1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fallen euch auch öfters Dinge einfach aus der Hand?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von lpz1976, 30. Oktober 2013.

  1. Mone72

    Mone72 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2016
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wendland
    Das hatte ich verstärkt VOR meiner Karpaltunnel -OP.
    Da ich Zahntechnikerin bin, war das am Ende nicht mehr so witzig, da mir teilweise auch die Arbeiten der Patienten aus der Hand gefallen sind.
    Die OP war im April diesen Jahres und alles ist gut verlaufen.
    Mir fällt nichts mehr aus der Hand ; ich hab jetzt eher das Problem, das ich von vorneherein einige Sachen garnicht mehr in den Händen greifen kann wenn ich einen " schlechten Tag" habe...:/
     
  2. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.106
    Zustimmungen:
    547
    Ort:
    in den bergen
    heute morgen ist mein schöner käsesalat auf dem boden gelandet............
    immerhin,seitdem mir ständig etwas runter fällt ist mein fußboden immer sauber :D
     
  3. Minika

    Minika Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Wenn man hier liest, erkennt man sich doch in vielem wieder.:o

    Mir fallen auch oft Dinge aus der Hand. Ich merke es gar nicht richtig, irgendwie liegt das dann einfach plötzlich unten.
    Ich muß mich richtig darauf konzentrieren, etwas auch festzuhalten, dann geht es.

    Ich war beim Neurologen, o.B. Der vermutet, das es mit dem Raynard Syndrom zusammenhängt.
     
  4. Honeymoons

    Honeymoons Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Oslo
    Oh ja, als ist meine Hand auf einmal nicht da! Mein Freund meint, ich habe MS, weil mir pløtzlich das Auge runter klappt oder der ganze Arm wie "tot" pløtzlich ist. Da hatte ich kein Nervesystem rechts ;@(
     
  5. Samuro

    Samuro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2018
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    NRW
    Ich kann mich da auch einreihen. Dauert landet was auf dem Boden oder ich greife nach dem gefüllten Glas und zakk schieß ich es über den Tisch.
     
  6. Milica

    Milica Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    33
    Kenn ich auch. Teller in den Schrank räumen oder Stapel raus nehmen kann ich schon gar nicht mehr. Kleingeld aus dem Geldbeutel fummeln, meinen Mädels die Haare Flechten, der kleinsten die Hose hochziehen, Brot schneiden und und und alles schwierig. Sachen plötzlich aus der Hand verlieren, ja irgendwie blöd
     
  7. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    Das kenne ich auch. Besonders morgens, wenn die Hände im Steiftiermodus sind.
    Ich habe echt lange gebraucht, um zu verstehen, dass ich den kaffeebecher nicht mal so nebenbei tragen kann. Da muss ich mich schon konzentrieren.
    Ich habe auch Probleme, die Tabletten aus der Packung zu drücken. Die kleinen Scheisserchen wollen nie so wie ich. Deswegen habe ich einen ganz bunten Tablettenspender geschenkt bekommen. Mein Mann befüllt den wöchentlich für mich (Schatzi :herz:)
    Was besonders nervt, dass manchmal einfach so, was aus den Händen fällt.
    Mein Enkelkind finde das total klasse :queen1:. Immer schön positiv lachen.:roflmao:

    LG
    Tusch
     
  8. Ellendelle1

    Ellendelle1 Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2018
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    35
    Hallöchen,

    habe gestern einen sehr kleinen Teller fallen lassen, kleiner als eine Untertasse. Davon habe ich jetzt nur noch zwei. Schade, waren ein Gewinn und über das Set habe ich mich damals sehr gefreut. Die Teller sind auch super praktisch für Kerzen, als Deckel für Trinkgläser und als kleine Snackteller.
    Ich habe immer gedacht, das Fallenlassen kommt von den Medis, weil Ärzte meine Kraft in den Händen immer als normal bezeichneten. Aber dem ist wohl nicht so, wenn ich mir eure Kommentare so durchlese. Ich hab ja auch Schwierigkeiten, Gläser aufzumachen etc.
     
  9. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    Zur Handkraft. Es gibt Handkraft Messinstrumente, die haben z.B. Ergotherapeuten in der Praxis.
    Es gibt normwerte für die Handkraft (auf alter und Geschlecht aufgeschlüsselt)
    Man unterscheidet auch zwischen großer und kleiner Faust, Pinzettengriff (feinmotorisch)
    Meine Handkraft hat sich seit Beginn der Erkrankung um die Hälfte reduziert (leider fallen mir gerade die genauen Werte nicht ein - ich suche die validierte Tabelle aber Noch raus, wenn es euch interessiert) obwohl ich zG keine großen rheumatischen Veränderung an den Gelenken habe.
    Dazu kommt, dass die Feinmotorik durch die Steifheit vermindert ist.
    Und natürlich auch der Schmerz, der bei mir immer hemmend wirkt.

    Einen schönen Tag
    Tusch
     
  10. Ellendelle1

    Ellendelle1 Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2018
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    35
    Bezieht sich diese Tabelle nur auf die Handkraft-Messinstrumente? Ich habe keinen Ergotherapeuten und wüsste nicht, wo ich sie denn sonst messen lassen könnte. Hab auch keine rheumatischen Veränderungen und trotzdem sind sie leicht geschwollen und brennen. Und ich merke es ja auch selbst, dass es anders ist als früher. Hab mit der Beweglichkeit aber keine Probleme, ganz im Gegenteil, ich bin zu beweglich.
     
  11. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ellendelle,
    Das kann ich dir nicht genau beantworten.

    Was Handkraft angeht, sind die Ergos die besten Ansprechpartner.
    Es gibt auch Physiotherapten die damit arbeiten. Eine Möglichkeit ist sicher, den Rheumatologen oder Orthopäden darauf anzusprechen.
    Es gibt auch Messinstrumente für Schwellungen (z.B. In den Händen) und Überbeweglichkeit.

    Messen wird in old Germany leider noch vernachlässigt.
    Dabei ist Klinimetrie und Evaluation zur Kontrolle eines Krankheitsverlaufs ein sehr gutes Instrument. Man könnte so manches Röntgen etc. einsparen. In vielen Ländern (z.B Niederlande, Schweden, Australien) wird darauf viel mehr wert gelegt.

    LG
    Tusch
     
  12. Honeymoons

    Honeymoons Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Oslo
    Mir fallen auch oft Dinge aus der Hand, aber nicht wegen Schmerzen, ungeschicktheit!

    LG
    Honeymoons