1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es kann doch nicht sein

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Petra35, 27. Juni 2003.

  1. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo an alle,


    muss mir jetzt auch mal meinen Frust runterschreiben.
    Denke viele von euch kennen diese Situation.
    Ich nehme seit Januar diesem Jahres Kineret musste es im April absetzen lebnsbedrohliche hohe Leberwerte.
    Rheumatologe in Urlaub dann bin ich weil es nicht anders ging 2 Wochen in Sendenhorst die meinten könnte ehr vom Diclo sein abgesetzt. Als Leberwerte besser Kineret wieder ran.
    Heute anruf vom Rheumadoc sofort absetzen Leber wieder Lebensbedrohlich hoch.
    Weiß das ich sofort den hausarzt benachrichtige wenn was ist deswegen kann ich erst mal noch Zuhause bleiben mit viel ruhen und so.
    Bin echt am ende jetzt hat es gegen das Rheuma mal angeschlagen und nun macht die Leber nicht mit.
    Jetzt müssen sich die Werte wieder erst erholen und dann geht die Blutsenkung wieder sehr hoch kenne ich vom letzten mal und dann diese schmerzen!!
    Ich bin seit 2 Jahren im Schub und am probieren ich weiß bald nicht mehr wo ich die Kraft noch her holen soll.
    Jetzt ist endlich mal gut muss mal wieder ne gute Phase habe auch für meinen Mann und Tochter die alles für mich tun.
    Wollen soviel machen in den nächsten Monaten.
    Jetzt geht es mir etwas besser aber Entschuldigt aber es musste raus.
    Wünsch euch noch einen schönen Tag und hoffe euch geht es besser.
    Hat einer von euch auch diese Erfahrung mit dem Kineret gemacht?

    Danke Petra35
     

    Anhänge:

  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Menno

    Liebe Petra,
    erst mal fühl Dich mal ganz vorsichtig geknuddelt.
    Es ist immer blöd wenn es nicht "voran" geht. Man wird ja schon bescheiden.... wenns denn wesigstens nicht schlechter wird.....
    Einen Tipp kann ich Dir auch nicht geben, besser gehts mir auch nicht. Ich versuche mir auch auf "Krampf" jeden Tag einen sinnvolle Aufgabe zu suchen, damit ich nicht hier allein zuhause total verblöde. Es fällt mir nicht wirklich leicht.
    Sprich doch mal mit Deiner Familie, ich bin mir sicher das die beiden Dich nicht so sehr als Belastung empfinden wie es auf Dich wirkt.
    Bleib tapfer
    Angie
     
  3. Anonym

    Anonym Guest

    Liebe Petra

    sei erst einmal ganz vorsichtig in den Arm genommen.
    Zu Kineret kann ich dir leider keine Antwort geben,
    ich kann für dich aber beide Daumen drücken,dass Dir
    bald, mit einer richtigen Therapie,geholfen wird und Du
    nicht mehr diese Schmerzen hast.

    Alles Liebe für Dich
    von Guckidu
     

    Anhänge:

  4. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Petra,
    erst mal sei vorsichtig *umärmelt*. Zu Kineret kann ich Dir leider nichts sagen. Ich wünsche Dir ganz schnell eine greifende Therapie. Du bist in Deiner Familie gut aufgehoben und verstanden, versuche, daraus Kraft zu nehmen. Ich drück Dir fest die Daumen,
    ;)
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Tröstende Umärmelung!

    Hallo Petra,

    kenne das aus eigener Erfahrung nur von Mtx. Meine Leberwerte hatten nach dem Absetzen noch sehr lange gebraucht, um sich wieder zu erholen. Zum Glück musste ich mit Mtx keinen 2. Versuch starten, sondern bekomme seit gut drei Monaten Goldspritzen, die ich gut vertrage, aber bis zu einer spürbaren Wirkung Urzeiten gebraucht haben. Jetzt endlich ist eine deutliche Verbesserung eingetreten *freu*.

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass auch Du bald weitgehend nebenwirkungsfreie und wirksame Therapie bekommst!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. allegra

    allegra Guest

    Oh Mensch, Petra,

    das tut mir schrecklich leid für Dich! lch kann mir vorstellen, wie deprimiert Du bist. Auch das Gefühl, die Familie zu vernachlässigen, kenne ich gut! Seit der Schwangerschaft mit meiner Jüngsten, die bald fünf wird, ist es mir nie mehr richtig gut gegangen. Meine beiden Kleinen kennen ihre Mutter überhaupt nur ziemlich bewegungsunfähig :( .

    Ich wünsche Dir, daß die Leberwerte schnell wieder 'runtergehen und Du eine Therapie findest, die Dir ohne Nebenwirkungen hílft!!!

    Liebe Grüße,
    allegra


    [​IMG]
     
  7. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo,
    das ist sehr lieb von euch diese lieben Antworten.:)

    Es tut gut zu wissen das es Leute gibt die einen verstehen und nach vollziehen können wie es einem geht.:(

    Es tut echt gut hier sich mit euch aus zu tauschen. War gestern auch mal wieder seit langem im chat und muss sagen es hat sehr gut getan.
    Danke Katy, Sabinerin und Lise und Hulda und Cher hoffe hab kein vergessen wenn doch war es keine böse absicht.

    Wünsch euch ein schönes Wochenende und wenig schmerzen Petra 35
     

    Anhänge:

  8. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Du Arme

    Liebe Petra,
    dich auch vorsichtig Knuddel. Leider kann auch ich dir nichts über "Kineret" sage.
    Ich wünsche dir, dass es dir ganz schnell besser geht.

    cher
     
  9. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo Irmi Unimaus,

    das ist echt lieb von dir.:)
    Es tut gut sowas zu wissen den es ist alles nicht immer so leicht.
    Ja bin stolz auf meine beiden und so Leute um mich habe.

    Schönen Tag Petra35
     

    Anhänge: