1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Erfahrungen Celebrex?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sooonnenschein, 20. November 2008.

  1. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen,

    ich soll ein neues Schmerzmedikament bekommen. Nämlich das Celebrex 200mg.
    Bekomme bisher Voltaren Resinat. Habe damit aber z. Zt. etwas Probleme, da es mir etwas auf den Magen schlägt.

    Wie habt Ihr Celebrex vertragen? Gab`s besondere Nebenwirkungen?

    Danke schon mal für Infos.

    LG
    Andrea
     
  2. JH-RA

    JH-RA Jeanne

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Andrea,

    vor ein paar Jahren habe ich Celebrex regelmäßig als Schmerzmittel eingenommen und war damit sehr zufrieden. Dann kam eine Zeit in der von dem Mittel (so zumindest meinte mein damaliger internistische Rheumatologe) abgeraten wurde, weil die Nebenwirkungen doch nicht ganz ohne sein sollten - besonders Herz-/Kreislaufbeschwerden soll Celebrex verursacht haben bzw. verursachen? Ich habe dann gewechselt von Celebrex auf Arthrex Duo Long, doch dieses Mittel gibt es heute leider nicht mehr.

    Aber ich finde Celebrex nach wie vor gut und im Gegensatz zu Tilidin hat es mir auch wirklich schmerzfreie Stunden beschert und es ist eben gut verträglich (Magen)!:)

    Liebe Grüße
    Jeanne
     
  3. darkangel

    darkangel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andrea,
    also, ich nehme Celebrex nun erst seit ca. einer Woche. Nebenwirkungen konnte ich bisher keine entdecken. Allerdings ist heute der erste Tag, wo ich nicht vor Schmerzen weinen muß. Aber ich denke mal, daß jeder Körper anders auf die Medis reagiert. Ich hoffe und wünsche dir, daß es dir helfen wird. ;)
    LG
    Dark Angel
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    habe celebrex ca. 1/2j genommen.leider habe ich dann hohen blutdruck
    bekommen.ansonsten hat es mir gut geholfen und der magen hat auch
    nicht gemuckt!
    liebe grüße
    katjes
     
  5. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo,

    vielen lieben Dank für Eure Antworten.
    Es hört sich gut an, was Ihr mir berichtet. Das mit dem Blutdruck hat mir meine Hausärztin auch schon gesagt, und auch, dass es evtl. bei längerer Einnahme auf die Nieren gehen kann. Aber sie will, das, wie bisher, engmaschig kontrollieren. Zudem muss ich wg. meiner Amyloidose sowieso Blutdrucktabletten (niedrig dosiert) nehmen.

    Ich werde es mir morgen von der Apotheke holen, und am Sonntag damit anfangen.

    Tillidin muss ich momentan auch nehmen, da meine Hüft-TEP arge Schmerzen macht. Ich nehme max 20 Tropfen (2 x tgl.). Mein Kreislauf ist danach total im Keller, und mir ist soooo was von übel, mein Magen aufgebläht, dass ich nur noch rumliege und nix machen kann. ... und die Schmerzen werden dadurch nur gering leichter.

    Deswegen hoffe ich, dass das Celebrex mir hilft.

    Wünsche Euch ein schönes Wochenende.

    LG
    Andrea
     
  6. Lenny2000

    Lenny2000 Lenny2000

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Meine Erfahrung mit Celebrex

    Hallo,

    habe seit 8 Jahren CP und bei Bedarf immer wieder Celebrex genommen, einige Jahre ohne besondere Nebenwirkungen. Das war bisher das einzige Schmerzmittel, das bei Bedarf bei mir ganz gut gewirkt hat.

    Mir wurde auch vor ca. 2 Jahre gesagt, dass es bei uns in Ö bei Celebrex Bedenken gibt, diese weiter zu verschreiben, ich weiss aber nicht, ob es wirklich nicht mehr verschrieben werden darf.

    Habe seither Xefo, wobei ich aber das Gefühl habe, dass das nicht sehr gut wirkt.

    Mir tut es leid, dass ich Celebrex nicht mehr erhalte, da ich nur gute Erfahrungen gemacht habe.

    Liebe Grüsse und schönes Wochenende aus Ö, Lenny
     
  7. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Lenny,

    bei uns ist Celebrex das einzige von den sog. COX-Hemmern der noch auf dem markt ist. Das wurde mir von meinen Rheumatologen gesagt.

    Bin froh, dass ich eigentlich nur positive Meinungen darüber gehört habe. Deswegen werde ich es auch nehmen, und dann mal abwarten wie und ob es wirkt.

    Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.
    Lg
    Andrea
     
  8. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo alle zusammen, ich Danke euch fürdie Informationen über eure Erfahrung mit Celebrex 200. Ich soll sie auch ab heute nehmen.
    Vielleicht hat auch jemand Infos über eine gute Klinik .Ich soll im Frühjahr in eine Rheumaklinik.
    Liebe Grüße
    Postmarie
     
  9. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Selber nehme ich Celebrex unregelmäßig, also mit größeren Pausen.
    Es hilft bei mir in jedem Fall bei den Auswirkungen von Schüben. Schmerzen, Schwellungen gehen recht schnell zurück. Nicht ganz unwichtig, die Laborwerte normalisieren sich. Beschrieben Nebenwirkungen habe ich bei mir selber noch nicht feststellen können, aber die hatte ich bei dem 2004 vom Markt genommenen Vioxx auch nicht. Aber jeder reagiert halt individuelle anders auf Medikamente.

    Hier mal ein Link über Celebrex:
    http://www.dr-gumpert.de/html/celebrex.html

    LG
    michael
     
  10. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Postmarie,

    leider kann ich Dir keine Rheumaklinik nennen, da ich auch nicht weiss, wo Du wohnst. Ich habe hier im Forum nur mitbekommen, dass die Rheumaklinik in Oberammergau sehr gut sein soll. Ich selbst bin nur ambulant in einer Klinik in Behandlung.

    Wie gehts Dir mit dem Celebrex?


    Hallo Aufrecht,

    danke für den Link. Den werde ich mir gleich mal ansehen.
    Ich nehme seit dem WE das Mittel, und merke eigentlich noch nichts. Am ersten Tag hatte ich einen hohen Puls. Aber die letzten Tage merke ich nichts mehr davon. Schmerzen habe ich aber trotz 2 x 200 mg immer noch. Aber das kann etwas täuschen, da ich momentan stärkere Probleme mit meiner Hüfttep habe. (es steht im Verdacht, dass sie sich gelockert hat - Ergebnis erfahre ich erst nächsten Mittwoch). Glaube ausserdem, dass ich wieder im Schub stecke, da andere Gelenke auch schmerzen.

    Aber: Mein Magen ist besser!! :top:

    Ich habe übrigens auch mal Vioxx genommen, und keine NWs bemerkt. Musste es dann wg. "Verbot" absetzen. Glücklicherweise bekommen nicht alle die NWen! :a_smil08:

    LG
    Andrea
     
  11. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo Sonnenschein, ich nehme das Celebrex erst ein paar Tag und nur eine Tableten,ich habe heute bei meiner Ärztin angefragt ob ich auch zwei nehmen kann, habe aber noch keine Antwort. Meine Schmerzein sind im Moment wieder sehr schlimm. Besonders wenn ich den ganzen Tag gearbeitet habe ,kann ich mich am Abend kaum rühren.
    Liebe Grüße Postmarie
     
  12. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Habe mir gerade nochmal den Beipackzettel zu Gemüte geführt, der ist immerhin 58cm lang, beidseitig mit je 2 Spalten bedruckt, also 2m 24cm Lesestoff :)

    Denn die schmerzlindernde Wirkung scheint bei Euch ja nicht wie geplant zu funtionieren.

    Auszug:
    .... Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Celebrex zu schwach ist, sprechen sie mit Ihrem Arzt ......

    .... Zu Beginn der Behandlung sollte hinsichtlich der Schmerzlinderung berücksichtigt werden, dass die maximale Wirkstoffkonzentration im Blut erst nach 2 bis 4 Stunden erreicht ist ....

    .... Die empfohlene Tagesdosis beträgt 200 bis 400mg Celecoxib ....

    Jedenfalls nur in Absprache mit dem Arzt die Dosis erhöhen. Auch darauf achten, dass Celebrex nicht zur Dauermedikation wird, weil dadurch das Risiko für Herz-Kreislauf-Störungen mit der Dosis und Behandlungsdauer ansteigen kann. Es soll die Tageshöchstdosis von 2 x 200mg nicht überschritten werden

    .... bitte benachrichtigen Sie ihren Arzt, wenn Sie zwei Wochen nach Dosiserhöhung keine Besserung verspüren...


    Soviel noch mal zur Information

    LG
    Michael
     
  13. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Guten Morgen Aufrecht,
    ich habe den Waschzettel auch gelesen, da ich aber schon mit 42 Jahren einen Schlaganfall hatte und zwei Herzklappen die nicht richtig schließen, kann ich erst recht nicht die Dosis erhöhen ohne das mein Rheumadoc sein ok dazu gibt.Ich hatte vor Celebrex Arthotek, das habe ich gut vertragen- meinte ich- aber die Ärztin sagte meine Darm beschwerden kommen davon. Nun versuche ich Celebrex, aber bei nur einer Tablete am Abend sind die Schmerzen so ab 10 h wieder da. Zum Nachmittag wird es dann schlimmer. Habe meine Ärztin leider noch nicht erreicht. Werde aber dran bleiben ich hoffe noch heute.
    Liebe Grüße Postmarie
     
  14. Sooonnenschein

    Sooonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Aufrecht,

    den sehr langen Beipackzettel habe ich auch durchgelesen. Liest sich wie ein Horrorroman (aber das tun sie alle).

    Ich kann in meiner Lage nicht genau sagen, ob das Medikament nun wirkt oder nicht. Denn die Schmerzen von der Hüfte können auch von der Lockerung sein. Es kommt mir auch vor, dass ich in einem neuen Schub stecke.

    Die Hüfte wird am Mittwoch endgültig abgeklärt. Ausserdem muss ich am Montag zu meiner Hausärztin zum Labor.

    Bei mir soll das Celebrex das vorherige Voltaren Resinat ablösen. Ich brauche es als Dauermedikation. Muss aber erwähnen, dass meine Laborwerte 2-4 wöchentlich kontrolliert werden (schon wegen meiner Basis - Orencia -).

    Dass es solange braucht bis das Medi wirkt, habe ich anscheinend überlesen :uhoh: Es ist mir aber aufgefallen, dass es an manchen Tagen länger braucht als das Voltaren. Auch heute nacht war`s wieder ganz dolle (es hat auch nur ein paar Stunden angehalten). :confused:

    Naja, mal sehen, was nächste Woche beim Labor und bei den Orthopäden rauskommt.

    Wünsche Euch einen schmerzfreien Freitag.

    LG
    Andrea
     
  15. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    ich habe Celebrex für ca. 5 Wochen genommen.
    Vom Magen her habe ich es viel besser vertragen als zB Ibuprofen oder Diclo, und es hat sehr gut geholfen...
    Aber leider habe ich nach einer Zeit, wie auch bei Arcoxia, eine Allergie entwickelt und darf es deswegen nicht mehr nehmen...:(
    Das kommt wohl häufiger vor bei den Cox-2-Hemmern.
    Probiers einfach aus und lass dich nicht zu sehr abschrecken von möglichen Nebenwirkungen, meistens ist das alles halb so wild...
    (außer man hat Herzprobleme, dann sollte man es wirklich besser nicht nehmen.)

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Sandra
     
  16. ralfk.7162

    ralfk.7162 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    Ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Ich heise Ralf bin 43 Jahre alt . Zu meiner ersten frage an euch, ich habe im Winter immer wieder mal schmerzen in den Schultergelenken, entweder rechts, oder links .Habe es aber jetzt gerade im linken bereich, mein Hausarzt verschrieb mir immer Diclofenac 75 mg, wenn ich eine nahm, hatte ich gleich 3 tage ruhe .Nebenwirkungen hatte ich eigentlich nie . Ich nehme also sie immer nur nach bedarf .Das war bis vor ein Paar Jahren so ,jetzt fängt meine Schulter wieder an, bekomme aber jetzt Celebrex 200 mg. Ich habe den beipackzettel mal durchgelesen weil ich sehr vorsichtig geworden bin .Die Nebenwirkungen durchgelesen und bekam einen Schock. :confused:Jetzt habe ich mich natürlich auch schon schlau gemacht ,über das Celebrex ,und kam zu dem Entschluss ,das ich die "Schmerzen" die nicht sehr stark sind !!, lieber aushalten möchte ,oder eine alternative brauche. Meine Schmerzen sind noch erträglich, und behandele sie gerade mit einem Schmerzgel . Ibuprofen hatte ich als erstes Medikament bekommen ,bevor der Wechsel zu Celebrex kam . Hatte aber auch nicht wirklich geholfen ( Ibuprofen ). Jetzt habe ich eine Studie gelesen über Celebrex 200 mg . Vielleicht kann ja jemanden etwas dazu sagen bz schreiben . Der Seite. Celebrex-pharma-Kritik-Infomed Online. Da ich mit dem Computer noch nicht so verwachsen bin, müsst ihr bei Google diese eingeben um an diese Seite zu kommen .:rolleyes: Da habe ich etwas interessantes gelesen , das zum schluss steht.!! Das gibt mir natürlich zu denken und macht mich noch unsichere. :confused: Ich freue mich auch ein Paar antworten.




    Mfg Ralf
     
  17. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    was für nebenwirkungen meinst du denn? ich glaube, magen/darm oder herzgeschichten!

    ich mittlerweile lese mir nur noch die einnahmeregeln durch. sonst wirst ja irre...
     
  18. ralfk.7162

    ralfk.7162 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Da ich Allergiker bin ,für sämtliche Gräser, und auch mal mit der Luft etwas Probleme habe, habe ich wegen Luftnot meine bedenken dass das Celebrex verursachen kann. Oder sind vorwiegend nur Magen - Darm Geschichten bekannt.?? Wäre toll wenn jemanden was dazu schreiben könnte wegen Luftnot.


    Mfg Ralf
     
  19. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hhm. über luftnot bei celebrex weiß ich leider nix.

    ich habe aber auch eine allgemeine medikamenten allergie.

    besonders gern hab ich antibiotika! da schwillt dann auch schon mal die zunge an.

    oder diverse schmerzmittel. tilidin, novalgin, aspirin: alles erste sahne.

    wenn du auf celebrex allergisch reagierst, kann das natürlich auch passieren.
     
  20. ralfk.7162

    ralfk.7162 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    Also Medikamenten Allergien sind bei mir nicht bekannt ,so weit ich informiert bin . Ich habe in meinem Leben noch nie so viele einnehmen müssen, das da welche bekannt wären .:uhoh: Bin einfach nur vorsichtig ,vielleicht sollte ich die Beipackzettel besser nicht durchlesen .
    In einem gewissen alter wird man einfach etwas vorsichtiger .


    Mfg Ralf