1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es geht mit total schlecht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sweety, 28. Dezember 2005.

  1. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Hallo,

    Ich habe heute mal wieder meine MTX Spritze bekommen,das es mir nicht gut geht danach,weiß ich ja nun schon.Dank euch, trinke ich auch Ananassaft,wie ihr es vorgeschlagen habt und es ging erst besser.
    Vorletzte Woche hatte ich dann eine ziemlich große Blase im Mund,war nicht so toll und heute........
    Erst hatte ich neben der Übelkeit,Schüttelfrost,ich habe mich dann zu Hause erst mal hingesetzt mit Wolldecke,seit heut nachmittag ist es als hätte ich Fieber und mir fallen so die Augen zu und mein Rücken tut weh,das ich nicht weiß in welche Stellung ich mich bringen soll,
    ich hoffe es ist morgen besser,muß dann wieder arbeiten.

    Ich mußte mich mal ausheulen!
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe sweety,

    ich schick dir erstmal einen ganz lieben tröster rüber!
    da ich selber unter mtx diese probs nicht hatte, hab ich
    auch weiter keine guten ratschläge für dich, ausser,
    dass du es deinem arzt mitteilen solltest, dass es dir so schlecht geht.
    denn es gibt menschen, die mtx einfach nicht vertragen.
    kannst du dich denn nicht für den rest der woche krankschreiben lassen?

    lieben gruss und *tröst* es wird schon alles wieder werden!
    marie
     
  3. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Liebe Marie,

    Ich nehme MTX doch nun schon eine ganze Weile,und so langsam sollte sich der Körper doch eingestellt haben?
    Meinem HA habe ich es ja schon gesagt,das ich das Gefühl habe,die Nebenwirkungen werden schlimmer und heute sagte ich ihm auch das es mir nicht so gut geht,er sagte,es wäre wohl das Wetter.

    Da ich in dieser Woche "nur" morgen arbeiten muß,ist das natürlich blöd,gerade morgen krank zu sein?!
     
  4. suesele

    suesele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Sweety,


    das tut mir für dich schrecklich leid. Mit deinem Medikament kenne ich mich nicht aus,deshalb kann dazu auch nichts schreiben. Wenn es mir richtig schlecht geht verkrieche ich mich mit der Wärmflasche ins Bett. Wärme tut mir immer gut. Gute Besserung und liebe Grüße Süsele
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo sweety,

    ich spritze mtx jetzt über 1 jahr...die ersten monate war sehr schlimm, für 1-2 tage...erbrechen und durchfall und übelkeit, kopfschmerzen usw. vom feinsten...bei mir ist es jeden monat besser geworden. seit ich meine 15 mg folsäure verteilt auf 3 tage nehme sind die nebenwirkung um ein vielfaches besser geworden. die mtx- dosis habe ich erst um 2,5 mg dann nochmal um 2,5 mg redzueriert. ich merke die 5 mg wengiger in jeder hinsicht doch stark. die nebenwirkung sind um ein vielfaches besser :) ok, habe dadurch einen ziemlichen schub bekommen...aber besser ich nehme 5 mg mtx weniger als,wenn ich auch die 15 mg wirkung verzichten muß....

    ich wünsche dir gute besserung und liebe grüße
    sabine
     
  6. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Folsäure nehme ich auch,aber erst 14 Std.nach der Spritze
    ich habe den Ananassaft auch leider zur Toilette gebracht,ist wohl nicht so gut heute.
    Es ist zum verzweileln manchmal........


    Dankeschön das euch gibt
     
    #6 28. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2005
  7. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo sweety,

    die folsäure nehme ich erst 48 Std nach der mtx einnahme, andere nehmen es nach 24 std ....was wirkl. besser ist???
    annanassaft kann ich aus allergiegründen leider gar nicht nehmen.


    liebe grüße
    sabine
     
  8. elchen

    elchen Guest

    Hallo sweety,

    es tut mir leid, das es dir nicht so gut geht!
    ich spritze Lantarel 20mg (MTX) erst immer kurz bevor ich zu Bett gehe, Folsan nehme ich 24 Std. danach (20mg). Nehme dieses seit Mai 2005. Habe bis jetzt noch keine Nebenwirkung gehabt ! Versuche es doch auch mal erst abends zu spritzen - vielleicht hilft es ja -ein Versuch wäre es wert!

    lg
    elchen
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi sweety,

    hoffentlich geht es dir morgen früh besser!
    falls du doch arbeiten gehst, vielleicht machst du
    dann besser früher schluss?
    ich wünsche dir eine gute nacht!
    marie
     
  10. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo sweety, ich wünsche dir gute besserung. wenn es dir morgen immer noch so elend geht, solltest du ohne schlechtes gewissen zu hause bleiben und wenn möglich direkt zu deinem doc gehen, damit er dich in diesem zustand selbst sieht ..... "wetternebenwirkungen"...naja, eine einfache antwortmit er dich abgefertigt hat, oder? ich hoffe, das er am freitag noch sprechstunde hat ...ist ja eben nicht so einfach zwischen den feiertagen.
    zum mtx selbst kann ich dir nichts sagen.
    für die nächsten tage wünsche ich dir ganz schnelle gute besserung.
     
  11. Hündin

    Hündin Guest

    Hallo Sweety !

    Ich bin noch ein sogenannter Neuling hier im Forum. Habe seit 18- Jahren chron. Polyarthritis. Möchte Dir ersteinmal sagen wie leid es mir tut das es Dir so schlecht geht. Ich selber hatte die gleichen Nebenwirkungen wie Du. Hatte 8 kg Gewicht verloren. Bei mir wurden alle Einnahmemöglichkeiten ausprobiert, aber es trat keine Besserung ein. Mein Rheumatologe sagte mir das es Patienten gibt die MTX absolut nicht vertragen. Ich bekam dann eine neue Basistherapie. Nehme jetzt Azulfidine RA ein, vertrage ich gut. Liebe Sweety möchte Dich nicht entmutigen aber viell., so hoffe ich, hilft es Dir weiter. Wünsche Dir gute Besserung u. einen ganz lieben Gruß.

    Hündin
     
  12. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    hallo alle lieben

    bin gerade von der arbeit gekommen,habe früher schluß gemacht,
    habe auch gerade deinen Bericht gelesen,Marie,du hattest den gleichen Gedanken!
    Nach der Nacht.......,habe kaum geschlafen,geht es heute.......,
    naja,muß wohl auch voll daneben aussehen,denn meine Kollegen meinten nur,ich sollte man lieber nach Hause gehen.
    Ich kämpfe noch mit mir ob ich noch zum Arzt gehe heute,obwohl es ja schon etwas besser ist.?

    Ich habe vor einigen Jahren schon mal MTX genommen,habe dann aber wegen der Nebenwirkungen abgesetzt und dann bekam ich Pleon RA(Sulfasalazin),gab aber nicht den gewünschten Erfolg,danach Arava,wurde alles noch schlimmer,also sind wir wieder bei MTX,

    und das mit dem Spritzen,-habe ich im Phorum schon mal erzählt,mein Doc ist der Meinung,es ist bei mir besser i.v. zu spritzen,also bin ich immer gezwungen hinzugehen.

    Ich danke euch ganz doll,für euer Mitgefühl Sabina
     
  13. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Sweety,

    das ist eindeutig viel zu früh!!! Dadurch hat das MTX ja überhaupt keine Chance zu wirken. MTX ist ein sog. Folsäure-antagonist - soll heißen, dass er sich auf die gleichen Rezeptoren wie die Folsäure setzt. Der "Ursprungswirkstoff" von MTX kann ca. 24 Std. wirken anschließend wirkt das "Verfallprodukt" nochmals die gleiche Zeit. Wenn bereits nach 14 Std. die Folsäure draufgesetzt wird, wird zu diesem Zeitpunkt schlagartig die Wirkung des MTX unterbunden - Folsäure bitte frühestens erst nach 48 Std. nehmen - hierzu hat Doc. L. auch während des Workshop im Sept. gesprochen - kann man hier auch auf der Homepage (Archiv) nachlesen.


    es gibt mittlerweile einige sehr aussagekräftige Studien, die belegen, dass MTX als subkutane Gabe genauso effizient wirkt wie eine i.v.-Gabe - nur der Patient ist deutlich unabhängiger und könnte dann auch das Mittel z.B. erst kurz vorm Schalfen gehen spritzen - von der Zeitersparnis mal ganz abgesehen.
     
  14. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Folsäure

    Liebe Birgit,

    Das ich die Folsäure nach 14 Std. nehmen soll kommt von meiner Rheumatologin,sie sagt wegen der starken Nebenwirkungen,vorher hatte ich 24 STd.nach Spritze.

    Und das mit der Injektion,darüber habe ich ja mit meinem Doc gesprochen,seine Meinung kennst du(s.Thread),was soll ich da denn noch machen?
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi sweety,

    wenigstens hast du diesen tag überstanden! :D

    sweety, hattest du beim 1. mal mtx auch als spritze genommen?
    falls ja, dann probier doch mal mtx als tablette. es gibt auch patienten,
    die die tablette besser vertragen. ansonsten hast du doch jetzt gute
    chancen auf einen tnf-alphablocker, wie zb enbrel, da du 2 dmarks
    durch hast, frag doch deinen doc danach!
    ich denke auch wie trombone, dass du deinen doc nach s.c. spritzen fragen solltest.

    hier sind noch 2 links für dich, wenn du magst :)

    mtx und übelkeit
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19020&highlight=fols%E4ure

    folsäure

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=19643&highlight=fols%E4ure
    ich wünsche dir eine erholsame nacht!
    marie
     
  16. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Liebe Marie,

    Zu den MTX Tabletten,zu Anfang habe ich wie alle sicherlich,Spritzen bekommen,dann nach einigen Wochen,Tabletten,die ersten Male waren erträglich,danach habe ich nur noch über der Toilette gehangen,deshalb haben wir dann wieder gespritzt.
    Das mit Enbrel,ist ja das Problem,wehalb ich überhaupt zu RO kam,erst sollte ich es bekommen,dann eher nicht,da ich noch ciclosporin? zusätzlich zum MTX nehmen sollte,das hatten wir ja noch nicht......,dieses wiederum wollte mein hausarzt nicht,weil ich ja schon die Nebenwirkungen vom MTX hatte,also bin ich jetzt mehr oder weniger ohne Rheumatologe,weil ich total konfus bin.

    Und das mit der Folsäure hatte die R-Ärztin aufgrund der dollen Nebenwirkungen so früh gesetzt,aber wenn ich mir das alles hier so durchlese,kann ich dann das MTX eigentlich vergessen,weil die Wirkung zu früh aufgehoben wird.
    Es ist alles käse! LG Sabina
     
  17. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Sweety
    Halte durch. In nehme im zweiten Anlauf MTX. Ich habe auch geglaubt, ich halte es nicht aus. Nach 7 Monaten ging es besser. Heute sind die Nebenwirkungen so gering, dass ich sagen kann, mir geht es gut. Das einzige was ich habe ist, ich bin müde, mir wird schon mal schlecht und das Essen schmeckt mir nicht immer so toll. Aber alles so, dass man es gut aushalten kann.
    Ich wünsche Dir, dass es Dir auch bald so gut geht.
    Poldi
     
  18. sameta

    sameta Das Leben ist schön!!!

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz und Frankreich
    Alles Liebe und Gute!!!!!



    Liebe Sweety

    Zuerst möchte ich Dir sagen, dass es mir leid tut, dass es Dir so schlecht geht. Ich möchte Dich so gerne trösten. Da ich weit weg bin, versuche ich's einfach mit guten Gedanken.....

    Mir steht die Basistherapie mit MTX noch bevor, ich lebe momentan noch im Ausland und kann deshalb erst im Februar die dringend nötige Therapie beginnen.
    Da ich soviele negative Berichte hier im Rheumaforum gelesen hatte, habe ich meinen Arzt gefragt, was denn sei, sollte ich das MTX nicht vertragen. Seine Antwort war, dass es eine Alternative gäbe und es in der Regel so sei, dass wenn man das eine nicht vertrage, es mit dem andern sehr gut klappen würde.

    Hast Du mit Deinem Arzt schon über diese starke, negative Reaktion gesprochen? Hast Du ihn auch schon nach einem AlternativMedikament gefragt?

    Iah wünsche Dir von Herzen alles Gute....
    Liebe Grüsse

    Sameta
     

    Anhänge:

  19. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Liebe Sweety,

    ich bekomme seit 1 Monat MTX. Die erste Spritze bekam mir gar nicht. Das Einzige, das ich nicht getan habe: erbrechen, den ganzen anderen Rest habe ich auch durchgemacht.

    Es tut mir fürchterlich leid, dass es Dir so schlecht geht, aber wenn es nicht auszuhalten ist, sprich mit Deinem Arzt darüber.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  20. rose01

    rose01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen
    Hallo Sweety,

    auch ich mache gerade die gleiche Erfahrung wie Du. Habe gerade die 5. Woche MTX. Spritze jetzt selbst und die Nebenwirkungen wurden von Woche zu Woche schlimmer... Hoffe darauf, dass es wieder weniger wird.

    Mein Heilpraktiker hat mir jetzt Okoubana aufgeschrieben. Soll angeblich gegen die Übelkeit, den Durchfall und sogar den Haarausfall helfen. Naja, bin etwas skeptisch. Habe auch Angst, dass dieses Mittel die Wirkung vom MTX heruntersetzt. Soll aber rein homöopatisch sein und keine Gegenwirkung erzeugen. Man versucht eben alles... Werde aber bei meinem nächsten Termin lieber noch einmal mit meinem Rheumadoc sprechen, ob es wirklich so schlimm sein muss (?) Ich denke, das wäre für Dich auch besser.

    Wie ist das eigentlich bei Euch Mädels? Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem MTX und Veränderungen bei der Periode? Ähhmm... Verlängerte Blutung oder so?
    Damit kämpfe ich im Moment nämlich auch noch. :mad:

    Wünsche Dir, dass es Dir mit den Medis bald bessergeht!

    Lieben Gruß,
    rose01