1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eubrel, Humira oder Remicade - ich soll mich entscheiden

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von UteSchnuteKasimir, 18. März 2009.

  1. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich habe Psoriasis und jetzt auch noch Rheuma (hauptsächlich in den Zehen)!

    MTX habe ich hinter mir - 1 Jahr lang... Viele Nebenwirkungen (Übelkeit, starker Haarausfall usw.) und keine Besserung.

    Arava - nach 10 Tagen eine allergische Hautgeschichte...


    Heute war ich bei meinem Rheumadoc und jetzt soll ich mir Gedanken machen, was ich möchte:

    Enbrel, Humira oder Remicade :confused: Voraussetzung für alle ist natürlich, das meine Leberwerte, meine Lunge (wurde heute geröntgt) und dieser TB-Test in Ordnung sind, wovon ich aber ausgehe!

    Wenn ich alles richtig verstanden habe, wird Enbrel 1 mal wöchentlich gespritzt, wirkt aber nicht so gut für meine Psoriasis;

    Humiral wird alle 14 Tage gespritzt, wirkt besser gegen die Psoriasis, greift aber mehr das Imunssystem an...

    Remicade wird nur alle 6 oder 8 Wochen als Infusion gegeben (unter Aufsicht, dauert ca. 3 Stunden)!

    Bis Montag soll ich mich entschieden haben, dann geht´s los!

    Wer hat von euch welche Erfahrung gemacht und wozu ratet ihr mir.

    Danke für eure Entscheidungsfindungshilfe,

    LG
    Ursula
     
  2. Thomas67

    Thomas67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Enbrel bei PsA

    Hallo, ich bin an Psoriasisarthritis erkrankt und werde seit nunmehr 8 Monaten mit Enbrel behandelt. Wie kommtst du darauf, daß Enbrel nicht so gut bei Psoriasis ist? Genau das Gegenteil ist der Fall. Hinzu kommt (zumindest ist das bei mir der Fall) eine hervorragende Wirkung auf Sehnen und Bänder! Ein weiterer Vorteil ist der sehr schnelle Wirkungseintritt. Anfangs brennen die Injektionen heftig, die Haut reagiert mit heftiger Rötung und Juckreiz. Das bekommtst du jedoch mit Kühlung vor und nach der Injektion bald in den Griff, nach einiger Zeit brauchst du dann gar nicht mehr kühlen.
    Ich für meinen Teil kann dir Enbrel nur empfehlen, du kannst schließlich auch bei erfolgloser Behandlung mit Enbrel immer noch auf Humira oder Remicade umsteigen. Jeder Mensch ist halt anders und reagiert unterschiedlich.
    Ich wünsche dir viel Glück und eine ebenso hervorragende Wirkung wie bei mir. Alles Gute, Thomas!
     
  3. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich meine, der Doc hätte gesagt die Wirkung für die Haut wäre bei Humira besser :confused: aber das war so viiiel, was man behalten soll!

    Ich hab bis Montag ja noch genug Zeit mich einzulesen...

    Danke für deinen Erfahrungsbericht.

    LG
    Ursula

    PS Sehen und Bänder da habe ich gottseidank keine Probleme mit..
     
  4. Marina2286

    Marina2286 C´est la vie!

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ute......

    Ich weiß ist gar nicht so eine leichte Entscheidung, wenn man so viel Auswahl hat. Ich habe mit allen 3 Medikamente erfahrugen gemacht, nehme zur Zeit von den 3 Humira.

    Also ich kann von Remicade eigentlich nur gutes erzählen. Das stimmt diese Infusionen dauern immer, ich habe immer ca. 2 Stunden beim Arzt gesessen.... Aber schon nach der 1. Infusion ging es mir am nächsten Tag super :) Ich war echt schmerzfrei!!! Ich war echt so froh, und dass obwohl es mir zu der Zeit echt schlecht ging ( angeschwollene Gelenke usw. ) Ich hatte auch keine Nebenwirkungen dabei... Nur leider haben die Infusionen nach ca. 1 Jahr aufgehört zu wirken, darauf hab ich dann Enbrel bekommen aber davon hab ich nie was gemerkt. Und nun spritze ich Humira alle 10 Tage, hab sie noch nicht soo lange, so richtig haben sie noch nicht die Wirkung gezeigt, vielleicht ein bißchen, abwarten wie immer:rolleyes:
    Es wirkt ja auch bei jedem anders, wenn ich dürfte würde ich gerne wieder Remicade nehmen aber leider geht das nicht mehr:cool:

    Aber du wirst schon die richtige Entscheidung für dich finden. Man muss ja immer ausprobieren, da kommt man ja nicht drum rum.
     
  5. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Marina,

    danke für deinen Erfahrungsbericht :top:

    Mir raucht der Kopf, momentan schwanke ich zwischen Humira und Enbrel... :confused: Da bin ich mir noch etwas unsicher, tendiere wahrscheinlich aber eher zu Enbrel!

    Bei Remicade steht "für schwerere Fälle", so schlimm ist es bei mir gottseidank noch nicht, da bin ich etwas skeptisch :uhoh: das wäre dann was für später...

    LG
    Ursula
     
  6. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Also ich mache mit Remicade seit drei jahren super Erfahrung.
    Keine Nebenwirckung weniger mit Müdigkeit nur alle 8 Wochen eine Infusion, nutzen inerhalb eines Tages.

    Du wirst für dich richtig entscheiden
     
  7. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich habe auch PSA und hatte als erstes Biological Enbrel. Die Wirkung war bei mir super, keinerlei Hauterscheinungen mehr und eine deutliche Verbesserung der Gelenkschwellungen und vor allem nicht mehr diese srändige Erschöpfung und Müdigkeit. Leider habe ich nach ca. 1 Jahe Antikörper entwickelt und die Wirkung hat immer mehr nachgelassen.
    Jetzt bekomme ich Remicade. Es hat lange gedauert die für mich richtige Dosierung zu finden. Ich bekomme die Infusionen nun alle 4 Wochen, die Wirkung auf die Entzündungen ist jetzt gut, die Psoriasis blüht leider wie in besten Zeiten.
    Wahrscheinlich wirst du auch einfach probieren müßen, was bei dir am besten wirkt.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei.

    Elke
     
  8. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Elke,

    Danke für deinen Beitrag :top:

    Ich bin mir mittlerweile fast sicher, das ich es auch erst einmal mit Enbrel versuche, vor allem, weil dort die Haut sich so gut verbessern soll...

    Umsteigen kann ich immer noch, schwanke zwischendurch immer wieder mal in Richtung Humira, mal sehen :confused:

    LG
    Ursula
     
  9. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ursula,

    vielleicht noch eine kleine Entscheidungshilfe:
    Enbrel muß zwar häufig gespritzt werden (ich hatte übrigens nie Rötungen oder so an den Einstichstellen), hat dafür aber eine entsprechend kurze Wirkzeit. Das kann unter Umständen bei schweren Infekten sehr hilfreich sein, da man dann einfach die nächsten Spritzen weglassen kann.

    Lg Elke
     
  10. UteSchnuteKasimir

    UteSchnuteKasimir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Elke,

    das sehe ich auch als Grund, der für Enbrel spricht, aber mal sehen, mein Doc wird sich sicher auch Gedanken gemacht haben :cool:

    LG
    Ursula