
    Wäre alles normal bei Svs.:rolleyes:
    Na ja, mein jetziger Kinderrheumatologe und Kinderorthopäde sieht das auch nicht so.
    Gott sei es gepriesen das der Kinderrheumatologe auch gleichzeitig Kinder- und Jugendpsychater und Kinderpsychologe ist.


    Ich denke man kennt sein Kind und weiß wann es wirklich schmerzen hat oder bockig ist.
    Das Svs ist auch eine Erkrankung und macht Schmerzen das sei unbenommen aber ich denke man macht es sich da etwas zu leicht mit der Diagnose Svs.
    Vielleicht als Anmerkung zum besseren Verständniss.
    Ich habe eine Psoriasis Arthritis und hatte in den ersten Jahren kaum bis gar keine Entzündungswerte.
    Trozdem hatte ich Schmerzen und Entzündungen.
    Ich würde nicht sagen das ich mich angestellt hätte oder einfach nur bockig war, warum unterstellt man das Kindern?

    Nur weil man nichts sieht kann man ja nicht sagen da wäre nichts dafür kennen sich die Ärzte noch viel zu wenig mit den Funktionen und Abläufen im Körper aus.

    Kleiner Tipp:

    Mache Fotos von den Händen und Füßen und sobald Du den Eindruck hast da wäre etwas geschwollen.
    So hast Du was für "später" um nachhalten zu können und auch beweisen zu können, das die Finger/ Füße ect. früher anders aussahen.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  10. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    immer das selbe... ich kann das nicht mehr glauben... wollen die keine kinder mit rheuma mehr oder warum bekommen alle die diag svs???
    bin ich froh einen guten kinderrheumadoc zu haben!!! zwischendrin hatte meine tochter in bad br. auch svs???
    ihre diag vor und nach bad br. psoriasisspondarthritis
    behandlung z.Z. humira und corti
    es geht ihr gut.
    lg suse12998
     
  11. whisky

    whisky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @ suse,
    ja Du hast total recht. Man könnte das echt meinen! Die Kinder haben alle diagnostiziertes Rheuma und trotzdem wird alles auf SVS geschoben.
    Meine Tochter hat seit 6 Jahren Chron. Polyarthritis und angeb. SVS und bekommt seit 2 Jahren keine Basistherapie, trotz Schmerzen und Ergüssen. Das wäre ja alles nur SVS. Kommt vom Kopf, bla, bla.... Da wird nur immer zum Korti gegriffen, mal gucken, obs hilft.. Oder ob sie sich wieder mal was einbildet...
    Ich frag mich, wie stellen die Ärzte bloß diese Diagnose, SVS?
    Unser Doc hat sich vor uns gestellt und das einfach mal so behauptet.
    Ich selber bin gesund, aber Rheuma tut doch sicher auch mal weh, wenn mal gerade kein Erguss da ist, oder?

    Lg Tanja
     
  12. Juma

    Juma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Dann wäre es jetzt interessant zu wissen, wieso viele Rheumatologen Fibromyalgie behandeln. Wieso diese in Rheumakliniken behandelt wird usw.

    Hmmm...
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  14. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Vieleicht wäre es möglich,
    nichtwissenden zu schreiben,was
    SVS ist.In den Suchmaschinen finde ich
    Stadtwerke,Spottvereine.....:confused:
    Biba
    Gitta
     
  15. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    SVS= Schmerzverstärkungssyndrom
     
  16. Juma

    Juma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Das beantwortet aber meine Frage nicht...:confused: War ja klar, das du mir den LINK von R-O zeigst, aber wieso behandelt denn die Rheumaklinik Sendenhorst Fibro? Wieso Herne? Wieso gibt es 1007615 Rheuma-Reha Kliniken die auch Fibro behandeln? :rolleyes:;)
     
  17. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Weil Fibro zum Rheumatischen Formenkreis gehört.
    Ob es da nun richtig angesiedelt ist, da streiten die Gelehrten.

    U.a. die Deutsche Rheumaliga hat die neue Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Fibromyalgie veröffentlicht.
     
  18. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, weil sich Fibro und SVS gerne an andere Rheumaarten dranhängt oder mit diesen auftaucht.