1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

es wacht wieder auf...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Teelichtlein, 27. Dezember 2006.

  1. Teelichtlein

    Teelichtlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35390
    Hallo da draussen,

    letzten Freitag hab ich mich Körperlich sehr sehr verausgabt, wollte alles im Haus haben fürs Weihnachtsfest etc. Ab dem nächsten Tag fühlte ich mich krank, erschöpft - als wär "was im Anmarsch" wie man so schön sagt.
    Und nun merke ich Täglich wie ich mich "kränklicher" fühle. Auch haben die Gelenke wieder angefangen zu zwicken und mein Knie war einmal etwas dicker, ebenso sind die Hände morgens leicht angeschwollen.
    Panik steigt da in mir hoch, das es wiederkommen könnte, und ich mich vielleicht nicht mehr bewegen kann.
    Voller Sorge war ich heute bei meinem Rheumadoc, und kam sogar unangemeldet dran, er war zufällig im Haus. Eigentlich hatte er Frei.
    Nun erhöhen wir das Cortison wieder, und er möchte das es ausbricht um Punktieren zu können, er will sehen wie viele "T-Zellen" da so drin rum schwimmen. *seufz*. :eek:

    Und ich sitz nun hier und soll warten bis "es wieder ausbricht" oder ob es nicht doch an mir vorbeischleicht? Diese Möglichkeit besteht.

    Mein kleiner Himmel brökelt nun leise. So hab ich vor 3 Wochen einen kleinen Job finden können, und bin mega stolz etwas Arbeiten gehen zu können. Ich hab Angst da nicht mehr hingehen zu können weil ich krank bin. Die wissen da natürlich nicht was mit mir ist.

    Ich krig richtig Angst davor, auszufallen - nichts machen zu können. Mein Mann arbeitet Vollzeit und ich "schmeiße" hier zuhause alles. Wir können es uns gar nicht leisten das ich nicht laufen kann etc. (ok so schlimm muss es nicht werden) *seufz* Jedenfalls hab ich echt Angst.

    Liebe Grüße

    das ganz kleine Teelichtlein mit vielen Sorgenfalten :eek:
     
  2. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo liebes Teelichtlein!

    Du Armes Licht :( .

    Ich kann leider nur von mir ausgehen und sage Dir:
    Seit der Basis ist es nie mehr so schlimm geworden!
    Ich hoffe das ist bei Dir auch so.Nur wenn Du Dir soviele Sorgen machst leidet die Psyche wieder darunter und das begünstigt den Schub...:( .
    Du mußt es also tatsächlich aussitzen und abwarten....leider.
    Ich knuddel Dich mal so feste wie Du es vertragen kannst und drücke Dir die Daumen das es diesmal an Dir vorbeischleicht.

    Bussi und alles liebe
    Locin32
     
  3. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    *knuddel*:)
     
  4. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    geht`s wieder los??

    Hallo, Teelichtlein
    es tut mir leid, dass es Dich im Moment so erwischt hat, aber bitte !! laß den Kopf nicht hängen und seh`s nicht zuu schwarz.
    Hab Dir ja geschr. dass ich auch momentan wieder das Korti erhöhen mußte, weil die Blutwerte chaotisch waren und ALLE Schmerzen genau sooo auftraten, wie am Anfang meiner Rheuma- Karriere. "Häng" hier rum, bewaffnet mit Gelkissen und Wärmflasche und hoffe, diese verfluchten Schmerzen verziehen sich endlich....

    Okay, ich kann verstehen, dass Du Dir Sorgen wegen des Jobs machst, versuche aber bitte, diese negat. Gedanken nicht zuu sehr an die Oberfläche kommen zu lassen, das zieht Dich nur noch mehr runter..... .is leicht gesagt, ich weiß....doch jetzt geht die Behandlung der Krankheit vor, damit Du die in den Griff bekommst. Auch wenn`s finanz. knapp wird, DU bist jetzt wichtiger!!!!
    Also, Teelcihtlein - laß den Himmel "ganz" - wenn er bröckelt....bringt das noch mehr Probleme mit sich und d i e kannste im Moment nicht auch noch gebrauchen.
    Ich halt Dir gaaaanz fest die Daumen, dass der Doc schnell nen Weg findet, Dir wieder auf die Pinne zu helfen und in der Zwischenzeit, mach Deinem Namen alle Ehre und zünd Dir ein Lichtlein an....vielleicht gibts Dir ja etwas Kraft und Ruhe....charly
     
    #4 27. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2006
  5. Elkeanna

    Elkeanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    immer wenn Du meinst es geht nicht mehr - kommt von irgenwo ein Lichtlein her

    liebes Teelichtlein - auch für Dich wirds wieder hell !
    Laß Dich ganz lieb umarmen - alles wird gut

    liebe Grüße von Elke:)
     
  6. Teelichtlein

    Teelichtlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35390
    Danke

    Ihr seit alle so lieb, und süß, wißt ihr das eigentlich?

    :o

    Fühlt euch dick gedrückt und einen feuchten Schmatzer auf die Wange

    vom Teelichtlein ;)
     

    Anhänge:

  7. krokus

    krokus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    was nimmst du gegen die schübe?

    hallo teelichtlein!

    du berichtest davon das das cortison erhöht wird. das ist zwar ein versuch den schub zu bremsen aber auch wichtig ist das ganze vorneweg flach zu halten. bei meinen letzten schub co januar bis märz hatte ich auch jede meng cortison gschluckt. ich weiß aber nicht ob es viel geholfen hat. ab ende feb ging es dann los mit azufidinen erst 1-0-0 dann 2-0-2 dann sogar 2-2-2 . geholfen hatte es warscheinlich nicht so optimal. anfang oktober war der nächste akute schub da. mei doc hat mich dann auf lantarel umgestellt zuerst 1x 1 die woche + 1-0-1 azufidine nach 3 wochen azufidine weg und 1x 2tab lantarel nach 5 wochen setzte die wirkung warscheinlich ein der schub ist weg und ein anderer der im aufbau war ist auch fast weg. nur das chronische ist hald da, aber an dies hat man sich ja gewöhnt. dieses mal hat der doc das cortison nur geringfügig erhöht und nach 3 wochwn wieder runtergefahren.
    auf eine anfrage an eine mir bekannte apotekerin nach den lantarel kan folgendes: "krokus dir geht es wohl nicht so prickelnt! aber wenn das lantarel hilft dann behalte es bei, nur alkoholische exzesse sind nicht so gut. meiner bisherigen einschätzung nach könnte lantarel passen. die zeit wird es zeigen. mich wüde bei dir nur interessieren was bei dir getan wird um die schübe unterschwellig zu halten