1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

extrem trockene Lippen, kein Sjögren(?)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kiba, 22. Juni 2015.

  1. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, so langsam verzweifle ich. Ich habe seit Ende letzten Jahres trockene Lippen. Seit einigen Monaten ist es extrem.
    Es läuft immer phasenweise ab, dh. zu Beginn sind sie nur trocken (aufgesprungene Haut), dann noch viel trockener, sodass die Haut noch weiter aufspringt, danach juckt es noch stärker, brennt und tut weh und am Ende sind die Lippen deutlich geschwollen und gelblich. Dieser Vorgang wiederholt sich immer. Die Hautfetzen, die ich abziehe sind gelb und es kommt eine gelbe Flüssigkeit aus den Stellen raus, wo ich die Haut entfernt habe.

    Ich habe Kollagenose seit Ende 2010 und eine Schilddrüsenunterfunktion (Thyreoiditis). Seit mindestens der Diagnose sind meine Leberwerte (AP und GPT, vor allem aber GPT) erhöht.
    Mein Arzt hatte den Verdacht, dass es das Sjögren-Syndrom ist, aber die Blutwerte hatten dies nicht bestätigt.
    Ich habe den Verdacht, dass das irgendentwas mit der Leber zu tun haben könnte.

    Ich halte das so langsam nicht mehr aus. Ich kann Nachts nicht schlafen, weil es so juckt und weh tut.

    Viele Grüße
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Kiba,

    das liest sich ja nicht gut, aber was mir spontan einfällt dabei, da kommt gelbe Flüssigkeit raus, also zB. Eiter.

    Hast du das denn schon mal deinem Hausarzt erzählt oder noch besser gezeigt ? Vielleicht spielt sich da ja was bakterielles oder so ab.
     
  3. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    nee, das hört sich nicht nach Eiter an!

    sondern wie ein ganz normaler Vorgang in diesem Zusammenhang

    Leider hast Du nicht berichtet, WAS Du für Deine Lippen tust/Pflege/CReme???

    rumzupfen soltest Du auf gar keinen Fall!

    Hände weg von den Lippen- außer beim EIncremen.

    Schon mal mit dem Doc geredet/ihm gezeigt?
    Bepanthen Augen- und Nasensalbe nehme ich auch gerne für miene Lippen, wenns schlimm ist....
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    In welchem Zusammenhang meinst du jetzt ?

    Dick geschwollen, Schmerz, jucken und gelbe Flüssigkeit kommt raus, also für mich hört sich das schon nach was eitrigem an, aber feststellen kann das eh nur ein Arzt, der das sieht.
     
  5. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr mir sagen, wie ich am besten die Lippen zu pflegen habe? Irgendwelche Cremes?
    Und es soll wohl doch Sjögren sein. Durch die Austrocknung der Lippen entstehen Bakterien.
    Habe nun Furacin-Sol bekommen, was ich mir dreimal täglich auf die Lippen schmieren soll.
    Hat Irgendjemand Erfahrungen mit dieser Salbe?
     
  6. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiba,
    ich hab auch ständig Probleme mit extrem trockenen Lippen. Mir hilft nur eines und ich hab schon viel ausprobiert. Ich hoffe dies ist keine Werbung: Calendula Wundsalbe, aber nur die von Weleda.

    viel Erfolg
    Tiger1279
     
  7. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiger1279,

    danke für den Tipp.

    Kann ich die Salben auch benutzen, wenn die Lippen schon so extrem trocken, rissig und geschwollen sind, bluten und eine honiggelbe Farbe aufweisen?


    Viele Grüße
    Kiba
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ab zum hautdoc. der ist zuständig. er wird abstrich machen müssen!!!!
    sollte eiter o.ä. im spiel sein wird er eine creme verschreiben - wird hergestellt in der apotheke -, die pflegend ist und etwas gegen das, was im abstrich festgestellt wurde, wirkt.

    ansonsten gibt es von retterspitz vitamin gelee als creme. meistens hat betroffener bei sjögren auch probs mit ohren und nase. dann kann man sie auch bestens anwenden.
    viele hautdocs empfehlen auch schon mal creme, die zink enthält.
    mein ganz persönlicher tipp (das mittel meiner wahl) bevor es so schlimm wird auf die trockenen lippen etwas süsse sahne streichen oder bienenhonig. das kann im anfang helfen.
    doch in jedem fall erst hautdoc und später ausprobieren, was helfen könnte.
    lg
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich würde mich an deiner Stelle mal
    mit Schüßler SALBEN beschäftigen.

    es gibt da kleine Büchlein oder mal
    in der Apotheke fragen.

    ich könnte mir vorstellen, dass dir
    die Salbe, die auf deine Beschwerden
    paßt, helfen könnte.
     
  10. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oder Schweineschmalz. ungewürzt
    und Bio.

    ohne Scheiß. mir hat mal einer gesagt,
    dass Schweinefett der menschlichen
    Haut am ähnlichsten ist.
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Kiba,
    als erstes würde ich jetzt die von deinem Arzt verordnete verschreibungspflichtige Furacin-Sol Salbe draufmachen, denn die wirkt auf das bakterielle/Infektion/Antiseptisch/Keimabtötend. Sonst hört das ja nicht auf mit der eitrigen Flüssigkeit.
     
  12. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiba,
    Calendula Wundsalbe von Weleda ist bei mir ein aller Heilmittel. Ich hab die Salbe auch schon bei aufgesprungenen Lippen genommen und sie hat mir sehr gut geholfen. Ich nehme die Salbe zur Zeit sogar zur Behandlung meiner Crohn Beschwerden. Durch die heftigen Durchfälle kämpfe ich mit schlimmen Schmerzen und Entzündungen im Analbereich. Calendula Wundsalbe hilft sogar hier
    :top:.
    Du schreibst es kommt schon gelbes Sekret. Versuchen kannst Du es mit der Salbe, aber ich denke es wäre fast besser vorher einen Arzt zu konsultieren. Gelb hört sich nach Eiter und schlimmer Entzündung an.

    LG und alles Gute
    Tiger1279
     
  13. Dittmarsche

    Dittmarsche Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,

    das liest sich ja nicht nett.
    Auch ich kämpfe mit trockenen und aufgesprungenen Lippen. Phasenweise.
    Habe auch Hashi mit Ufu.

    Ähm, ja, ich bin da etwas unkonventionell, aber pflege mich im Gesicht mit: Intimpflege.
    Mische mir Bepanthen und Deumavan fifty-fifty (gibt bei uns hier gerade im DM so kleine leere Reisecremedöschen, da kann man das prima mit einem Holzrührstäbchen - klaut man, wo es Coffee to go gibt, kauft sich einen oder fragt artig nach, ob man eines nehmen kann - vermischen.

    Da das allerdings Mineralöl ist und vielleicht nicht so klasse zum Ablecken, verwende ich das nur bis zum Lippenrand.

    Direkt auf die Lippen: gutes, kaltgepresstes Olivenöl. Schmeckt auch gleich noch ganz gut. (Aber da vielleicht auch erst einmal abklären, ob sich da noch mehr als "nur trocken" tut bei Dir.)

    ("Gelbe Lippen" können auch Fordyce-Drüsen sein... bei mir sind das richtige Oschis, also leider sehr groß und damit wirken die Lippen leider auch ziemlich gelblich :-( )

    Gruß
    D.
     
  14. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Propolis

    Wenn du keine Allergie gegen Bienen hast, versuche es NACH der Behandlung mit dem Medikament deines Arztes mit Propolis Balsam. Oder mit Manuka Honig, wirkt beides gut. Mir fällt noch ein - ich habe auch mit trockenen Lippen wegen Sicca Symptomatik zu kämpfen, da entwickelt sich dann gern auch ein Herpes. Könnte das bei dir auch der Fall sein ? Gute Besserung ! Gruß, Tina
     
  15. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten. Das Gelbe ist inzwischen von selbst weggegangen und vielleicht nur noch minimal vorhanden. Zur Pflege benutze ich ein Lippenpflegebalsam namens Silicea. Sehr hilfreich, jedoch jucken die Lippen immer noch. Ich kann deswegen Nachts nicht schlafen.
    Ich frage mich, woher das kommt. Könnte es vom L-Thyroxin kommen?

    Im Übrigen soll es wohl doch kein Sjögren sein.
    Die Werte dazu fielen negativ aus.
     
    #15 30. Juni 2015
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2015
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    676
    Ort:
    Niedersachsen
    Wegen dem Jucken würde ich auf Bakterien oder Pilz denken. Kann dein Doc nicht nen Abstrich machen?
    Oder vielleicht ne Allergie? Tausch doch mal probeweise deine Zahnpasta aus.
     
  17. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Kiba,

    ich habe die Juckerei mit einer schweren Allergie gehabt.
    Also ich hatte den ganzen Körper voller Flecken, z.T. eine Purpura z.T. Allergie, aber Lippen - Zunge juckten auch wie wild. Dazu hatte ich Atemnot.

    Würde Dir raten mal alles wegzulassen, was Du Dir auf die Lippen schmierst, und ein paar Tage die Ernährung total umzustellen.... ich habe dadurch die Sache in den Griff bekommen.

    Gegen Juckreiz helfen Antihystaminika... wenn man sie verträgt!

    Kati
     
  18. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Meine Lippen sind inzwischen nicht mehr so extrem trocken. Die Haut drumherum ist aber gerötet, juckt, tut weh und lässt weiterhin diese gelbe Flüssigkeit raus, die bei Trocknung gelbe Krusten entstehen und die Haut gelb verfärben lässt.
    Ich kann deswegen nicht schlafen. Ich habe das Gefühl, dass es aus dem Inneren kommt. Meine Leberwerte sind seit Jahren aus einem unerklärlichen Grund dauerhaft erhöht. Man nimmt einfach an, dass es irgendwie die Kollagenose macht.
    Außerdem habe ich, wenn ich gehe so einen stechenden Schmerz 5cm links vom Bauchnabel entfernt. Ich kann deswegen keinen Sport machen. Es will einfach nicht weggehen. Manchmal wird es besser, sodass ich auch mal scherzfrei gehen und laufen kann. Aber in letzter Zeit eher selten.

    Könnten irgendwelche Organe dafür sorgen, dass die Lippen trocknen?
    Sjögren kann man doch ganz einfach mithilfe des Blutes ermitteln oder? Bei mir fielen all diese Werte negativ aus. Es kann also kein Sjögren sein oder?

    Ich schmiere mir immer ein Lippenpflegebalsam drauf. Das hat auch sehr geholfen. Wenn ich das weglasse, bekomme ich wieder extrem trockene Lippen.
    Meine Ernährung ist fast nur rein pflanzlich.
    Da fällt mir ein: mein Arzt sagte es seien irgendwelche Kokken (Streptokokken oder Staphylokokken). Also wäre das Furacin-sol hier angebracht?
     
    #18 2. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2015
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    676
    Ort:
    Niedersachsen
    Zu dem Stechen: das klingt nach Eierstock. Möglicherweise eine Zyste? Das kann dein Gyn aber schnell abklären.

    Zu den anderen Fragen kann ich leider nichts sagen.
     
  20. Kiba

    Kiba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin männlich :D