Fatigue

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kekes, 16. März 2019.

  1. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Freu mich auch für dich Tusch. Es ist schön wenn man das erreichen kann was man sich vorstellt. Lg
     
    Tusch gefällt das.
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.127
    Zustimmungen:
    9.712
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hätte heute früh zum Hausarzt gemusst wegen dem Herzprogramm, Blut abnehmen etc., aber ich habs wieder nicht geschafft, so früh aus dem Bett zu kommen. Den Wecker hab ich schlicht verpennt. Überhaupt scheint sich zu rächen, dass ich die letzten Tage so munter war und anscheinend zu viel gemacht habe.
    Ich warte jetzt darauf, dass jemand von der Praxis anruft und quengelt, ich hab dem Doc nämlich schon öfter gesagt, dass ich das nicht schaffe, so früh zu kommen, aber er will ja partout niemanden zum Blut abnehmen vorbeischicken. Dabei ist das jedesmal ein Riesenproblem für mich.
    Der Mann weiß doch von der Fatigue, aber trotzdem lässt er sich nicht drauf ein. Dann soll er aber bitte auch nicht maulen, wenns von meiner Seite aus nicht klappt.
     
  3. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1.016
    Nicht ärgern, Maggy... Mein Therapeut ist da noch ganz anders. Wenn ich ess nicht schaffe, meinen Termin wahrzunehmen, kriege ich ein Ausfallhonorar in Höhe von 60,00€ in Rechnung gestellt. Und das bekomme ich auch von meiner Kasse nicht wieder. Und dann sitze ich zwischen Baum und Borke..... alles nicht wirklich schön....
    LG
    Lieselotte
     
  4. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Ich kenne beides maggy.
    Der Hausarzt versteht es nicht wirklich wenn ich nicht kommen kann.
    Ja wie Liselotte sagt ich muss auch 30 Euro bezahlen wenn ich mal nicht zur physio kommen kann.
    Alles echt schwierig.
    Mit der kranke Kasse brauch ich auch nicht reden die verstehen das Problem noch weniger.
    Glg.
     
  5. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.127
    Zustimmungen:
    9.712
    Ort:
    Niedersachsen
    Solche Rechnungen durfte ich auch schon bezahlen. Deshalb mache ich auch so ungern feste Termine, weil ich nie weiß, ob ich die überhaupt einhalten kann.
    Gerade bei der Physio ist es so, dass ich nie die ganzen 6 Termine einhalten kann. Spätestens nach dem 4. Mal ist der Akku leer und dann geht gar nichts mehr. Vielleicht schaffe ich gerade noch den 5. und dann wars das auch.

    Mir fallen gleich die Augen zu, heute ist es aber auch wirklich schlimm...
     
  6. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Ja mir geht's auch so maggy. Aber ohne Termin geht bei uns nix bei physio.
    Aber ich habe jetzt ein schreibn vom Hausarzt das ich absagen kann ohne Storno zu zahlen.

    Mich nervt das sehr das ich keine Termine einhalten kann.
    Es geht ja auch privat nicht anders.
    Will oft wo dabeisein. Wenn dann der Tag kommt wo dieses oder jenes statt findet muss ich zu meinem Mann sagen fahr bitte alleine ich kann nicht.

    Das tut Mir oft sehr weh.
    Denn das lebn läuft an mir vorbei. Lg
     
  7. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.294
    Ort:
    Panama
    Ich wage zu bezweifeln, dass der physio das schreiben des hausarztes anerkennt.
    Fakt ist, dass die physio für ausgefallene termine kein geld bekommen.

    ich war selber schon auf der betroffenen Seite, dass ich zahlen sollte.
    Seitdem habe ich keine physio mehr gemacht, außer in der einrichtung, wo die physio ins haus kommt.

    War aber als logopädin auch schon auf der anderen seite, dass ich rechnungen stellen musste.
    Es gab eine vorgabe der chefin, xy an therapien pro tag für x geld, wenn nicht wird geld abgezogen
    Und niemand ,auch ihr nicht, lässt sich gern geld wegnehmen
     
    Katjes, teamplayer, Pasti und 2 anderen gefällt das.
  8. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Ja wenn physio ins Haus käme were es e okay.
    Kann sie aber nicht sagt mein Hausarzt wird nicht bezahlt von der Krankenkasse.
    Daher das Schreiben von ihr.
    Ich Zahl doch nicht jedesmal 30 Euro weil ich nicht kommen kann.
    Ist ja nicht meine Schuld ich möchte ja kommen.

    Ja ducky es klappt mit dem schreibn vom Hausarzt. Ich muss einen Tag vor Therapie Termin absagen dann muss ich nicht zahlen.
    Trotzdem nicht ganz einfach für mich kranker Mensch weil ich es am Vortag oft nicht weiß wie es morgen geht.

    Aber ja anders wird es nicht gehen wie ducky sagt sie brauchen auch ihr Geld.
    .
    Dumme Sache alles wenn man nicht weiß is was morgen ist.
     
  9. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.294
    Ort:
    Panama
    Mit einem tag vorher absagen klappt es hier auch ohne zettel vom arzt.
    Aber in 24 std kann viel passieren.

    Wir haben das in der praxis so gemacht, dass leute nicht bezahlen mussten, die morgens anriefen, da die warteliste brechend voll war, hat man meist noch jemanden zur diagnostik einbestellen können
     
  10. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1.016
    Liebe Ducky, ich kann auch die andere Seite verstehen.( ist es nicht blöd, die andere Seite zu sagen, wenn eigentlich beide dasselbe wollen?)
    Aber da macht auch oft der Ton die Musik. Will sagen, dass es nicht sein kann, dass ich zwei Drittel einer stattgefundenen Therapie bezahlen muss, wenn sie eben nicht stattgefunden hat. Alle Praxen jaulen über einen extremen Bürokratieaufwand, in so einer Ausfallzeit könnte man prima was davon erledigen, natürlich nicht, wenn Hausbesuche vereinbart sind....Und wenn ich sehe, dass bei meiner Internistin jede Zeit mit zwei Namen im Terminbuch zu stehen hat, dann kann man sich auch freuen als Praxis, wenn gelegentlich ein Patient ausfällt. Es werden ja nicht alle gleichermaßen mit dieser Matschigkeit zu kämpfen haben....Wie gesagt, wenn alles im Verhältnis bleibt, würde sich keiner beschweren. Aber die komplette Therapie oder den größten Teil davon abzurechnen, obwohl nichts stattgefunden hat, finde ich nicht rechtmäßig...
    LG Lieselotte
     
  11. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Das Problem mit dem nicht Absagen und dann zahlen müssen ist nicht so einfach.
    Ich verstehe die Seite des Patienten, der einen nicht abgesagten Termin bezahlen muss, sehr gut. Aber wie Ducky schreibt, hat die Physio Praxis einen Ausfall, d.h. Der Therapeut arbeitet die 20 min. nicht und die Praxis hat eine Verdienstausfall.
    Meine Empfehlung ist, mit der Praxis im Vorfeld sprechen und die Problematik erklären. Die meisten Praxen machen in so einem Fall, besonders wenn man Dauertermine hat, Ausnahmen und fordern keinen Ausfall. Wenn man jedoch eine Ausfallgebühr bezahlen muss, dann steht einem der ausgefallene Termin weiterhin zu. Somit hat man die sechs Behandlungen dann auf jeden Fall.
    30,— Euro finde ich viel :aeh: - was berechnet die Praxis denn da?
    Ich habe Dauertermine, und wenn ich mal einen Termin nicht schaffe, dann versuche ich so früh wie möglich abzusagen. Bis jetzt habe ich noch keine Ausfallrechnung bekommen.
    Mir ist die KG sehr wichtig, weil sie mir wirklich hilft. Deswegen verpasse ich ganz selten einen Termin. Danach fühle ich mich immer besser und komme besser durch die nächsten Tage.

    Mir macht gerade dieses Wetter auf und ab sehr zu schaffen. Ich kann mich nur schlecht konzentrien...
    sonst geht’s mir deutlich besser.

    LG
    Tusch
     
    Katjes und teamplayer gefällt das.
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    @ Lieselotte ich muss gerade etwas grinsen... wir Therapeuten müssen in unser Arbeitszeit behandeln, denn nur das wird von den KK bezahlt, alles andere müssen wir entweder zwischendurch erledigen ( bei der Taktung oft nicht einfach) oder nach Feierabend.
    Natürlich freut sich jeder Angestellte Therapeut über einen Ausfalltermin und genau da machen wir den „Bürokram“ wie Therapeut-Arztbericht schreiben, Dokumentation oder einfach nur Saubermachen, aber auch Fango und co. vorbereiten. Aber das bezahlt die KK nicht (Ähm.. bis auf den Bericht dafür gibt’s ein paar Euro, ich glaube 3 bis 4,-)
    Die Praxis darf uns den Ausfall nicht vom Gehalt abziehen (das wird aber schon im Gehalt mit einkalkuliert) aber es gibt Praxen, bei denen diese, meist 20 min, als minus Arbeitszeit gerechnet wird, obwohl wir o.g. Sachen erledigen.
    ...
     
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    ... ich stehe nun mal auf beiden Seiten und wünsche mir sehr, dass einige Patienten uns nicht nur als „Dienstleister“ sehen, sondern als Menschen, die eine echt anstrengenden, Verantwortungsvollen und unterbezahlten Job machen. Genauso wie Pflegekräfte, Arzthelfer usw.


    Sorry.. musste ich mal loswerden.
     
    teamplayer, Keks2389, Ducky und 3 anderen gefällt das.
  14. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1.016
    Liebe Tusch, na klar ist es immer blöde, wenn ein vereinbarter Termin nicht stattfindet. Aber wir müssen alle Zeit investieren in solche Sachen. Es kann nicht sein, dass die Behandlerseite Zeitverluste in Rechnung stellen darf, man als Patient aber Pech gehabt hat, wenn man zwar mit Termin aber dennoch teilweise stundenlanger Wartezeit zum Arzt geht. Da ich vom Dorf in die große Stadt :) fahren muss, habe ich früher versucht, meine Termine zusammen zu legen. also an einem Tag mit mehreren Stunden Karenzzeit dazwischen, falls es mal was länger dauert. Aber wenn man trotzdem ewig wartet beim ersten Termin, den zweiten verschieben oder absagen muss, weil man's nicht schafft, ist das richtig blöde. Und wenn dann dafür noch eine Rechnung kommt, die fast die gesamte Therapie, obwohl nicht stattgefunden, umfasst, dann schwillt mir der Kamm. und das bei Menschen, die von dem Wort Fatigue noch nie etwas gehört haben. Unsereins ist doch dann richtig schlecht dran. Aber klar, es gibt da zwei Seiten und eine verliert immer. Ist mir schon bewusst, welche das ist. kann man nichts machen. Muss man so hinnehmen oder nicht mehr zum Arzt gehen mit Termin. Oder als chronisch Kranker die Termine so verteilen, dass man jeden Tag nur einen hat. Da wird bei manchen die Woche wohl nicht ausreichen. Jedenfalls geht es mir im Moment so. Sorry, das musste jetzt bei mir mal raus....
     
    Tusch gefällt das.
  15. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    1.294
    Ort:
    Panama
    Da ist nicht der therapeut dran schuld, sondern die kk, die solche ausnahmen nicht zahlt.

    @Tusch
    Mir ging wirklich geld verloren,da ich damals ein grundgehalt für die arbeit in der schule bekam und ansonsten auf provisionsbasis gearbeitet habe.

    In einer physiopraxis ,in der ich mal war, wurde für den ersten ausfall nichts fällig, für den zweiten die hälfte und beim dritten mal,das gesamte endgeld
     
    Tusch gefällt das.
  16. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    @Ducky .. so habe ich auch lange gearbeitet. Niedriges Grundgehalt und am Rest mit der Hälfte beteiligt. Wenn dann ein 60 min. Lymphdrainage abgesagt hat und kein Ersatz Termin gemacht werden konnte, dann war das echt teuer.

    @lieselotte08 ... ich kann dich sehr gut verstehen. Ich hasse auch diese langen Wartezeiten beim Arzt. Nicht nur, dass man da sitzt und Lebenszeit verschwendet, manchmal schaffe ich das auch körperlich kaum. Aber manche Ärzte können sich das wohl „erlauben“ - man hat als Patienten ja selten eine Alternative. Beim HA verstehe ich das sogar noch. Da kommt ein Notfall rein und schon verschieben sich alle Termine. Das ist wie beim Stau auf der Autobahn.
    Beim Facharzt ? finde ich es manchmal unverständlich. Bei meinem Rheumatologen warte ich nie länger als 15 Min. Die haben die Praxis total gut geplant. Beim Orthopäden wartet ich immer lange. Die sind völlig überlaufen.

    Ich bin aber Physio und bei uns wartet man selten länger als 5-10 Min. Das ist schon lange, weil die Patienten im 20 Min. Takt geplant werden. Wenn ich das nicht einhalte, hätte ich nie eine Mittagspause. Außerdem kommt der Patient nicht wieder, wenn er unzufrieden ist. Denn da hat er ja Alternativen genug.

    Beim Arzt musste ich noch nie eine Ausfallgebühr bezahlen, deswegen kann ich da auch nix zu sagen. Bei meiner Psychologin musste einmal kurzfristig wegen Migräne absagen. Sie wollte auch eine Ausfallgebühr von 60 Euro.

    Eine Lösung gibt es wohl nicht für das Problem. Außer bei der Terminvereinbarung schon mitteilen, dass man aufgrund der Fatigue evt. nicht kann und dann vereinbaren, wie damit umgegangen wird. Manchmal hilft reden.
    Ich bin ein Optimist :p
     
  17. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    680
    Ort:
    Südpfalz
    Ich bin heute aber auch ganz matschig. Das Wetter tut sein übriges dazu. Alles ist grau , schwül und ab und zu fallen paar Tropfen.
     
  18. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.042
    Zustimmungen:
    4.170
    Ort:
    Norddeutschland
    Das eine hat nur mit dem anderen nichts zu tun, außer in Deiner Planung.

    Wie gut, dass sie mit Fatigue nichts zu haben, nur so können sie ihren Job gut machen und Dich mit ihrer Energie gut behandeln. Oder möchtest du von einem erschöpften Menschen mit dauerhaft kalten Händen behandelt werden?

    Dafür, dass der Arzt seine Praxis schlecht führt, Du es weißt und trotzdem die Termine so legst, kann die Physiotherapeutin nichts. Ganz ehrlich.

    Ich bin nur Patientin, komme aber aus der Dienstleistung. Du hast einen Behandlungsvertrag mit der Therapeutin, der verbindlich ist. Gefällt er Dir nicht, könntest Du neu verhandeln oder jemand anderen suchen.

    Ich finde diese Sichtweise verständlich, aber egoistisch.

    Genau so ist es. Ich habe fünf Tage die Woche 1 - 2 Behandlungstermine, dazu kommen die Akutbehandlungen und Routinekontrollen (fünf Fachärzte). Als die Fatigue noch sehr stark war, habe ich nur für diese Termine das Bett verlassen und den Rest vom Bett aus gemacht. Haushalt natürlich nicht, den machte der Pflegedienst oder es blieb liegen.

    Man muss sein Leben darauf einstellen und entsprechend handeln. Solange ich die Verantwortung bei mir belasse und sage, dass ich mich verschätzt habe, bekomme ich keine Probleme. Nörgele ich herum, das alle anderen Schuld sind, hat keiner mehr Lust, mit in diesen Pauschalpott geworfen zu werden. Gelebte Erfahrung.
     
    Katjes, Tusch und Ducky gefällt das.
  19. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin Teamplayer
    So ist auch meine Erfahrung, ich muss für mich sorgen und kann nicht immer andere dafür verantwortlich machen. Heute musste ich beim HA eine Stunde warten. Das ist echt nervig. Aber eine von den drei Ärztin hat sich Heute krankgemeldet. Auch das passiert, sind ja auch Menschen. Und die anderen beiden haben ihr Möglichstes getan um alle Patienten zu behandeln und keinen nach Haus zu schicken. Ich hatte also die Wahl. So muss man es einfach mal betrachten.

    Hier war es heute recht schön, aber gleich wieder 28 grad. Ich habe ganz langsam gemacht und tatsächlich eine kleine Wand mit hübscher, Knall grüner Farbe verschönert. Ich bin. So stolz :1syellow1:

    @LieseLotte... davon abgesehen.. ich verstehe dich natürlich :knuddel:. Manchmal ist einfach der Pott voll, wie man hier im Norden so sagt.
     
    Maggy63 und lieselotte08 gefällt das.
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.127
    Zustimmungen:
    9.712
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich glaube, dass es gestern echt am Wetter lag, dass die Augen nicht aufzukriegen waren. Heute wars fast noch weniger zu ertragen. Aber wegen meiner Zahn-OP hatte ich mittags noch mal 3 Stunden geschlafen und bin bis zum Abend drin geblieben.
    Mein Mann musste dann noch mal zum Baumarkt, da bin ich mal mitgefahren. Was den anderen Frauen die Schuhgeschäfte, sind für mich die Baumärkte.:laugh:. Ich hab auch noch was gekriegt, dann hat sichs auch gelohnt.

    Morgen ist Abschlussfest im Kindergarten, da hab ich für mich aber gleich abgesagt. Das ist zwar bei meiner Tochter überhaupt nicht gut angekommen, aber ich kann nicht immer alles mitmachen, nur damit keiner beleidigt ist. Die ist im Moment eh sauer auf mich, da kommts auf das auch nicht mehr an. Ich weiß,dass mir jetzt sowas zu viel ist und da muss ich auch mal an mich denken. Egoistisch, aber wichtig.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden