1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fertigspritzen - Enbrel

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von elmaa, 24. März 2007.

  1. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Bisher habe ich die Spritzen von Enbrel zum Zusammenstecken bekommen, jetzt habe ich mein Rezept für Fertigspritzen eingelöst.

    Ich bin mit dem Spritzen überhaupt nicht klar gekommen - die Nadel schien stumpf zu sein (ich habe mehrere Verusche unternommen, bis ich die Spritze "drin hatte"...auch beim Einspritzen tat es weh - wie sind eure Erfahrungen?
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo elmaa,
    [​IMG]


    hier bei Rheuma -Online.Ich hoffe, Dir wird es bei uns gefallen [​IMG]



    Ich habe auch die Spritzen zum mischen und bin damit sehr zufrieden. die Nadel ist so fein, daß man praktisch den Einstich überhaupt nicht spürt. Auch beim einspritzen ist nichts zu merken.:)

    Nun fand ich die Fertigspritzen natürlich auch toll. Das gleiche Prinzip,wie Humira....ja, dachte ich, ist eine feine Sache. Der Doc tauschte mir 1 Fertigspritze aus der Praxis gegen eine von meinen zum Anmischen:) und.....:confused: :eek: :cool: :mad:
    da war das Thema Fertigspritze für mich auch schon :o erledigt.:rolleyes: :o ;)

    Ich hatte die gleichen Probleme, wie Du:( :o .
    Stumpfe Nadel. Der Stempel ließ sich schwer herunterdrücken und das Brennen war fast das selbe wie bei Humira, nur nicht ganz so ausgeprägt.:mad:

    Ich glaub hier ist wohl noch ein Konservierungsstoff oder so etwas in der Art mit drin,wegen der Haltbarkeit, jedenfals weicht die Zusammensetzung leicht von den anderen ab, daher auch das leichte Brennen.:cool:

    Für mich ist das Thema damit erledigt. Ich bleibe bei meinen alten wie gewohnt und mische weiter.Der Aufwand lohnt sich , so meine Meinung:) .
    Die Idee ist gut aber nichts für mich:o :rolleyes: :cool: .
    [​IMG] LG adina
     
  3. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Enbrel Fertigspritzen

    :(

    Hallo,

    ich habe von Anfang an die Fertigspritzen bekommen, ich empfinde die Spritzen auch als ziemlich stumpf, beim MTX geht das Spritzen deutlich leichter. Das Brennen beim Spritzen verschwindet nach meiner Erfahrung, wenn man extrem langsam spritzt ( ich brauche dafür ca. 10 Minuten). Seit ich mir soviel Zeit dabei lasse, ist danach auch die Einstichstelle nicht mehr gerötet und juckt nicht mehr.

    Gruß, Elke
     
  4. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hmm..das Problem ist nur, dass ich hier nun noch 23 Fertigspritzen habe:rolleyes: Meinst du, dass die Uni das umtauschen kann? Ich habe nur die Befürchtung, dass die Spritzen zum Zusammenbauen irgendwann vom Markt verschwinden:eek:
     
  5. silkcat

    silkcat Namibia-Fan

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberursel
    Hallo,

    ich habe die gleichen Probleme wie Ihr mit den Fertigspritzen. Da das Zusammenbauen für mich mit meinen kaputten Handgelenken aber mit enormen Schwierigkeiten verbunden ist, nehme ich das Brennen und die stumpfe Nadel lieber in Kauf. Ich kann Euch aber eine erfreuliche Nachricht mitteilen: Ich weiß von meiner Arzthelferin bei der Rheumatologin, dass man bereits an einer neuen Art Spritzen für Enbrel arbeitet, einen Pen wie bei den Diabetikern. Das dürfte dann leichter und schmerzärmer vonstatten gehen.

    Schönen Sonntag noch!

    Gruß, Silke
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo elmaa, herzlich willkommen!

    in dem beitrag zu enbrel in dem link befinden sich auch einige threads mit dem thema spritzen. vielleicht ist das auch für dich interessant zu lesen.

    alles gute, marie


    Repertorium / Archiv
     
  7. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute in der Uni angerufen, angeblich ist bis Mitte nächster Woche kein Arzt da...ich soll Mitte nächster Woche nochmal anrufen..prima:rolleyes: Dann muss ich noch mindestens zweimal spritzen:eek: Mir graut jetzt schon davor..Mittwoch ist es wieder soweit.
     
  8. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wäre schön wenn du schreiben würdest, ob du Erfolg hattest. Danke.
     
  9. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    oje

    Hallo alle zusammen!
    Na, das baut mich jetzt ja auf:eek:
    Am Sonntag "nehme" ich meine erste Fertigspritze...
    Bin ja mal gespannt, obs mir besser geht als Euch.
    Mein Rheumadoc hatte mich schon gewarnt, bei der Herstellerfirma wäre es wohl auch schon gemeldet worden.
    Ich kenne das noch vom MTX, was hier beschrieben wurde.
    Na, ich lass mich überraschen....
    LG
    Sandra
    Kann man denn die Nadeln an den Fertigspritzen austauschen? Hab ich bei den MTX Spritzen auch immer gemacht, ging dann
     
  10. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Nein die Nadeln kann man nicht austauschen...mal eine Frage an die anderen: wars bei der 2. Spritze dann genauso schlimm?
     
  11. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe gestern wieder gespritzt, es ging etwas besser..ich wusste ja nun schon, dass die Nadel nicht wie Butter reingeht:rolleyes: und habe mehr Druck angewandt, die Flüssigkeit habe ich dann ganz langsam eingespritzt. Nur das Nadel herausziehen tat dann richtig weh:mad:

    Ich weiß, dass man es nicht machen soll, aber ich habe die Haut vorher eingecremt, irgendwie geht das Einstechen dann etwas besser.

    Hast du denn schon mit deinem Doc oder der Apotheke zwecks Umtausch gesprochen?

    Lg.
     
  12. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo, ich habe auch die gleichen Erfahrungen gemacht. Stumpfe (oder dickere?) Nadel und brennen beim Einspritzen. Hab meinen Rheumadoc gefragt und er hat gesagt, dass die zum Zusammenbauen nicht vom Markt genommen werden. Ich werde wieder umsteigen. Durch das langsame Einspritzen bekomme ich auch immer einen blauen Fleck.
    Dieses verkrampfte Spritzen strengt meine Hände noch viel mehr an, als das Zusammenbasteln. Hab GsD nur noch 6 Stk von den Fertigspritzen.
     
  13. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    So, da ich dringend ein Rezept für Enbrel brauchte, mein Rheumadoc aber mal wieder nicht da war, gab mir die Arzthelferin eine Fertigspritze aus der Praxis zur Überbrückung mit. :confused: :mad: :cool: .
    Das kommt davon,wenn man nicht rechtzeitig für Nachschub sorgt:o :rolleyes: ;).
    Strafe muß sein:( :eek: .

    LG adina
     
  14. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Passender Eintrag genau zur rechten Zeit :)

    Am Montag muss ich ein neues Rezept für Enbrel für Jascha besorgen. Eigentlich wollte ich Fertigspritzen nehmen, aber nun werde ich das wohl lieber nicht machen.

    Vielen Dank euch allen


    Gruß

    anko
     
  15. elmaa

    elmaa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute wieder gespritzt...das Einspritzen hat heute nicht so gebrannt, dafür war die Nadel krumm...!!! Ich habe die Verschlusskappe abgemacht und die Nadel war verbogen..prima..nu musste ich mit ner krummen Nadel spritzen:rolleyes:
     
  16. blackpearl

    blackpearl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hallo Zusammen,

    auch ich hatte ein neues Rezept für Enbrel bekommen und dieses Mal die Fertigspritzen. Bei der ersten Spritze hatte ich dann genau das gleiche Problem wie ihr. Ich bekam die Nadel kaum in den Oberschenkel und es tat höllisch weh. Naja, ich dachte mir zunächst ich hätte vllt nur ne besch... Nadel erwischt. Aber beim zweiten Mal war es genau die gleiche Situation. Bin dann auf euere Diskussion hier gestoßen. Auch ich wollte dann versuchen die Spritzen zu reklamieren, aber das ging leider nicht. Heute war ich dann bei meiner Apothekerin, da die Firma die Enbrel herstellt ihr gessagt hat, diese Art der Spritzen wäre besser für den Bauch als für den Oberschenkel geeignet.

    Naja, ich wollte es mal versuchen, immerhin hab ich auch noch 9 Fertigspritzen gehabt. Ein wenig mulmig war mir schon, aber ich muss sagen, ich hatte absolut keine Probleme! Ich war selber total überrascht. Bauchfalte machen und die Spritze im 45°Winkel ruckartig reinstechen. Es hat auch fast gar nicht gebrannt und die Nadel war auch beim ersten Versuch direkt komplett drin :)!

    Ich werde mich ab jetzt mit den Fertigspritzen nur noch in den Bauch spritzen. Echt kein Vergleich zum wehen Oberschenkel :mad: !

    Ich hoffe, dass mein Bericht vllt einigen die "Angst" vor der nächsten Spritze nimmt. Und wenn ihr euch nicht genau sicher seid, wie man in den Bacuh spritzt, einfach eure Apotheke oder den Arzt fragen.

    Ansonsten bleibt nur noch die Möglichkeit sich 1ml Spritzen in der Apotheke zu besorgen, den Stöpsel aus der Spritze zu ziehen und das Enbrel dort reinspritzen (so machen die das im Krankenhaus teilweise auch). Aber vllt klappts ja bei euch auch so gut wie bei mir jetzt.

    Viele liebe Grüße,
    -blackpearl-
     
  17. sunnysan

    sunnysan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo blackpearl,
    leider kann ich Deine Erfahrung nicht teilen. Ich spritze nur in den Bauch und auch dort schmerzt es viel mehr, als die alten Spritzen.
    Ich wollte eigentlich anfangen auch in die Oberschenkel zu spritzen, da ich mir das MTX demnächst als Spritzen hole, aber die Enbrel-Fertigspritzen nehme ich dazu nicht. Brennt MTX eigentlich auch so?
    Grüße Sunnysan
     
  18. blackpearl

    blackpearl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sunnysan,

    das ist natürlich Mist, wenn du trotz in den Bauch spritzen solche schlechten Erfahrungen gemacht hast. Vielleicht solltest du es dann mal mit der "Umfüll-Methode" versuchen. Aber erkundige dich da auch lieber noch mal, nicht das ich jemandem etwas Falschen rate.

    MTX habe ich auch fast 10Jahre genommen und sicher die Hälfte davon gespritzt. Also eins kann ich da definitv sagen, ein Brennen hatte ich da nicht. Auch gab es da keine Probleme mit den Spritzen. Bei mir war es damals noch so, dass ich die Spritzen selber aufziehen musste und so auch eine zweite, sehr dünne Nadel hatte. Wie die heutigen Spritzen aussehen, weiß ich da leider nicht. Aber soo viel sollte sich da nicht geändert haben.

    Ich drück dir die Daumen, dass es mit MTX besser klappt als mit Enbrel! :)

    Liebe Grüße,
    -blackpearl-
     
  19. shaline

    shaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    direkt am bodensee
    hallo euch

    also,ich grüss euch erst mal.
    ich nimm auch enbrel, und habe absolut keine beschwerden beim spritzen.
    nur einen tag darauf habe ich immer diesen juckenden ausschlag, der beisst und heiss ist.
    ich kühle ihn dann immer mit nem eisbeutel, dann gehts ganz gut.
    habt ihr das auch??

    bis zum nächsten mal.. byebye
     
  20. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also im Beitrag 2 schrieb ich ja bereits meine Meinung zu den Fertigspritzen und im Beitrag 15, daß ich zur Überbrückung,da mein Doc einigeTage nicht praktizierte
    eine Fertigspritze aus der Praxis mit nach Hause bekam.
    Leider kann ich auch diesesmal nichts anderes berichten
    und mußte feststellen, daß es überhaupt kein Vergleich
    zu denen zum Anmischen ist.:(
    Obwohl ich wirklich nicht wehleidig bin-was das Spritzen betrifft- und ahnte was da kommen wird, benötigte ich mehrere Versuche, um die Nadel hereinzubekommen.
    Da man durch das Brennen automatisch sehr langsam einspritzt, dauert die gesamte Prozedur am Ende doppelt so lange, als mit den (Anmisch)Spritzen.
    Ich sehe es nun auch als kleine "Fingergymnastik";) .

    @blackpearl, ich spritze grundsätzlich immer und alles
    nur in den Bauch. Mit MTX gibt es das Problem nicht.
    Ansonsten hab ich die Spritzen zum *zusammenbauen*.

    @sunnysan, mit MTX hab ich kein Problem.die Nadel ist seeehr zart und es brennt auch nicht:) . Allerdings, weiß ich nicht, ob es da Unterschiede bei den einzelnen Präparaten gibt:confused: . Ich hab Lantarel 15 mg u. spritze auch das NUR in den Bauch.

    LG adina :)