1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es ist vollbracht.... Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von H.-Dieter, 28. März 2010.

  1. H.-Dieter

    H.-Dieter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhumspringe /Eichsfeld
    Hallo !:)
    So, nach länger Pause bin ich mal wieder im Forum. Da mein Infekt und die Wunde vom Zahn ziehen gut abgeheilt waren, bin ich am Montag zu HA. und habe mir das Humira spritzen lassen.War soweit alle in Ordnung kein extremes brennen verspürt und die Einstichstelle hat sich auch in keinster Weise bemerkbar gemacht. In den 1 1/2 Std. die ich dort zu Beobachtung bleiben musste hatte ich ein wenig Kopfschmerzen und jeder einzelne Knochen im Leib tat plötzlich weh.Das war aber nach ca. 45 Minuten vorbei.Die folgenden Tage verliefen welchselhaft,mal nichts mehr vom Rheuma gemerkt,dann wieder starke schmerzen in der SPG. und Knie, immer im wechsel, alle anderen Gelenke ohne Beschwerden. Es besserte sich so ab dem 4. Tag nach der Injektion. Ich hatte das Gefühl als würde in meinem Körper ein Kampf zwischen Gut und Böse ausgetragen,was ja im eigentlichen Sinne auch so richtig ist (Rheuma das Böse -Humira der gute Engel ! ? ! ) . Jedenfalls kann ich allen die es noch vor sich haben guten Gewissen sagen ,es ist überhaupt nicht schlimm, wird da mehr Wind drum gemacht wie es eigentlich ist oder hatte ich diesmal nur Glück, bin ich schon völlig abgehärtet durch die ständigen Schmerzen ?:cool: Egal, die Nächste kommt am 06.04. wieder in den Oberschenkel ,hat wirklich nicht geschmerzt ! Kann man in etwa mit einem Wespenstich vergleichen,wobei der aber noch heftiger ist,also keine Angst davor. Mir geht es von Tag zu Tag besser und durchschlafen kann ich endlich seit Monaten auch wieder. Die Gelenke sind allesamt abgeschwollen und Schmerzen so gut wie überhaupt nicht mehr. Erkältung habe ich auch keine und fühle mich auch nicht krank,das einzige ich hüstel etwas trocken,so wie ständig einen "Frosch im Hals", aber davon haben die anderen auch schon berichtet.Tja und das war es aber auch schon an Nebenwirkung bei mir. Denke mal nach der 2. Spritze wird es noch besser,hoffe ich zumindest.Mit der Vermutung das ich immer noch Borelien-Viren im Blut habe, lag ich wieder mal voll richtig, der Bluttest hat sich als positiv rausgestellt,da ist wieder Antibiotika angesagt! Wenn man sich darum nicht selbst kümmert wird nichts mehr gemacht,ich weiß nicht was mit manchen Ärzten los ist ,haben die keine lust mehr oder sind die, voll überfordert mit den Patienten ? So, liebe Freunde des gleichen Leidens, ich wünsch Euch was....., bis dann mit neuen Bericht !
    liebe Grüße
    Dieter:top: