1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fentanylpflaster und Hitze

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulla, 30. Juli 2006.

  1. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen


    Hallo Zusammen,

    wie kommt Ihr bei der Hitze / Schwitzen mit Euren Schmerzpflastern klar??

    Ich selber benutze schon seid 2-3 Jahren diese Pflaster, eigentlich ohne große Probleme.

    Aber jetzt bei der Hitze habe ich das Gefühl, das die Dosis gleich am ersten Tag abgegeben wird und ich quäle mich regelrecht durch die nächsten zwei Tage bis zum Wechsel.

    Wenn es bis mitte der Woche nicht besser wird werde ich auf Oxigesic o.ä. umsteigen müssen, möchte ich aber sehr ungerne.

    Also was macht Ihr so, denn es ist ja nachvollziehbar das durch die Hitze die Resorbtion des Wirkstoffs beschleunigt wird,
    wie geht ihr damit um?

    viele liebe Grüße

    Ulla
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulla,

    ich benutze schon seit Jahren Durogesic. Seit es die neue Ausführung gibt
    hatte ich eigentlich nie wieder Probleme damit. Die alte fielen ständig ab,
    oder hielten nicht so lange vor.

    Diese (smath) kleben bei mir immer gleich gut.

    Allerdings hab ich auch den Eindruck,daß durch die Hitze die Wirkung eher
    verpufft ist. Ich klebe generell (auch früher schon) im Bereich um die
    Hüften,also immer unter den Slip. So ist es nicht zu sehen und die Sonne,
    die ich zwar meide, aber manchmal läßt es sich eben doch nicht ganz,
    hat es so schwerer.

    Aber selbst diese hohen Temperaturen im Schatten imittieren ja fast schon
    erhöhte Körpertemperatur und können das Pflaster schneller "entleeren".
    Da das bei Fieber und auch schon bei leicht erhöhter Temperatur passiert,
    hab ich mit meinem Doc abgesprochen bei Schmerzzunahme statt das
    Akutschmerzmedi zu nehmen,lieber das Pflaster 12 bis 24 Std. eher zu
    wechseln. Die Tropfen für akute Schmerzen halten nicht lange vor und
    der Wirkstoff vom Pflaster baut sich so nicht aus der Blutbahn ab.

    Das ist aber kein Rat den ich weitergeben möchte.

    Da ich jahrelang immerwieder mit Fieber und Temperaturerhöhungen zu
    kämpfen hatte,kenne ich die Problematik und mein Doc hatte während
    dieser Zeit auch immer ein Auge darüber.Denn andersherum kann sich der
    Wirkstoff auch immerweiter in der Blutbahn aufbauen,wenn trotzdem
    eine konstante Abnahme aus dem Pflaster besteht.

    Also,da ich ja nun nicht weiß, wo deine "Klebezone" ist, versuche es doch
    auch,wenn du es bisher nicht gemacht hast, Stellen zu finden,die am
    stärksten durch Kleidung geschützt sind.Hilft das nicht oder ist die
    Außentemperatur trotzdem noch zu hoch und die Wirkung ist schon nach
    kurzer Zeit verpufft,sprich deinen Arzt darauf an.

    Jetzt kannst du noch einmal lachen,aber wenn ich nirgendwohin muß,
    nehme ich eine dicke Mullkompresse,klebe diese über das Pflaster und
    darüber kommt eingebunden in einen Mikrofaserschal ein Kühlpad.Diese
    habe ich als Massenware in meinem Gefrierschrank.Es sind auch nicht
    diese normalen Größen,sondern nur knapp halb so große,eher quadratisch.
    Ich könnte dir nicht einmal sagen,ob es das im Handel gibt.Ich bekam sie
    vor einigen Jahren von einer Bekannten,die von meinem Dauerfieber und
    dem Problem Schmerzpflaster wußte.Sie hat eine Praxis für Physiotherapie.

    Achso,kalt dürfen sie sein,aber bitte keine tiefgefrorenen.Der Inhalt ist
    jedenfalls Gel,friert nicht ein und läßt sich formen.

    Siehst du,jetzt habe ich beim schreiben noch eine "Erleuchtung",wo ich die
    Dinger Notfalls auch "unterwegs" hinschieben könnte.Da sie ja sehr klein
    sind und auch nicht übermäßig hoch,dürften sie eigentlich sehr gut unter
    meine Bandagen für Hand,Knie u.s.w. passen.Den Vorrat zum auswechseln
    kann ich in meiner Humira-Kühltasche unterbringen.
    Das werde ich morgen gleich einmal ausprobieren,denn da habe ich einen
    seeeeeeehr langen und vor allem weiten Termin.Und wechseln muß ich
    zufällig auch.[​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Ich werde dir berichten,ob es funktioniert hat.

    So lange zerbreche ich mir schon den Kopf,wie es unterwgs gehen könnte


    Viel Glück und eine schnelle Lösung
    wünscht adina

    [​IMG]







     
  3. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Ulla,

    ich benutze das Transtecpflaster und hab auch so meine Probleme.Bei der Hitze hab ich das Gefühl da kommt garnichts heraus und wirkt nicht.
    einen Rat hab ich auch nicht, werde demnächst meine Schmerztherapeutin
    fragen und melde mich wieder.

    alles liebe Hypo
     
  4. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Ulla,

    schön mal wieder von dir zu hören...
    Ich klebe auch seit einem Jahr Durogesic, bzw. jetzt Fentanyl Hexal. Fentanyl ist ja der Wirkstoff bei Durogesic.
    Ich habe auch die von dir beschriebenen Symptome.
    Ich klebe mein Pflster auch oft eher, manchmal schon wieder nach zwei statt nach drei Tagen. Dies habe ich mit meinem Arzt abgesprochen.
    Einen anderen Rat kann ich dir nicht geben.
    Ich würde mich fre4uen, von dir mal mehr zu hören.

    Liebe Grüße

    cher
     
  5. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Durogesic

    Hallo Ulla,

    auch ich klebe seit nun 5 Jahren durchweg das Durogesic-Pflaster und komme damit eigentlich ganz gut klar. Vor allem, seit dem es das Durogesic-Smat gibt.

    Jetzt bei der Hitze mußte aber auch ich feststellen, daß die Wirkung keine 3 Tage anhält; bekomme dann heftige Schmerzen, werde sehr unruhig/kribbelig und fange an zu frieren. Das ist dann ähnlich wie beim Schub, nur noch heftiger. Wechsel jetzt nach Absprache mit meinem Doc das Durogesic bereits nach 2 Tagen und habe mir, genau wie adina, angewöhnt, das Pflaster möglichst an einer Stelle zu kleben, die nicht dauerhaft der Sonne ausgesetzt ist. Habe es normalerweise immer auf den Oberarm geklebt, nun klebt es auf dem Unterbauch.

    Ich finde die Idee von Adina, das Pflaster mit Kühlpads zu kühlen sehr gut und werde das auch mal ausprobieren. :)

    LG,
    Speedy

    Du solltest aber auf jeden Fall vorher mit deinem Doc reden, bevor du den Rythmus des Pflasterwechsels in irgend einer Weise veränderst!!!
     
  6. sam

    sam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern, pförring, wo sich Fuchs und Hase gute Nach
    Hallo zusammen,

    ich klebe jetzt seit einem halben Jahr Schmerzpflaster. Hatte bis jetzt drei verschiedene Pflaster, aber so gesehen war es auch immer der selbe Wirkstoff, Fentanyl.
    Zur Zeit klebe ich das Durogesic SMAT 100. Seit einigen Wochen klebe ich es nur noch auf den Unterbauch. Denn da kommt ja eigentlich keine Sonne hin. Vorher hatte ich es auf den Oberarmen. Man da hielt kaum eines. Auch ich hatte den Verdacht, dass die Wirkung nach lässt, da es halt nicht mehr so gut klebt. So,...aber jetzt auf dem Bauch. Na ja, ist es eigentlich das selbe.
    Stimme also Euch zu. Die Hitze raubt einiges an Wirkung. Ich klebe jetzt auch, mit Absprache vom Doc., jeden zweiten Tag schon das nächste.
    Nur bei mir Juckt es jetzt des öfteren. Man :eek: ich könnt mich dumm und dämlich kratzen. :D Ich weiß schon das ich einen Vogel habe. :D Ok, die Hitze;
    Frage: Ist das bei Euch auch so, dass mit dem jucken???

    Weiter hin, alles Gute. Die Hitze lässt ja langsam nach, somit kann es nur besser werden.

    sam