Fehler Impfung

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von moi66, 26. Dezember 2019.

  1. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    85
    Ich hab mir einen Flop erlaubt.. tatkräftig unterstützt von der Hausärztin. Bei der jährlichen Grippeimpfung wurde ich darauf hingewiesen, dass ich keinen Masern-Schutz habe. Klären, ob ich die als Kind mal hatte, konnte ich nicht mehr, und es sei unproblematisch, trotzdem zu impfen.
    Ich habe extra nochmal auf mein Humira hingewiesen, die Ärztin sagte, das sei überhaupt kein Problem mit dieser Impfung.
    Öhm.. mein Rheumatologe war da aber anderer Meinung und hat mir für die nächsten drei Monate erst mal Humira gestrichen, er hat extra noch recherchiert. Blöd gelaufen.. ich hatte etwas in Erinnerung, aber nach 5 Jahren spritzen guck ich echt nicht mehr in den Beipackzettel.
    Aber die Hausärztin war so sicher, das habe ich nicht mehr in Frage gestellt.
    Bis jetzt ist außer einem leichten Schub nix Schlimmes passiert, also keine Erkrankung durch den Lebendimpfstoff. Ich hoffe auch, jetzt keine Resistenz gegen das Humira zu entwickeln und muss einfach 3 Monate durchhalten.
    Es ärgert mich nur - meine eigene Dummheit. Die Ärztin werde ich aber auch nochmal fragen, wie sie dazu kommt, das zu behaupten, wenn der Hersteller des Humiras 3 Monate vor UND nach der Impfung keine Injektion erlaubt.
     
  2. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.798
    Zustimmungen:
    2.378
    Das ist ja ein ganz großer Mist :(. Hoffentlich wirkt das Humira auch weiterhin, wenn du dann erneut damit beginnst.

    Ähnliche Erfahrungen habe ich aber bei meinem HA auch gemacht. Allerdings hatte der "Probleme" mit der Impfung gegen Gürtelrose.
    Und die sequenzielle Impfung gegen Pneumokokken habe ich ihm auch als Kopie vorgelegt. Er hätte es genau andersherum gemacht, da er es logischer fand.
    Seitdem frage ich bei solchen Sachen immer erst meine Rheumatologin.
     
  3. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ach mensch, das ist ja ärgerlich. Ich fliege 2020 nach Südafrica, Grundimmunisiert bin ich seit der Kindheit, nachgeimpft habe ich noch eine andere Impfung, alle 1ß Jahre. Hepatitisimpfungen habe ich GsD auch noch. Aber meine fähige Rheumatologin hat noch mal betont, was geht und was nicht. Ergo werde ich dran denken und mich dran halten. Man muss echt aufpassen, viele Ärzte verderben den Brei, ich habe mir auch immer angewöhnt, zuerst bei der Rheumatologie nachzufragen, bevor ich irgendwas spritzen lasse oder mir einen Zahn ziehen lasse. Sicher ist sicher.
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.406
    Zustimmungen:
    6.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist echt blöd gelaufen... Ich wünsche dir dann mal, dass dich jetzt deswegen kein Schub ereilt und dein Medikament seine Wirkung behält, wenn du es wieder nehmen kannst.
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.638
    Zustimmungen:
    4.503
    moi, das ist blöd gelaufen und ein sagen wir mal unvorsichtiger Lapsus deiner Hausärztin - die MMR-Impfung ist eine Lebendimpfung und kontraindiziert unter Biologica.
    Ich wünsche dir, dass dir auch weiterhin nichts passiert und wäre an deiner Stelle zuversichtlich; falls Humira nicht mehr wirkt, gibt es sicher Alternativen ;)
     
  6. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    85
    Danke für Eure lieben Worte!
    Ich bin bislang, solange ich deutlich auf die Medikation hingewiesen habe, noch nie auf die Nase gefallen. Mal schauen, was die Gute mir sagt, wenn ich das nächste Mal bei ihr bin.
     
  7. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    85
    Man kann doch aus allem etwas positives finden... zumindest bin ich in der aktuellen Corona-Krise nicht unter Immun-Supression.
    Mit geht es mit zwar besser, aber ich kann durchaus mit Schmerzmitteln "funktionieren", ohne dass Cortison notwendig wird.
    Mein Rheumatologe war zwar eindeutig, dass man auf keinen Fall vorsorglich wegen Corona absetzen soll, aber ich in meinem Fall selber entscheiden soll, ob ich es aktuell auch ohne aushalten kann.
    In diesem Sinne wünsche ich allen, dass Ihr so gesund wie möglich bleibt!
     
    Sinela, Ducky, Clödi und 2 anderen gefällt das.
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.798
    Zustimmungen:
    2.378
    Das wünsche ich dir auch Moi!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden