EU-Rente als Deutsch-Schweizerische Doppelbürgerin möglich?

Dieses Thema im Forum "Renten und Rehabilitation" wurde erstellt von Catwoman55, 28. Oktober 2017.

Schlagworte:
  1. Catwoman55

    Catwoman55 Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2017
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hallo Ihr Alle,

    Ich habe noch eine Frage. Im Moment nicht akut, da ich keine grossen Einschränkungen habe und auch nach meinem Dafürhalten zu 100% arbeitsfähig bin. Aber vielleicht betrifft's mich ja mal?
    Bin Deutsch-Schweizerische Doppelbürgerin und habe meinen Hauptwohnsitz auch in CH. Die IV in der Schweiz ist sehr restriktiv geworden bzgl. Rentenanerkennung (mittelgradige Depressionen werden z.B. überhaupt nicht mehr anerkannt). Da ich ja auch >10 Jahre in D gearbeitet habe und anteilsmässig eine Altersrente von D bekomme, könnte ich da dann auch eine EU-Rente beantragen? Ich stehe im letzten Teil meines Arbeitslebens (< 10 Jahre bis zur Pensionierung) und hoffe natürlich, dass ich auch bis dahin durchhalte.
    Hat jemand Ahnung davon?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.879
    Zustimmungen:
    748
    Ort:
    Köln
  3. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Du musst vor EU- Rente die letzten 5 Jahre in D in die "Rentenkasse" eingezahlt haben, ansonsten gibt es in Deutschland keine Erwerbsminderungsrente.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden