1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eventuell rheuma?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von MoneFö, 12. November 2006.

  1. MoneFö

    MoneFö Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    es war so ich hab meinen sohn (4) gebadet und dachte ich hab ihm den finger gebrochen weil er auf den rand stieg und er hat so geknackst ich hab nicht richtig zugegriffen.

    und da sahen wir das sein daumen anderst ist.
    wir zum krankenhaus und der meinte :eek: gebrochen ist er nicht aber eventuell ausgerenkt. konnt ihn aber nicht einrenken.

    am nächsten tag im krankenhaus der orthopäde meinte das komme von einem alten unfall das er seinen daumen links nicht grad machen kann (oberer teil).
    er machte eine schiene und es wäre ein sehenverkürzung von einem alten unfall.

    der kinderarzt stellte folgende diagnose: wahrscheinlich rheuma (nahm aber kein blut) er hat eine sehnenverkürzung und muss nur übungen machen und wenn es nicht besser wird nach 6 monaten dann würde er uns zum rheumalogen überweisen.

    :eek: ich natürlich geschockt kai ist ja erst 4. und morgen ruf ich den an ich möchte ja genauer wissen und nicht noch monate lang rumwarten.

    man kann die sehne spüren wie ein knorpel so dick an der sehne.

    der doc meinte könnte sein das die anderen finger auch noch so werden müssen wir abwarten.

    menno ich mach mir sorgen. und wenn ein mensch rheuma hat geht es denn dann auf alle gelenke also heisst das dann gleich rollstuhl?

    hab solche angst.

    mein kleiner sohn (2) leon hat noch nichts.
     
  2. MoneFö

    MoneFö Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    huhu hab angerufen angeblich falsch verstanden wäre wohl vergleichbar mit rheuma und er meint nicht das es das ist sonst hätte er blut genommen nur wenn es nicht gut wird könnte es chon sein.

    naja toll. mehr als 6 monate wart ich aber nicht auf besserung. :(
     
  3. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo MoneFö!
    DAs ist ja nicht schön!
    Ich würde schon druck machen und mir eine Überweisung zum Rheumatolgen geben lassen für Deinen Sohn. Bei meiner Tochter würde ich auch nicht so lange warten.
    Als es damalt mit ihrer Haut nicht besser wurde haben wir einfach den Kinderarzt gewechselt. Das hat auch schon viel geholfen, obwohl ich mir der ersten eigentlich voll zufrieden war. Aber es hat nichts mehr gebracht.
    Vielleicht wäre das auch noch eine Möglichkeit. Eine zweit Meinung von einem zweiten Kinderarzt.
     
  4. MoneFö

    MoneFö Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    huhu dann muss ich zum normalen hab schon drei kinderärzte durch. sind alle nicht der rede werd hier im umkreis. bislang waren wir zufrieden bis halt diesmal. aber ich bleib da dran.
     
  5. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    und was ist, wenn Du einfach einen Termin beim Rheumatologen machst? Ich weiss nicht ob das so geht.
    Mit unserer Tochter sind wir auch mal einfach so zum Hautarzt gegangen. Hat auch geklappt.
     
  6. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo,

    würde auf alle Fälle zur Vorstellung beim Kinderrheumatolgen raten. Viele
    Bewegungseinschränkungen aufgrund des Rheumas werden von den Eltern
    schlichtweg übersehen. Zudem klagen die Kinder auch bei Rheuma nicht unbedingt über Schmerzen, sondern kompensieren diese durch Schonhaltungen.
    Auch gibt es eine Reihe anderer Untersuchungen, die unbedingt SCHNELL nötig
    sind, falls es Rheuma ist (z.B. eine augenärztliche Untersuchung).

    Es gibt Kinderrheumatologen, bei denen man keine Überweisung braucht.
    Gerne helfe ich dir mit Adressen weiter.

    Liebe grüße Nixe
     
  7. MoneFö

    MoneFö Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    huhu kannst mir mir adressen zusenden nixe?
    danke dir. wir wohnen bei karlsruhe.
     
  8. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Also da würde ich dir empfehlen:

    Fachkrankenhaus Neckargemünd, Abt. f. Kinder- u. Jugendrheumatologie
    Im Spitzerfeld 25
    69151 Neckargemünd
    Deutschland
    Telefon: 06223/892301
    Telefax: 04721/426870
    E-Mail: betina.rogalski@fkn.srh.de


    Ich weiss zwar nicht wie weit genau Neckargemünd von euch weg ist,
    aber es ist eines der Kinderrheumazentren und somit speziell für eine
    Erstdiagnose - egal ob jetzt die Diagnose Rheuma rauskommt oder nicht -
    zu empfehlen.

    Bezüglich der Notwendigkeit einer Überweisung kannst du ja dort telefonisch
    nachfragen, wenn du den Ambulanztermin festmachst.

    Liebe Grüße Nixe