1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Falscher Film oder was!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Jula, 8. August 2007.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    hatte heute den von meiner HÄ vorgezogenen Termin bei der RÄ.Sie hat den am Montag für mich gemacht,da ich ja das MTX absetzen mußte wegen der Blutbildveränderungen(Thrombozyten sind wieder am steigen,inzwischen bei 98000).
    Also,komme da heute an,komme sogar pünktlich dran und dann fragt die mich tatsächlich,warum ich denn heute komme,stehe außerdem noch für den 24.8. im Computer und überhaupt,was ich eigentlich will!Sage ich zu Ihr,das meine HÄ doch Montag mit ihr telefoniert hat,das evtl. ne neue Basis angefangen werden sollte usw.Da sagt sie,sie könne sich an das Gespräch gar nicht erinnern,auch das sie mir vor fast 10 Jahren Azufildine verschrieben hatte wußte sie nicht mehr,die Nebenwirkungen waren ja nur wohl die Hautgeschichte?Na,wenigstens das Arava abesetzt werden mußte,das wußte sie.Ne,und jetzt gleich ne neue Basis wollte sie auch nicht,denn,so wie mit meiner HÄ auch besprochen,Humira ist ja doch ziemlich teuer und außerdem käme bei mir ja so viel zusammen,da weiß sie nicht obs wirkt,und Ihr Buget ist ja auch so ne Sache,blabla.
    Dann pfiff sie noch meinen Enkel an,der wirklich lieb war,er solle sich mal nicht auf den Drehstuhl setzen,das halten ihre Nerven nicht aus!
    Nun ist es so,das erstmal Cortison erhöht wurde,20mg,und ich gnädigerweise im November wieder kommen kann.
    Wenn vorher was ist,sollte ich mich bei ihr melden,die jungen Ärzte schiessen ja immer gleich übers Ziel raus(fand ich unverschämt,denn meine HÄ ist sehr besonnen und kümmert sich einfach nur rührend).
    Verstehe ja,das meine Werte sich erstmal normalisieren müssen,aber das geht ja doch flott voran,aber mich so im regen stehen zu lassen?
    Ich mußte das einfach mal loswerden,hab mich echt geärgert und grad momentan gehts mir auch mit den Schmerzen schlecht.
    Ach so,sie ist auch nicht auf meinen seit 3Tagen steifen Hals eingegangen,der höllisch wehtut,absolut keine Reaktion!
    Trotzdem allen einen schönen Tag
    Jula
     
  2. Clau

    Clau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa
    Hallo Jula
    das ist wirklich unverschämt. Manche Ärzte führen sich auf, als wären sie der Allmächtige persönlich und in Wirklichkeit sind sie miese Stümpfer.
    Ich wohne seit 12 Jahren nicht mehr in Deutschland. Hier in Spanien kann man sich sofort schriftlich ohne grossen Papierkram beschweren. Ich denke in Deutschland ist das auch möglich. Ich finde, solche Behandlungen von Ärzten, die sich eigentlich verpflichtet haben, dem Menschen zu helfen, mehr als verantwortungslos und manchmal kann sowas schlimme Konsequenzen haben. Erzähl das mal deiner HÄ. Vielleicht kannst Du ja sofort den Rheumatologen wechseln. Ärgere Dich nicht mehr. Schade, dass Dein Enkel nicht aus versehen irgendein Medizinschränkchen oder ähnliches umgeschmissen hat.....:p
    Viele liebe Grüsse
    Claudia
     
  3. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Jula,
    das tut mit echt leid, dass du so ein Pech gehabt hast, war wohl wirklich nicht dein Tag, oder besser der deiner RÄ!:mad: :eek: Ich kann deinen Zorn und deine Enttäuschung gut verstehen zumal sich deine HÄ so bemüht hatte. Ich hatte auch schon solche Begegnungen der unangehmen Art und war hinterher fix und fertig, aber das nützt ja alles nix,du wirst dich wohl oder übel auf die Suche nach einem besseren Rheumatologen/in machen müssen. Mir ging´s auch mal so und ich dachte:"was tue ich hier", aber da hab ich meinem Herzen Luft gemacht! ich dachte, jetzt fliege ich aus der Praxis, aber im Gegenteil, seitdem verstehen wir uns prächtig und ich fühle mich sehr gut betreut!:D Was ich ja wirklich schlimm finde, ist, dass die RÄ deinen Enkel so angefahren hat, solche Dinge sollten doch wirklich nicht vorkommen!
    Also, Kopf hoch und lass dir nichts gefallen!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  4. Jutta2

    Jutta2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Jula!

    Ich kann Dir auch ne schöne Story von meiner Ärztin schreiben. Eigentlich war ich mit ihr ja immer zufrieden, sie ist Internistin, keine richtige Rheumatologin, aber ich habe mich bei ihr immer gut betreut gefühlt. Wenn sie nicht weiter wußte, hat sie mich in die Rheumaklinik geschickt. Letzte Woche hat mich die Schwester angerufen und mir mitgeteilt, dass sie alle Rheumapatienten " abgibt ", weil sie sich auf Kardiologie spezialisiert. Ich habe aber Lupus mit Herzbeteiligung, das kann ich auch nicht verstehen. Jetzt habe ich mir einen Rheumatologen, übrigens den einzigen im ganzen Harzkreis für 250.000 Einwohner (!!!!!)gesucht und für den 5.12. einen Termin bekommen:( :( (aber noch in 2007;) ).
    Da bekommst Du einen Anruf und das wars.
    Ich hoffe, dass meine Hausärztin in der Zwischenzeit die Betreuung übernimmt, denn auch hier kann es sein, dass das Budget für die rheumawerte nicht reicht.
    Erst wenn man krank ist, merkt man, wie krank das Gesundheitswesen ist.

    Liebe Grüße Jutta
     
  5. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr Lieben,
    war gestern tatsächlich nicht mein Tag!Mein Monitor fing auch noch an zu spinnen,hat Streifen und wir werden wohl noch einen neuen kaufen müssen.
    Morgen hab ich Termin bei meiner HÄ und ich denke,ich werde Ihr das Gespräch von gestern auch wiedergeben.Ist ja eigentlich auch eine Diskreditierung von ihr selbst gewesen.Hab dann heute mit den 20mg Corti angefangen,leider wirkt es nur bis zum Nachmittag,und dann gehts mir wioeder bescheiden.Der Nacken ist auch noch am wehtun,trotz der KG heute.
    Hab mich auch noch nicht wirklich abgeregt,weil ich mich immernoch veralbert vorkomme und die HÄ dazu.
    Das Problem ist das ich in einer Gegend wohne,wo die Rheumadocs richtig dünn gesegnet sind und Hannover ist echt weit.Göttingen soll ja momentan auch ins Chaos gestürzt sein,hat wohl irgendein Doc gewechselt.Aber sowas wie bei der RÄ hab ich auch nicht mehr im Plan.
    Werd die Tage mehr berichten da ich am Weekend mein Kind in Köln besuchen möchte.Hoffe,das die Bahnfahrt klappt und mein Hals mitspielt,sonst lass ich mich gleich in Köln einweisen.
    Lieben Gruß Jula
     
  6. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    Hallo,

    man kann sich über die Kassenärztliche Vereinigung über Ärzte beschweren aber leider bringt das gar nichts.
    Habe es erst selbst erlebt. Der Arzt hatte alles abgestritten und für die KV war alles ok, der Pat. bildet sich das alles nur ein.
    Widerspruch zwecklos. Eigentlich sollte mn sich zu jedem Arztbesuch einen Zeugen mit nehmen.

    Gruß
    Simone
     
  7. Starhaven

    Starhaven Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich war mal in Hannover bei der Weidemann in Behandlung. Schmerzen und Schwellung im Sprunggelenk ohne erkennbare Ursache. Ihre Diagnose nach 3 Minuten Gespräch: Akute Sarkoidose. Mit der hat sie mich dann auf die Strasse gesetzt, ohne Aufklärung, was das bedeutet, nachdem ich über 3 Monate auf nen Termin warten musste. Das einzige, was ich bekam: Kortison in hohen Dosen (130-140mg tgl.) als die nicht anschlugen war sie ratlos, das wäre halt so und dass bei unter 100 mg die Schmerzen wiederkommen wäre ja normal und son Schub dauert halt. Naja, 6 Monate dann doch wohl eher nicht.

    Durch nen Tipp einer Bekannten hab ich mir auf eigenen Wunsch ne Überweisung in die Ambulanz in der MHH geholt. Die haben dann erstmalig die Diagnose meiner ehemaligen Ärztin angezweifelt. Bisher lautet das Ergebnis: undifferenzierte Athritis, nicht erosiv, aber schmerzhaft. Seither bin ich eigentlich sehr zufrieden, trotz langer Wartezeiten auf reguläre Termine. Wenn was dringenderes ist, lass ich mich zum Doc durchstellen oder er ruft mich zurück, das klappt ganz gut. Anweisungen für Änderungen schickt er dann direkt an meine HÄ (welche gottseidank Internistin ist und viele Rheuma-Patienten hat). So ist das Netzwerk eigentlich mal gedacht gewesen.

    Wenn einen der Facharzt abcancelt und tut, als sei er/sie Gott, kann man sich erstens nur Luft machen und zweitens den Arzt wechseln.

    Ich wohne übrigens auch im Harz, Clausthal-Zellerfeld. Die Fahrt nach Hannover nehme ich regelmässig auf mich, um nicht wieder so eine Odyssee durchzumachen.
     
  8. zecke73

    zecke73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    317 Niedersachsen
    hallo starhaven,

    klar da hast du recht. Man hat zum Glück freie Arztwahl.

    Was würdest du machen wenn dir ein Arzt sagt in 8 min. habe ich keine zeit einen Pat. zu untersuchen aber wenn sie mir 500 € geben mache ich das und gehe im anschluss noch mit ihnen essen. Und wenn ihnen das nicht passt gehen sie mit auf die Ärztedemos.
    Also lange war ich nicht bei dem in der Praxis und in der Zeit hat er sich nur über gott und die welt aufgeregt und solche sprüche losgelassen.

    Ich hatte mich da drüber so geärgert das ich mich bei der KV schwert habe.

    Gruß
    Zecke

    Ich habe jetzt einen Termin bei einem Spezi in Hamburg. Zu dem nehme ich auch gerne 350 kmh auf mich.
     
  9. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    wollte nochmal kurz berichten.Hatte am Freitag den Termin bei meiner HÄ.Hab ihr nur ganz kurz geschildert was abgelaufen ist und sie war auch etwas sauer,sagte mir aber auch,das sich die Beschwerden über die RÄ die letzten Jahre immer mehr häufen.Nun hat sie mir 2 Adressen gegeben,einmal Wolfsburg und Goslar.Ist zwar ziemlich weit,aber ich da bei beiden heute angerufen.In W habe ich für den 18.12. einen Termin bekommen in Goslar in diesem Jahr nichts mehr,da werden die neuen Pläne erst im Oktober erstellt.Jetzt sitze ich mit 20mg Cortison hier,es geht mir beschi... und ich bin echt am hadern,ob ich dann wenigstens den Termin am 5.11. bei der RÄ wahrnehme.
    Wir hatten uns auch kurz über das Klinikum Göttingen unterhalten,das wollte mir meine Hä aber nicht empfehlen,da es dort wohl momentan auch drunter und drüber geht.
    An eine Beschwerde bei de KV hatte ich auch gedacht,aber das wird tatsächlich nur abgeschmettert(hatte den Fall mal vor Jahren wegen zahnärztlichen Notdienst).
    Also heißt die Parole wohl durchhalten.
    Lieben Gruß
    Jula