Eure Tiere-Bereicherung?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Flocke_79, 29. Dezember 2015.

  1. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.090
    Zustimmungen:
    5.478
    Ort:
    Niedersachsen
  2. Sigi

    Sigi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    bei Bielefeld
    Hallo Flocke und Ihr anderen Tierbesitzer,
    das mit dem Geld ist immer blöd,gerade wenn nicht viel davon da ist. Deshalb habe ich damals, als meine beiden Kleinen zu mir gezogen sind, für die eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen. Das hat mich jeden Monat 2x 17,53 € im Monat gekostet und ,20% selber bezahlen.
    Ich bin heute noch froh, dass ich das gemacht gabe, denn meine eine Kleene wurde mit 3 Jahren schwer krank und war damals 10 Tage n der Klinik und jeder weiss, wie teuer das werden kann. Lizzy hat noch 3 Jahre bei uns gelebt und dann mußte sie doch über die Regenbogenbruecke gehen. Das war das Schlimmste, was ich fast 40 Jahren mit Katzen erlebt habe. Sie wollte nicht und bis auf die Verdauung war sie quietschen gesund.
    Da hab ich mir geschworen, dass, wenn ihre Schwester auch irgendwann nicht mehr will, ich keine Tiere mehr will. Erstmal bin ich zu alt und sollte ich eher sterben, wie das Tier, leidet esj und ich kann das nicht mehr. Soviele Katzen.
    Ist übrigens einfach, eine Tierversiche rung, die zu einem passt, zu finden.
    Schönen Abend noch und gute Besserung für die kranken "Mäuse"
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.090
    Zustimmungen:
    5.478
    Ort:
    Niedersachsen
    Meine Tochter hat ein neues Haustier...
    IMG-20181120-WA0004.jpg
     
  4. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Essen
    Meine beiden Katzen sind ja mittlerweile Rentner. Da sind Krankheiten mehr oder weniger "normal".
    Für so eine Versicherung sind sie schon zu alt und zu krank.
    Und ich möchte weitestgehend selbst für meine Tiere aufkommen bzw habe das Geld bei meinem Freund geliehen.
     
    #64 20. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2018
  5. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    3.074
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sigi, ich verstehe Dich so gut...........wir hatten auch immer Katzen , es war ganz normal, die
    Fellnasen im Haus zu haben. Zuletzt hatten wir seit 1999 ein Geschwisterpärchen...die erste
    der beiden ist 2015 gestorben...........und dann nach einer schlimmen Zeit 2016 das Geschwisterchen...
    ich habe das bis heute noch nicht verarbeiten können.........und ich denke genau wie Du...was passiert
    mit den Katzen, wenn man so krank ist, daß man sich nicht mehr kümmern kann und niemanden hat,
    der diese Aufgabe übernehmen würde.

    Wir sind seit ca. 1,5 Jahren ehrenamtlich im Tierheim tätig........es dauerte sehr lange, bis ich überhaupt in der Lage war, mich mit Katzen zu beschäftigen-es tat noch so weh....und es erschreckt mich immer wieder und macht mich
    sehr wütend, wenn ich sehe, wie gedankenlos sich Leute Tiere aus dem Tierheim holen, ohne nachzudenken,
    was das heißt......Verantwortung für ein Lebewesen für viele Jahre und nicht immer ohne Probleme, wie z.B.
    kleinere Verschönerungen an den Möbeln, Tierarztkosten, u.s.w.

    Und dann werden die Tiere nach einem Tag zurückgebracht........nach einem Tag...
    manchmal kann man wirklich nicht soviel essen, wie man ko....n möchte.

    Sigi, wenn alle so vernünftig wären, wie Du...........und wir....gäbe es weniger Tiere, die vollkommen
    sinnlos diesem Streß ausgesetzt würden.
     
    Sinela, Tinchen1978 und Sigi gefällt das.
  6. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    3.074
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Maggy..........was für ein süßes Kätzchen...:D
     
    Maggy63 gefällt das.
  7. Eumel2

    Eumel2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    3.074
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ....was ich eigentlich sagen wollte.......wir haben unsere Katzen immer als Bereicherung empfunden...
    es gibt nichts Schöneres, wir haben das Zusammenleben-auch mit den Einschränkungen-genossen.......und wenn wir nicht so "vernünftig" wären, hätten wir schon einige Katzen, die wir liebgewonnen haben, zu uns genommen....
     
  8. Sigi

    Sigi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    bei Bielefeld
    Eumel, das ist echt toll, dass Ihr das macht. Ich glaub, ich hätte den Drang, alle mit zunehmen , was ich natürlich nicht mache.
    Alle meine Katzen kamen aus dem Tierschutz, außer mein erster, der war eigentlich geliehen, weil ich Mäuse hatte. Der blieb aber bei mir und das war der Anfang.
    2001 habe ich eine Katze aus dem Tierheim geholt, die aaron 6 Jahre lang geschlagen worden. Es konnte sie keiner anfassen, nur ich nachher. Kurz bevor sie gestorben ist, kam sie eines Tages zu mir auf den Schoss. Nach soviel Jahren.
    Menschen wissen gar nicht, was sie den Tieren antun. Ich dürfte auch keinen erwischen!
    Maggy, sag nicht, dass der Waschbär in der Wohnung lebt. Dann braucht Deine Tochter bald eine neue Wohnung ;-).
    Schönen Tag für Euch , Sigi
    Ach Flocke, eine Versicherung ist kein Almosen und der Tipp mit der Versicherung ist für Deine nächsten Tiere.
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.090
    Zustimmungen:
    5.478
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich könnte diesen Job im Tierheim auch nicht machen. Da hätte ich vermutlich nur noch schlaflose Nächte vor Mitleid, weil ich garantiert alle mit nach Hause nehmen wollen würde.
    Eumelchen, dafür hast du meinen Riesenrespekt!

    Nein, der Waschbär bleibt natürlich draußen! :D Obwohl der natürlich sowas von süß ist...:)
    Eigentlich steht das Futter draußen für den Hausigel (ja, den kann man wohl so nennen. Der kommt regelmäßig im Sommer und stand auch schon mitten im Wohnzimmer!) und die Katze (für den Fall, dass Keiner zuhause ist.)
    Ist ja klar, dass Bärchen nicht dran vorbeigeht!
    Wir warten jetzt gespannt ab, wie es weitergeht.

    Ich mache mir allerdings etwas Sorgen, ob sich Katz und Bär vertragen. Im Netz habe ich keine verlässlichen Infos gefunden, ob die Waschbären evtl auch Katzen angreifen. Zumal ja in ein paar Tagen zwei neue Miezen einziehen. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Ahnung.
     
  10. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Wir hatten auch immer Katzen, schon als ich ein Kind war und so habe ich das auch weiter geführt mit meinen Kindern zuhaus.

    Wir hatten wirklich immer großes Glück, krank war von allen Katzen nur eine. Die hatten wir aus dem Tierheim geholt, sie war noch jung und bekam bald eine Muskelerkrankung und ist nach einem Jahr gestorben. Das hat mich auch einiges an Tierarztkosten gekostet, das war so eine liebe Kleine und ganz zarte, sie ist vor meinen Augen gestorben, das war schlimm. Und leider wurden zwei überfahren, doch ich dachte mir dann, lieber ein kurzes ausgefülltes Leben in Freiheit, das hatten sie ja gehabt.

    Ich habe meine Katzen lediglich einmal als sie klein waren impfen lassen und dann nicht mehr; das reicht für ein Katzenleben aus, alles weitere ist belastend für ihre Gesundheit.
    Alle Katzen, die wir hatten waren Freigänger; sonst hätte ich mir gar keine Katze zugelegt, Katzen sind eigenwillig und wollen tun was ihnen passt. Wenn ich nicht die Möglichkeit gehabt hätte dem Tier seine Freiheit zu lassen hätte ich mir keine zugelegt. Eingesperrte Katzen tun mir leid, zu zweit könnte man sie evtl. schon in der Wohnung halten meine ich, doch eine alleine geht gar nicht, das ist aus meiner Sicht bereits Quälerei und kränklich sind Wohnungskatzen meist auch, da das wider ihrer Natur ist.

    Unser jetziger Kater ist 9 1/2 Jahre alt, fit und gesund, er war noch nie krank, wir waren lediglich zum Kastrieren und einmaligem Impfen beim Tierarzt und Flohmittel abholen, das hole ich mir immer dort, da das angehmer ist als Frontline und geruchsneutral.

    Ich hoffe, dass er noch lange lebt und gesund bleibt unser süßer Mogly.
    Der anstrengenste Tag mit ihm ist Silvester. Da darf er nämlich nicht raus, wir behalten ihn bis in die frühen Morgenstunden zu Neujahr in der Wohnung und das gefällt ihm gar nicht. Er ist dann immer vollkommen verstört wegen dem Lärm und wollte am liebsten dem Ganzen Remmidemmi davon rennen. Einmal vor 3 Jahren ist er uns entwischt an Silvester und war dann für 5 Tage verschwunden, wahrscheinlich ist er vor lauter Schreck nur gerannt...

    Ich liebe Katzen, sie sind pflegeleicht und robust (zumindest die ganz normalen Hauskatzen) und machen viel Freude.
     
  11. Sigi

    Sigi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    bei Bielefeld
    Maggy, wie lange kommt der Waschbär schon? Ich hab mal einen Bericht gesehen, wo sie gezeigt haben, wie clever die sind. Die erzählen sich wohl auch untereinander , wo es was Zu futtern gibt und ehe man sich versieht, kommt die ganze Waschbaerfamilie ☺
    Die neuen Katzen lasst bloß impfen und sagt dem Tierarzt, dass bei Euch WSchbaeren mitessen .
    Aber niedlich sind die echt
     
  12. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.370
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    BW
    So ist es bei uns auch an Silvester, Mara. Da ja nicht nur in dieser Nacht geböllert wird, ist es auch schon passiert, dass unsere Mieze über Nacht nicht heim kam. Das ist für uns alle immer ganz schlimm.
    Ohne Katze fehlt uns was. Ich trauere auch jeder Katze hinterher, die ich überfahren gesehen habe. Das geht mir immer so nach. Tierheim würde ich daher eher nicht aushalten. Aber schön, wer das macht :).
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.090
    Zustimmungen:
    5.478
    Ort:
    Niedersachsen
    Der war bis jetzt zwei mal da. Bzw. ist er bis jetzt gesehen worden.
    Klar werden die Kätzchen geimpft und die erste Zeit dürfen die sowieso noch nicht raus.
     
  14. Pasti

    Pasti Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    Wo es zwitschert und pfeift
    Hallo Zusammen,

    darf ich Euch unsere 2 „Ferienhündli“ vorstellen? :smile5:

    [​IMG]

    Gino und Pacco gehören meiner Schwester.

    Gino (3,4 kg):
    [​IMG]

    Beide Chihuahuas wohnen während ihres Urlaubes bei uns.

    Pacco (2,8 kg):
    [​IMG]

    Wir haben sehr viel Freude an den Kleinen.
    :dogrun:
     
    Sinela und Stine gefällt das.
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    2.354
    Ich kann nur mit einem halben Chihuahua dagegen anstinken. Dafür hat der die zweite Hälfte vom Dackel. Wo die Fuchs-Größe herkommt weiß kein Mensch, denn er sollte eigentlich auch nur ca. 4 Kilo schwer werden. Bei seinen 7 Geschwistern hats geklappt, er hat 11 Kilo.

    l31a.jpg
    Hinterbeine hat er auch, die sind aber am Hang weggeklappt.
     
  16. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    12.625
    Zustimmungen:
    1.066
    Ort:
    württemberg
    @Chrissi50 : Der ist ja niedlich! Ist es euer Hund?
    Liebe Grüsse,
    Ruth
     
  17. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    2.354
    Ja. Leider isser nicht immer so niedlich. Er hat nen Dackel-Dickschädel :biggrinlove: , ist gesprächig wie ein Chihuahua, und frisst Mäuse wie ein Fuchs. Aber wir lieben ihn. Er ist der beste Hund der Welt :1luvu: (für mich)

    Hier sieht man die Dackelbeine und den Langhaarchihuahua. Wo der Fuchs in ihm herkommt, ist genetisch nicht erklärbar, denn wir kennen Vater und Mutter.

    m10.jpg
     
    Sinela, Pasti und Lolobs gefällt das.
  18. Lolobs

    Lolobs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Niedersachsen
    upload_2019-9-9_17-40-25.jpeg

    Das ist mein kleiner Sonnenschein!
     
    lieselotte08, Sinela und Pasti gefällt das.
  19. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.370
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    BW
    Oh, wie hübsch :heart:. Und dieser Blick ;).
     
    Lolobs gefällt das.
  20. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    3.835
    Zustimmungen:
    2.210
    Ort:
    Rheinland
    Meine Seelenhunde... sie liegen beide hinter mir.
     

    Anhänge:

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden