1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure NW unter Ciclosporin?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von schnurrie, 6. Juli 2009.

  1. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    ich war heute morgen meine Rheumatologin um mir meine aktuellen Auswertungen anzuhören.

    So weit ist alles super. Nur die Leberwerte sind grenzwertig, eine Menge weiße Blutkörperchen im Urin und mein Blutdruck fällt aus dem Rahmen.
    Ich mußte ein paar Tagen mit einem Blutdruckmessgerät durch die Gegend laufen.
    Blutdruck war fast immer 190/115.(außer Nachts)

    Nun habe ich ein Blutdrucksenker bekommen.

    Nun frage ich mich, was wohl als nächstes kommt?
    Um eine Wirkung vom Ciclo zu erreichen, nehme ich tgl. 250 mg.

    Wie sieht es bei Euch aus? Sind bei Euch die NW so schlimm, das ein Absetzen von Ciclo erforderlich war?

    Es ist manchmal einfach zum heulen. Da hilft ein Medi so einigermassen um leben zu können und dann tauchen NW auf und ich stelle alles wieder in Frage! :sniff:

    Würde mich über ein Erfahrungsausstausch freuen.
     
  2. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo schnurrie,

    als ich das Medi genommen habe, hatte ich auch mit viel zu hohem Blutdruck zu kämpfen. Ich habe dann all die Jahre zusätzlich einen Betablocker eingenommen. Schön ist das nicht.
    Abgesetzt habe ich das Medi vor einiger Zeit nicht wegen der Nebenwirkungen sondern wegen eintretender Wirkungslosigkeit.

    Weiße Blutkörperchen im Urin können mehrere Ursachen haben, googel mal danach.
    Und die Leberwerte hat Deine Rheumatologin sicher im Blick.
    Wenn Du Dich, abgesehen von dem zu hohen Blutdruck, der unter dem Betablocker nicht mehr da sein sollte, gut fühlst, ist es doch ok. Mach Dir nicht so viele Sorgen. :)

    Lieben Gruß

    Lupus-Frau
     
  3. Chris007

    Chris007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ciclosporin

    Hi,
    Wielange hast du cislosporin genommen bis es keine Wirkung mehr hatte. Also wieviele Jahre hatte ciclosporin bei dir eine Wirkung und in welcher dosierung hast du es eingenommen??
    MFG
    Chris
     
  4. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Hat der Blutdruck sich normalisiert, als Du das Ciclo abgesetzt hattest?
    Ich habe etwas Angst, daß sich daraus ein dauerhafter Bluthochdruck entwickeln könnte.

    Ich bin kein Mensch, der leicht in Panik gerät. Aber ich ärgere mich immer wieder, wenn Nebenwirkungen wiederrum mit Medikamenten behandelt werden müssen.
    Eine endlose Schleife.....
     
  5. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Hallo schnurrie,

    der Blutdruck hat sich sofort wieder normalisiert, ich habe gleich beide Medis zusammen abgesetzt. :) Der Betablocker war mir eh ein Dorn im Auge.

    Wenn aufgrund der Nebenwirkungen mal wieder ein neues Medi dazu kommt, entfährt mir auch ein tiiiiiiiefer Seufzer. Ich tröste mich dann immer damit, dass es Menschen gibt, denen es noch viel schlechter geht als mir. Aber manchmal hilft das auch nicht. Ich habe in den letzten 20 Jahren Demut gelernt.
    Du hast recht, es ist ein Kreislauf.

    Lieben Gruß

    Lupus-Frau
     
  6. kerstin

    kerstin Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    12
    Hallo schnurrie,

    ich nehme inzwischen seit 4 Jahren Ciclosporin.

    Bei mir ist die Wirkung sehr gut und die Nebenwirkungen halten sich normalerweise sehr gut im Rahmen.

    Ich habe einen erhöhten Blutdruck und einen verstärkten Haarwuchs (der für mich aber eine "positive" Nebenwirkung ist) bekommen.

    Allerdings musste die Dosis im Laufe der Jahre etwas erhöht werden. Somit ist inzwischen auch die von den Nebenwirkungen akzetable Dosis bekannt.

    Viele Grüße
    Kerstin
     
  7. Chris007

    Chris007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kerstin,
    wieso ist der vermehrte Haarwuchs eine positive Nebenwirkung für dich?
    wann musste die Doses erhöht werden und um wieviel musste sie erhöht werden!?
    wieviel nimmst du jetzt?
    lg
    chris
     
  8. kerstin

    kerstin Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2007
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Chris,

    ich habe eine Erkrankung die sich unter anderem auf der Kopfhaut durch verstärkten Haarausfall bemerkbar macht. Somit finde ich die Nebenwirkung des Haarwuchses als positiven Nebenwirkungseffekt und gute Therapie bei mir.
    Soweit mir bekannt, wird inzwischen sogar an einer lokalen Anwendungsform von Ciclosporin auf der Kopfhaut geforscht, um gegen Haarausfall eingesetzt zu werden.

    Mein Hauptproblem ist eine Erkrankung die sich bei mir schwerpunktmäßig an den Augen manifestiert hat. Vor allem deshalb nehme ich Ciclosporin. Je nach dem aktuellen Krankheitsstand wird daher eine Anpassung der Dosis vorgenommen. Außerdem wird auch der Wirkstoffspiegel bestimmt, um eine ggf. toxische Dosis zu erkennen.
    Meine aktuelle Dosis liegt bei ca. 2 mg/kg KG.

    Viele Grüße
    Kerstin
     
  9. gypsylein

    gypsylein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    hallo an alle , ich habe auch ciclosporin genommen so zirka 1 1/2 jahre lang , mein blutdruck hat das garnicht gefallen ging immer höher , so das ich zwei blutdrucksenker nehmen musste , aber was viel schlimmer war sind die ständig steigenden kreatinin nierenwerte im blut , ich musste nun zum nephrologen , der hat eine fortgeschrittene niereninsuffiziens festgestellt , musste das ciclosporin sofort absetzen , leider haben sich die werte noch nicht wieder verbessert , spritze jetzt nur humira , leider hat sich mein rheuma dadurch verschlechtert das ich kein ciclosporin mehr nehmen darf , ja aber die nieren sind wichtiger , ich hoffe so sehr das ich nicht auch noch zur dialyse muss , davor habe ich grosse angst , ich will dir damit keine angst machen , aber bitte lass deine nierenfunktion überprüfen am besten durch eine 24 stunden sammelurin untersuchung , eine sogenannte kreatininclearance, frag mal deinen arzt danach , ich wünsche dir alles gute , vlg. gypsylein
     
  10. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo schnurrie,
    seitdem ich Ciclo nehme (150mg) haben meine Probleme in den Gelenken
    etwas nachgelassen, allerdings habe ich jetzt viel mehr Schmerzen in allen Weichteilen.
    Meinen Blutdruck haben wir auch nur durch Einnahme von 3 zusätzlichen Medis wieder in den Griff bekommen.
    Ich nehme jetzt 14 Medikamente und mir fehlt völlig der Durchblick!
    Das neueste sind schlechte Harnwerte und ein neues Medikament folgt.
    Zur Zeit versuche ich es etwas durch Ernährungsumstellung in den Griff zu bekommen.
    Leider wird es wohl kaum jemanden geben, der darüber was positives sagen kann....seufz!
    Liebe Grüße von trapper Jürgen

    P.S.: Hatte Tiger wieder 1 Woche in Pflege, die Wellis waren richtig
    interessant für sie. Wir haben gut aufgepasst..alles gutgegangen!

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  11. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Es sind ja noch mehr antworten gekommen! Das sehe ich erst heute! :o

    Vermehrter Haarwuchs gibt es bei mir auch. Als ich noch bei 2mg/Kg lag, hatte ich überhaupt keine NW.
    Mittlerweile liege ich aber 3,5 mg/Kg. Da ging es mit Blutdruck los und auch mit dem Haarwuchs.
    Für Kerstin ist dies eine tolle Sache! :D
    Ich bin zum Glück ein blonder Typ. Wenn es anders wäre, müßte ich mich tatsächlich im Gesicht rasieren.

    Die Harnwerte werden hoffentlich von der Rheumatologin im Auge behalten. Ich gebe zumindestens regelmässig meinen Urin ab. Werde die Ärztin beim nächsten Besuch darauf ansprechen!

    P.S. Hey Trapper, warum habe ich kein Foto von Eurem Besuch bekommen? ;)
    Kennst Du einen guten Tierarzt der sich mit Vögel auskennt? Habe einen Kanarienvogel aus schlechter Haltung raus holen können. Dieser Piepmatz müßte einen Tierarzt vorgestellt werden.
     
    #11 4. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2009
  12. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Ciclo

    Hallöchen!

    Hab auch Ciclosporin eine Weile genommen. Also ich kann auch nur bestätigen, dass die Wirkung an sich super ist. Zum ersten Mal seit langem konnte ich mit dem Cortison bis auf 12,5 mg runter und ich hatte keine Aphten!! Der Blutdruck war bei mir gar kein Problem (meiner ist aber eh immer sehr niedrig vorher gewesen). Sehr nervig war allerdings der extreme Haarwuchs. Da kann ich ein Liedchen von singen! Musste mich dann irgendwann anfangen zu rasieren. Mit 27 Jahren weiblichen Geschlechts keine so tolle Sache! Leider hatte Empfindungsstörungen an den Händen und Füßen, woraufhin das Medikament abgesetzt werden musste. Schade eigentlich... alles andere hilft net so gut....

    Dir aber viel Glück damit! Alles kann, nichts muss!