1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eventuell erfahrungen von anderen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von nairie, 22. Januar 2013.

  1. nairie

    nairie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo,
    also erstmal zu mir, bin noch ziemlich unerfahren was das Thema Rheuma angeht. habe vor etwa 3 Monaten die Diagnose bekommen eine Spondarthritis zu haben. Kenne mich damit gar nicht aus klar liest man denn erstmal darüber im inet nach was es bedeutet und so aber irgendwie weis ich gar nicht wie man damit umgeht. Habe immer schmerzen in den Fersen und in der Hand. Wollte einfach mal wissen ob mir jemand sagen kann ob es schlecht ist ein Hohen CRP wert zu haben?? Muss man denn bei der Ernährung auf bestimmt Dinge achten oder im Alltag??

    Vllt könnt ihr mir ja nen bisschen weiter helfen :)

    Lg nairie
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Naire!
    Herzlich Willkommen im Forum!
    Der CRP-Wert ist erhöht, wenn sich eine Entzündung im Körper befindet.
    Hier kannst Du einiges dazu nachlesen:
    http://www.rheuma-online.de/a-z/c/c-reaktives-protein.html

    Bist Du bei einem internistischen Rheumatologen in Behandlung?
    Wichtig ist, daß Du medikamentös eingestellt wirst, dann geht die Entzündung im Körper zurück und der CRP-Wert normalisiert sich.
     
  3. nairie

    nairie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Josie,

    also das hab ich schon gelesen das der wert erhöht ist bei entzündungen.
    Danke für den Link das ist super.
    Nee bin bei ein orthopädischen Rheumatologen ist das schlechter??? Nehme im moment Sulfazalazin mit piroxicam und der wert sinkt schon aber steigt auch also ist sehr schwankend...
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Nairie!
    Ein internistischer Rheumatologe ist da sicher der bessere Ansprechpartner, vorallem was die Therapie mit Immunsuppressiva betrifft.

    Der orthop. Rheumatologe kümmmert sich mehr um die Gelenke, die durchs Rheuma zerstört worden sind.
    Leider haben die int. Rheumatologen sehr lange Wartezeiten, je früher Du also anrufst, umso früher bekommst Du einen Termin.
    In der Zwischenzeit kannst Du weiter zu deinem bisherigen ARzt gehen.

    Ich weiß jetzt nicht, wie lange Du das Sulfa schon nimmst, aber die Medikamente brauchen ihre Zeit, bis sie ihre Wirkung entfalten.
     
  5. nairie

    nairie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Josie,

    erstmal herzlichen Dank für deine Nachrichten :)

    Nehme das Sulfa etwa 5-6 wochen. Aber musste unterbrechen weil ich sie nicht so gut vertragen hatte aber jetz geht es eigentlich besser. Aber das heißt wohl das ich jetz noch ne weile warten muss bis die Wirkung eintritt.

    Ok also dann werde ich es wohl mal in angriff nehmen zu einem intern. zu wechseln. Geht das denn auch so einfach auch wenn man noch in der Einstellung ist???

    Lg nairie
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Nairie!
    Das ist kein Problem!
    Es kann gut sein, daß der int.Rheumatologe nochmals das Medikament wechselt, genau das ist seine Aufgabe, das richtige Medikament zu finden, das wirkt und möglichst wenig Nebenwirkungen hat.
     
  7. nairie

    nairie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Josie,

    Ok das ist gut wenn das so einfach geht...
    Musstest du auch schon diese Tabletten nehmen also Sulfa??? Sind das schlimme nebenwirkungen???

    Lg nairie
     
  8. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Nairie!
    Ich habe schon einiges an Immunsuppressvia bekommen, leider haben sie keine ausreichende Wirkung bis jetzt gezeigt.

    MOmentan bekomme ich MTX als Tbl und Simponi in Spritzenform.
    Nebenwirkungen habe ich eigentlich kaum, momentan bekomme ich immer wieder Herpesbläschen an den Lippen und nach der Einnahme von MTX habe ich manchmal ein wenig mit Übelkeit zu kämpfen, aber das ist auch schon alles.
     
  9. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo nairie,
    ich nehme täglich 6 Tabletten a 500mg Sulfa ohne Probleme. Wichtig ist nur, dass du sie langsam steigerst von Woche zu Woche. Dazu bekomme ich noch das Remicade als Infusion und Arcoxia.
    Jedoch glaube ich, dass das Sulfa nun mit der Zeit an Wirkung verliert. Naja ich muss diese Woche noch zum Doc und da wird man sehen was wird.

    LG
    Waldi
     
  10. nairie

    nairie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Hallo euch zwein,

    also ich nehme täglich 4x sulfa ein und soweit gehts hatte nur zum anfang meine schwierigkeiten damit und hatte magen Probleme aber mittlerweile gehts gut...

    Achtet ihr auch bei der Ernährung auf bestimmte sachen???

    Lg nairie