1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Euer Rat: MTX und Darmgrippe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Giwijola, 14. August 2006.

  1. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Habe nun seit gut 10 Tagen Darmgrippe: zunächst auch enorm hohes fieber
    (1 Nacht fast 40, die folgenacht permanent noch über 39 Grad).
    Durchfall, Erbrechen, übelkeit etc.. Der Hausarzt daignostizierte DArmvirus
    und meinte ich solle MTX unbedingt weiternehmen. Zur Not mit ordentlich Paspertin und Immodium, damit es drinbleibt.
    Ich habe nun den Eindruck, daß ich nicht gesund werde. Immer noch schwelend Temperatur bis 37,9, sobald ich etwas esse Brechreiz, masiv
    Durchfall und eine undendliche Schlppheit und Übelkeit. Bei der Arbeit wirds mir schon peinlich, weil ich immer tageweise die Au verlängert kriege.
    Ich habe jetzt hier im Forum gelesen, daß bei schweren Infektionen mit MTX
    pausiert werden sollte (ich nehme 20 mg oral einmal pro Woche).
    Allerdings ist mein Rheumatologe in Urlaub, sodaß ich dort nich mal nachfragen kann. Was wisst ihr darüber, wann liegt denn eine schwere Infektion vor.
    Donnerstag abend nehme ich MTX und seither habe ich auch das Gefühl der
    erneuten Verschlechterung. Der Gesamtzustand wird ja immer schlechter und ich kriege Angst!!

    Danke für Eure Hinweise und Ratschläge Gila
     
  2. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Gila

    ich habe damals von meinem Rheumadoc gesagt bekommen, bei
    Erkältung oder sonst. Infekten MTX sofort weglassen.
    Auch mein HA ist dieser Meinung.
    Laß es erstmal sein, bis Dein Körper sich wieder eingekriegt hat.
    Kann nichts passieren.
    Gute Besserung und viel trinken, nicht vergessen.

    Gruß schirmchen
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo gila,
    ich meine du solltest das mtx 1 woche aussetzen. dies ist bei
    infektionen gängige praxis, und auch ich habe wegen einer herpes-
    heimsuchung ausgesetzt, auf anraten meines doc's.
    ich wünsche dir baldige und gute besserung!

    lieben gruss marie
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, giwijola!

    mein rheumatologe sagt, bei infekten soll ich das MTX weglassen, d.h. bei allem, was über einen einfachen schnupfen hinausgeht, sei es eine "richtige" erkältung oder auch so wie bei dir ein magen-darm-infekt.
    gute besserung wünscht dir
    ruth
     
  5. nicole53347

    nicole53347 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter
    Hallo Gila,

    laut meines Arztes soll ich das MTX z.B. bei einer Erkältung weglassen!

    Mir kommt auch merkwürdig vor, daß Deine Magen-Darm-Grippe jetzt schon 10 Tage anhält. Normalerweise muß es nach 3 Tagen schon besser sein. Ich hatte vor 2 Jahren auch einmal heftigen Durchfall, Übelkeit und Fieber. Ich dachte zuerst auch: bloß eine Magen-Darm-Grippe. Als es nach 1 Woche immer noch nicht besser wurde, hat man eine Stuhlprobe eingeschickt. Es stellte sich dann heraus, daß ich eine bakterielle Infektion mit Campylobakter (?richtig geschrieben?) hatte. Ich wurde mit Antibiotika behandelt und erst dann ging's weg.

    Es stellt sich mir halt die Frage: Ist es bei Dir auch sowas oder wird es nicht besser, weil Dein Körper durch das MTX so geschwächt ist und das Immunsystem nicht kämpfen kann...

    Also ich würde das MTX weglassen. Aber letztendlich mußt Du das mit Deinem Arzt klären.

    Ich wünsche Dir gute Besserung!!!!!!!!

    Gruß Nicole
     
  6. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die guten Hinweise und Wünsche!
    Heute morgen wurde vom HausArzt Stuhluntersuchung eingeschickt.
    MTX am Donnerstag werde ich nicht nehmen; mittlerweile
    geht es mir immer schlechter. Fieber wieder auf 38,5 gesteigen und das
    Erbrechen nach Nahrungsaufnahme hört nicht auf.
    Liege nur rum und döse. Kaum noch Blutdruck.

    Möglicherweise muß ich doch auf morgen ein Antibiotikum nehmen,
    das mir der Arzt auf Verdacht geben wollte. Gila
     
  7. ittig

    ittig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Rosenheim
    Hallo Gila

    Ich kann mich nur anschließen. Mein Doc sagt immer, sowie ein Infekt auftritt, sofort MTX absetzen. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht, habe dir noch eine pm geschickt.

    Gute Besserung und viele Grüße aus Bad Aibling wünscht dir ittig
     
  8. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Rheumatologe hat mir nie erlaubt MTX auszusetzen, nur bei der Gürtelrose. Während der OPs habe ich nur Humira ausgesetzt, MTX weitergespritzt. Auch bei schwerer Bronchitis, Blasenentzündung habe ich MTX weitergenommen. Wenn Du einen schweren Verlauf mit RA hast, ist ein Schub schlimmer als alles andere. Wichtig ist, dass Dein Arzt feststellt, was Du für einen Virus hast. Hatte auch mal ein Wiederaufleben des CVM Virus mit Herzrasen (Elektroschock), hohen Leberwerten, Sehstörungen. Trotz MTX hat sich alles normalisiert. Was Du da schilderst, hatte ich schon vor MTX, seitdem achte ich sehr auf meine Ernährung. Es kann natürlich auch ein Teil Deiner rheumatischen Erkrankung sein, oder Eis? Salmonellen von Tiefkühlhähnchen o.ä.? Wenn man Immunsuppressiva nimmt, dauert der Heilungsprozess allerdings länger als bei normalen Menschen, aber er funktioniert doch. Mir geht es seit über einem Jahr wieder sehr gut - fast wie normal -, die Zeit der Entzündungen und sonstigen Attacken habe ich fast vergessen und zwar weil ich MTX, Humira und Cortison nehme. Bin seit 1992 nur krank gewesen. Alles Gute wünscht Dir Susanne
     
  9. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gila,

    vorletztes Wochenende hatte es mich genauso heftig erwischt.
    Zum Virus kam auch noch ein Pilz vom Mund bis Darm.
    Auch mein (Rheuma)-Doc setzt in solchen Fällen MTX SOFORT ab.
    Doch wie meistens in solchen Situationen, hatte er gerade seinen
    1. Urlaubstag und Hausdoc seinen Letzten,dazu war kam noch WE.
    Bereitschaftsarzt war aber auch fürs pausieren.Davon abgesehen hätte ich es von mir aus schon selbst nicht genommen.Bei MTX ist eine kurze Pause
    auch gar nicht so gravierend,da die Wirkung noch nachhält.
    Auf jeden Fall ist es für deine Genesung besser,welche bei unserem
    geschwächtem Immunsystem eh schon länger dauert.
    Du solltest dich unbedingt richtig auskurieren,sonst liegst du bald wieder
    um.Mit einem virus ist nicht zu spaßen.Bin auch noch ziemlich wackelig auf den Beinen,weiß also daß das dauern kann.Deine Kollegen sollten wissen,daß SOETWAS JEDEM passieren kann und nur einem Rheumi.

    Also gute Besserung und pass schön auf dich auf.

    LG adina
     

    Anhänge:

  10. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo GIla

    ich halte es auch so: bei Infekten das MTX weglassen. Wenn es besser wird, kannst du wieder anfangen. Ich habe öfter schon mal eine oder zwei Wochen ausgesetzt. Es ist in Ordnung und die Beschwerden werden nicht mehr dadurch. Ich wünsche dir gute Besserung,