1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eu rente mit 26 jahren!!!????

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von frieda89, 15. Dezember 2015.

  1. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich bin 26 jahre alt und habe seit 14 jahren eine seltene rheumatische erkrankung polychondritis.... diese befällt hauptsächlich die organe...
    außerdem hab ich noch hashimoto (schilddrüsenerkrankung)....
    ich hatte mal eine ruhepahse von fast 10 jahren, wo ich keine medikamente brauchte...
    in dieser zeit habe ich eine ausbildung zur floristin gemacht....
    vor etwa 4 jahren kamen starke beschwerden wieder dazu, sodass ich seitdem durchgängig prednisolon benötige und verschiedene basis med.......
    ich machte in dieser zeit eine weitere ausbildung zur exam. altenpflegerin.....
    mein körperlicher zustand verschlechtert sich aber weiterhin.... sodass ich mich zur zeit nicht in der lage fühle einen der 2 berufe ausüben zukönnen....
    ich bin zur zeit als altenpflegerin angestellt aber krankgeschrieben....
    die körperlöiche belastung ist schon ziemlich hoch und auch die ansteckungsgefahr, dadurch das die basis therapie das immunsystem sehr schwächt....
    ich habe auch einen gdb 50%....

    wie schon gesagt meine krankheit zerstört bei entzündungen die organe.....
    ich frage mich nun ob ich mit dieser diagnose und den starken medikamenten schon mit 26 jahren eine eu rente beantragen könnte ????
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Eine Erwerbsminderungsrente kann jeder jederzeit beantragen der Probleme hat mit seiner Erkrankung voll zu arbeiten. Da gibt es bestimmte Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, diese findest du hier:
    http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/01_allgemeines/03_rentenarten_und_leistungen/08_erwerbsminderungsrente_node.html

    Grundsätzlich geht Reha vor Rente, d.h. du wirst evtl. aufgefordert erst einmal eine Reha zu machen. Danach entscheidet dann ein Gutachter wie lange du arbeitsfähig sein könntest, danach wird entschieden, egal ob du nun Arbeit hast oder nicht. Volle EM-Rente, halbe, viertel. Entsprechend der Info die du dann bekommst kannst du dazu verdienen (oder nicht).

    Geh doch mal zu der Beratungsstelle deiner RV und nimm alles mit was du an Unterlagen hast, wie lange wo gearbeitet, Ausbildungs und Schulzeiten. Evtl. können die sogar vor Ort dann den Antrag gemeinsam mit dir ausfüllen.

    Gruß Kukana *halbe EM Rente+Teilzeitarbeit
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.351
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Niedersachsen
    Du hast ja noch nicht lange gearbeitet. Ich weiß ja nicht, ob dann die Höhe der Rente überhaupt zum Leben reichen würde. :confused:

    Mit der Altenpflege hast du dir aber auch einen sehr anstrengenden Beruf ausgesucht. Vielleicht würde es Sinn machen, auf etwas umzusteigen, was körperlich weniger anstrengend ist. Ich denke da an Büroarbeiten oder sowas in der Art.
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Falls eine volle Erwerbsminderungsrente zu gering ist und zum Leben nicht reicht, dann gibt es auf Antrag eine Aufstockung durch die Grundsicherung.
     
  5. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Warum hast du denn nur die Ausbildung zur Altenpflegerin gemacht!? Kopf-Schütteln.
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Frieda89,

    meine Tochter ist ein Jahr älter als du.....
    Sie befindet sich bereits in dem Reha vor Rente Programm :(....

    Nur mit dem Unterschied , dass sie bereits vom Jobcenter aus als nicht mehr vermittelbar eingestuft wurde.....

    Ist ein Sch..... Kampf - zumahl der Rentenversicherung es überhaubp nicht interessiert, was ein Gutachter/Amtsarzt des Jobcenters feststellt....

    Ich denke mal, dass mit der Altenpflegerin ist so eine Traumberuf ??? Meine Tochter würde auch gerne mit Kindern arbeiten - darf sie nicht, und würde sie auch nicht bewältigen können ( physisch gesehen)- denn kleinere Kinder müssen auch manches mal getragen / hoch gehoben werden.

    Falls du mehr wissen möchtest - gerne auch über PN

    Gruß S.