1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Federbetten und Schmerz

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Silberpfeil, 27. Oktober 2015.

  1. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo ,
    wer hat Erfahrung mit Federbetten und dadurch zunehmende Gelenkschmerzen.

    Seit meiner Irisentzündung und den darauf folgenden Schmerzschub in meinen Gelenken ,musste ich mein Federbett weg legen. ..

    nun gehts wieder besser.

    Wer hat damit auch Probleme?
     
  2. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Silberpfeil,

    wir haben schon lange keine Federbetten mehr........,
    aber mehr aus hygienischen Gründen,ich habe lieber waschbare Decken....
    Federn leiten auch den Schmerz,google mal Federbett u Schmerz....

    liebe Grüsse
    Cris
     
  3. roco

    roco Guest

    bei entzündungen, egal wo (auch zahnschmerzen durch entzündungen zb.) sind federbetten/-kissen nicht gut... wie cris schon schrieb...

    musst du dir wohl ne andere dicke decke zulegen...

    LG
     
  4. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Rocco,
    genau so ist es:-D
     
  5. Sunflower77

    Sunflower77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Wieder was dazu gelernt! Wir haben zu Hause zwei unterschiedliche Bettdecken... da muss ich doch mal nachschauen, glaube eine davon ist ein Federbett.
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    danke für eure Antworten.....

    Nein - die Betten sind ausrangiert :o.... Meine älteste Tochter hat sich gefreut..Ich habe sie ja erst seit letzes Jahr, waren auch recht teuer. Da denkt man, mal was richtiges GUTES sich zu gönnen - und dann ....:mad:


    Wenn ich an früher denke, da gab es (jedenfalls bei uns) nur Federbetten..... Vielleicht wäre da so manch Rheumakranker schmerzloser - wenn nur die Bettdecke ne andere wäre.

    Ich habe jetzt andere Zudecken, die kann ich im Sommer auseinander knöpfen - und jetzt sind sie auch kuschelig warm und auch waschbar.... :)

    Selbst mein Mann meinte - dass nun seine Beine nicht mehr so schmerzen.... Er hat stark Arthrose in die Knie....
     
  7. Sunflower77

    Sunflower77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Tatsächlich haben wir noch ein Federbett. Ich schlafe aber zum Glück nicht unter dem, sondern habe eines mit Hohlfaserkugeln.

    Gibt auch Bettdecken aus Kamelhaar, soll wohl auch gut sein bei Rheumatikern.
    Hat jemand Erfahrung hierzu?
     
  8. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
  9. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    ich bevorzuge im Sommer Wildseide und im Winter Kamelhaar und bin sehr zufrieden.

    Das Federn bei Schmerzen nicht gut sind, hat mir der Neurologe gesagt als ich mit Migräne
    in Behandlung war.

    "alles wird gut"
    ..Heidesand..
     
  10. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ich erinnere mich da an die Worte meiner Oma. Sie sagte immer, Federbetten würden die gute Luft "sticken". Damit meinte sie wohl Stauen oder fehlende Zirkulation. Ich bin in dem Bewußtsein aufgewachsen, z.B. bei Entzündungen oder sog. heißen Krankheiten Federbetten zu meiden.

    LG Eve
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    jetzt mal meinerseits eine ganz dove frage:

    was meint ihr unter "federbetten"?
    gehören daunendecken dazu?
    ich denke mal ja.

    ich habe eine decke aus russischen (?) wildentendaunen, eingehüllt in eine fallschirmseide. extrem leicht (knapp 500 gr.), waschbar bzw. sogar kochbar und natürlich extrem teuer.
    ich friere nicht unter dieser decke, kann mich drin einkuscheln.

    bislang war ich mit dieser anschaffung sehr zufrieden.
    war diese erhebliche investition nun doch nicht ganz richtig?

    lg
     
  12. Sunflower77

    Sunflower77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2015
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden
    Zitat aus Wikipedia

    Manchmal wird dazu geraten, nicht auf Feder- oder Daunenkissen zu schlafen, da diese den Zahnschmerz „ziehen“ sollen, was dem Aberglauben zuzuordnen ist.Die Verstärkung des Zahnschmerzes ist auf die liegende Position und damit veränderte Blutdrucksituation im Kopfbereich zurückzuführen, womit auch der schmerzauslösende Druck im Pulpencavum des Zahnes erhöht wird

    https://de.wikipedia.org/wiki/Daune

    Hm, ich glaube, der Artikel sollte mal aktualisiert werden.

    Die Daune ist übrigens nur leichter und "flauschiger" als die Feder.
    Somit gilt die hier aufgeführte These wohl ebenso für die Daune.

    Ich habe mir bereits ein paar Kamelhaarbettdecken angeschaut, mich beraten lassen und Preise verglichen. Nu muss ich mich nur noch für eine Wärmeklasse entscheiden. Schwierig.
    Gibt beim Kamelhaar übrigens auch den Unterschied zwischen dem Deckhaar und dem Kamelflaumhaar, letzteres wird aber fast nur noch für die Bettdecken genutzt.