1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erwerbsunfähigkeitsgutachten im Unterhaltsprozeß

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von renate43, 6. September 2006.

  1. renate43

    renate43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Leidensgenossen! Ich bin seit 5 Jahren an Poly-Arthritis erkrankt. Nunmehr geschieden und in der privaten Krankenkasse. Mein Ex stellt mir fiktive Einkommen ein und der Richter hat heute entschieden, dass ich zum Gutachter muß. Es soll festgestellt werden ob ich erwerbsfähig oder unfähig bin! Ohne jeden Zweifel habe ich eine unzählig male diagnostizierte Erkrankung. Kann es denn tatsächlich sein, dass es einen Gutachter gibt, der meint ich könnte trotz Rheumas und 3 Kindern 17, 14 und 12 Jahre alt halbe Tage arbeiten?? Für mich ist das unvorstellbar und es macht mir große Furcht!! Habe ich jetzt schon oft keine Kraft mehr hier alles zu managen! Ich bin super dankbar für qualifizierte Antworten!! Schon jetzt vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Reni
    P.S. Ich war nie berufstätig!
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Wie weit ist Deine Krankheit fortgeschritten? Hast Du denn zwischenzeitlich Einschränkungen im Alltagsleben? Im Klartext: Wie schlimm ist es und kann es ein ärztlicher Gutachter erkennen?

    Die Diagnose alleine sagt noch nicht viel darüber aus, wie schlimm es um Dich steht und ob Du arbeitsfähig bist/wärst. Das ist der Grund, weshalb Du zum Gutachter musst.

    Ich kann gut verstehen, dass Du Angst hast, dass Dein finanzielles und familiäres Leben mit Deinen Kindern den Bach runter geht. Kopf hoch, Du wirst es schon schaffen. Falls Du Probleme wegen dem Gutachtertermin hast, wirf mal die Suchfunktion hier an, es gibt schon einige Tipps zu Terminen bei Gutachtern hier im Forum.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  3. traumtanz

    traumtanz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, die lieben Ex-Männer....

    ...und das gezicke, wenn sie ihren Zahlungspflichten nachkommen sollen. Wichtige Frage: Wer bestellt den Gutachter? Sonst findest Du Dich gleich dreimal bei verschiedenen. Wenn Dein Mann gefordert und bestellt hat, mußt Du einen eigenen benennen. Und das Gericht schaltet dann einen dritten ein. Dann drei Meinungen...
    Hast Du einen schwerbeschädigten Ausweis? Sonst unbedingt sofort beantragen, geht bei Deiner Stadt und Gemeindeverwaltung, dort bekommst Du den Antrag, diesen mit Deinen Ärzten ausfüllen und wieder abgeben der Rest läuft automatisch. Wenn Du einen bekommst, kann der eine entscheidende Rolle bzgl. Arbeitsfähigkeit und Vermittelbarkeit bedeuten. Besprech Dich mit einem/Deinem Anwalt was da an weiteren Problemen auftauchen kann. Deine Kids sind ja schon recht groß, aber es gibt natürlich einen Drahtseilakt zwischen Krank, arbeitsfähig und für Kinder-u. Haushaltsbetreuung nicht geeignet, wegen der gesundheitsprobleme. Wie stehen Deine Kinder zur Situation? Nicht das Du hinterher als zu krank begutachtet wirst. <Ich wünsche Dir gute Nerven und den richtigen Hauch Glück! Liebe Grüße Traumtanz
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Scheidungsdrama

    Hallo,.

    du solltest deinem Anwalt die Sache übergeben................ die deutsche Rechtsprechung ist klar in Scheidungen und dann musst du dich eben massiv wehren.

    An die Front, Frauen !! :D

    Pumpkin ( 3 x geschieden )
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo renate,

    ich drücke dir die daumen das alles zu deinen gunsten entschieden wird, aber es ist wirklich wichtig erstmal zu wissen in wie weit du einschränkungen hast, so wie calendula schon schrieb. man kann an cp erkranken die langsam und nur schleichend verläuft, man sieht nix "nur" die blutwerte sind da, oder auch nicht wie bei der seronegativen cp, man kann noch nichts an den rö. bildern sehen (zu, glück) und dennoch ist sie da und schränkt einen durch schmerzen und/oder bewegungeinschränkungen ein.
    magst du uns sagen in wie weit du eingeschränkt bist?

    wie traumtanz sagte kann ein behindertenausweis, was die vermittelbarkeit auf dem arbeitsmarkt betrifft aussagekräftig sein.

    letztendlich ist es so, das alle deine kinder alt genug sind um auch mal mittags ein paar stunden alleine zu bleiben, das du noch nie gearbeitet hast ist ebenfalls kein grund (für unsere obrigkeit) arbeit anzunehmen, im einzelhandel suchen sie immer leute.

    was den gutachter betrifft würde ich auch erstmal wissen wollen von welcher seite du zum gutachter musst, so wie traumtanz schon schrieb, denn notfalls sollest du noch einen eingenen gutachter benennen, frag hier deine anwältin den sie hat ja akteneinsicht und kann dir das beantworten und dich auch beraten was einen eigenen gutachter betrifft. wobei hier überwiegend die erfahrung gemcht wurde das es besser ist einen eigenen gutachter zu benennen.

    es ist für dich eine sehr schwierige und nervenzerreisende situation, ich hoffe das es dir gelingt deine situation so darzustellen wie sie ist und das der richter zu deinen gunsten entscheidet.

    die daumen sind gedrückt"!!
    wießt du schon wann das gutachten erstellt werden soll?

    lieben gruß
    elke toi toi toi
     
  6. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    welche ausbildung hast du?
    wie alt bist du?
    wie lange warst du verheiratet?
    habt ihr vermögen gemeinsam erwirtschaftet, d.h. während der ehe?

    du hast 3 kinder grossgezogen, jetzt hast du cp, du bist schwerbehindert, kannst wahrscheinlich nur noch als ungelernte arbeitskraft arbeiten, bist nicht mehr belastbar und flexibel, wahrscheinlich schwer vermittelbar. all das muss der richter berücksichtigen.
    also mach dir keinen kopf, dein ex muss immer für den notunterhalt aufkommen; es sei denn, er hat selber nix. verzichte bloss nicht auf die rentenansprüche.

    gruss
    bise
     
  7. rheumi67

    rheumi67 Meer u- Strandsüchtig

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich denke auch bei 3 Kinder in dem Alter , wie deine, kann man schon arbeiten gehen , je nach Zustand der Krankheit ! Ich gehe seit der jüngste 3 J. ist , wieder arbeiten,halbtags bei 2 Kindern z Zt.12 Jahre + 15 Jahre trotz meines 50% GdB und meiner PSA, die z. Zt. ziemlich Mucken macht.
    Die Arbeit lenkt mich auch von der Krankheit ab.
    Wichtig ist schon , wie bise schreibt, alleine für sich selbst Rentenansprüche zu sichern und wie ich meine, auch ein wenig unabhängiger von anderen zu sein .
    Selbstverdientes Geld tut gut und mit anderen Menschen im Berufsleben zusammen zu kommen kann schon interessant sein und ein angenehmer Gegenpol zum Familienleben .
    Ein Gutachter hierzu sollte schon unabhängig dazu entscheiden, da halt jede Seite ihre Rechte und Pflichten hat .

    LG rheumi67
     
  8. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich sehe das ähnlich. Meine Tochter ist zwischenzeitlich fast 17 Jahre alt und ich bin wieder arbeiten gegangen, da war sie 3 Jahre alt. Es geht schon, wenn man auch möchte und es die Gesundheit zulässt.

    Magst Du denn berichten, wie Dein gesundheitlicher Status derzeit aussieht?

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  9. renate43

    renate43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben! Da ich hier im Forum neu angemeldet bin, muß ich mich noch mit der Benutzung üben! Ich hoffe Ihr könnt meine Antwort auch lesen. Wie ich Euch einzeln antworten kann, habe ich nicht gefunden?!
    Insgesamt habt Ihr mir sehr geholfen. Danke! Ich finde schon der Umstand so freundliche und herzliche Antworten zu bekommen tut gut!Calendula, ich habe zig Gutachten z.B. von einem Klinikaufenthalt, vom Psychologen, vom Rheumatologen, vom Hausarzt. Der Gutachter jetzt wird vom Ag bestellt. Mein Leben ist sehr beschwerlich geworden. Ich kann oft nur mühsam Treppen steigen, nicht bügeln - Gelenke schwellen sonst direkt an, fahre praktisch nie Bus, Bahn, etc.pp. Immer im eigenen PKW. Da ich aber auch nur mühsam Kupplung treten kann, Automatik. Da ich nur mühsam in Kleinwagen steigen kann einen Geländewagen. Meine Lebenqualität leidet praktisch in allen Bereichen. Ich habe ja einst super funktioniert. Habe 17 Ehejahre hinter mir, davon ca. 9 im Ausland. Meine Energien sind mit denen meiner Großmutter (91) vergleichbar!! Das ist leider kein Scherz!! Aus offiziellen Quellen gelte ich aus 6 Gründen als nicht vermittelbar!! Traumtanz - du schreibst dies ist ein Drahtseilakt. Was ich nicht verstehe, selbst wenn ich als erwerbsfähig eingestuft werde, ich bin doch gar nicht vermittelbar. Und dann lande ich beim Arbeitsamt. Die werden mir eventuell einen Job als Brötchenverkäuferin anbieten! Ich war nie im Beruf! Habe eine kaufmännische Ausbildung - vor genau 25 Jahren abgeschlossen und nie ausgeübt - danach Sport studiert -aber wegen Nachwuchs und Umzug ins Ausland abgebrochen. Liebe Usche- -du hast Recht aber es kostet viel Kraft. Und die Elke scheint ja ein besonders empfindsamer Mensch zu sein. Ich glaube ich habe eher seronegative cp. Es gibt Röntgenbilder. Als ich zum ersten mal ihre Auswertung las war ich schockiert, dass man nur in den Fußgelenken etwas sieht. Obwohl meine Fingergelenke bereits teilweise verformt sind. Bei Aufregung glühe ich. Vielleicht sind das auch Schübe. Ich versorge die Kinder immer alleine. D.h. keine Wochenendausflüge bei/mit Papa. Keine Ferienplaungen etc.pp. Er lebt im Ausland und sieht gelegentlich 1 oder 2 Kinder. Also ich habe kaum Zeit zum abschalten und drehe mich im Kreis. Bise, du scheinst eher praktisch veranlagt - nur verliere ich doch ab und zu die Nerven. Ich kann auch mit dieser Ungerechtigkeit nur schwer leben. Er verdient halt super gut und ich habe ihn letztendlich dort hingestellt. Wir waren 23 Jahre ein Paar!! Jetzt ist ihm das zuviel - auch noch Rheuma!! Und was ich gar nicht leiden mag auch wenn es unterstrichen ist - die Rechte und Pflichten. Ich kenne sie!! Und möchte sie noch um die Verantwortlichkeiten ergänzen! Sicherlich wäre es mir auch gelungen im Beruf Erfolg zu haben - nur stand das nicht zur Debatte. Es war klar, dass mein Job Kinder, Haus etc.pp. war. Und jetzt ist nicht 1980 oder 1990. Ich kenne viele Menschen die ohne Krankheit, ohne Kinder, mit guten Ausbildungen, Erfahrung etc.pp. keinen Job finden..Ich mache jetzt mal Schluß und danke Euch allen nochmals! Einen schönen Abend Reni
    P.S. Ich habe Antrag auf Feststellung einer Schwerbehinderung gestellt - mit Hilfe der Rheuma-Liga-Berlin. Super nette und kompetente Personen!
     
  10. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    So, wie Du das alles schilderst, dürfte das Gutachten für Dich keinerlei Probleme bereiten.

    Ich kann nicht mehr wirklich Auto fahren. Meine Hände schmerzen sehr stark, wenn ich lenken muss, die Konzentration ist eigentlich nicht mehr ausreichend (ich mache Fehler und das wird schlimmstenfalls lebensgefährlich!). Nur ab und zu steige ich in den Wagen und das auch nur für sehr kurze Strecken. Leider bin ich auch nicht sehr gut zu Fuß, d.h. dass ich die meisste Zeit zuhause bin und nur sehr selten außer Haus komme. Ich kann die Kupplung zwar noch treten, dafür sind eben meine Handgelenke ein Alptraum und die Fingergelenke ebenso. In einen Kleinwagen komme ich auch nicht mehr rein. Glücklicherweise haben wir einen recht großen Wagen, da geht es noch. Falls aber die LWS zu stark zickt, kann ich nicht mal mehr in den Wagen so richtig rein ohne dabei heftige Schmerzen zu haben.

    Hier Tipps zur Begutachtung der Arbeitsunfähigkeit: http://www.sozialticker.com/forum/ftopic18.html

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    uff, dich hat es ja schlimm erwischt.
    hast du wenigstens einen kompetenten anwalt für familienfragen? hör dich um, du brauchst den besten.

    ist männe deutscher? wird er vom deutschen arbeitgeber im ausland bezahlt? läuft hier seine rentenversicherung?
    achte darauf, dass du an seiner späteren rente beteiligt wirst.
    wenn ihr vermögen habt, seh zu, dass du dran kommst, dir steht die hälfte zu. oder hast du einen ehevertrag bei hochzeit unterschrieben? lass dir bloss jetzt keinen unterjubeln. les alles 2x durch, was von ihm kommt, bevor du unterschreibst. ansonsten ab zum anwalt und fragen.
    er will sich scheiden lassen? willst du denn auch? wenn nein, hat er ne andere? wenn er weg will, lass ihn zahlen.
    ich verstehe wirklich nicht, weshalb sich eine frau, die kinder grossgezogen hat und männe unterstützt hat, dass er die karriereleiter unbelastet hochklettern konnte, sich jetzt mit der diagnose rheuma - unheilbar - einfach an die seite, ins abseits schubsen lassen sollte. wir leben hier doch nicht in einer "wegwerfgesellschaft" - der mohr hat seine schuldigkeit getan - der mohr kann gehen.
    könntest du arbeiten, müsstest du natürlich zu deinem lebensunterhalt beitragen. doch wenn du verbraucht bist, kannst du es nicht.
    übrigens manchmal kann das absehen von scheidung für den fahnenflüchtigen partner billiger sein. hoffen wir, dass dies auch in deinem falle gilt.

    gruss
    bise

    hab gerade nochmals dein 1. posting durchgelesen. du bist ja bereits geschieden. sag mal, was war die vereinbarung, hast du etwa auf notunterhalt verzichtet?
     
  12. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Das dachte ich mir auch, hab's mir aber verkniffen. Eine ähnliche Scheidung habe ich hinter mir, nur noch wesentlich heftiger. Das muss ich hier jetzt aber nicht ausjammern ;) - hoffentlich lässt mich dieses Subjekt in der Zukunft in Ruhe.

    @renate43: Wenn Du noch Hilfe brauchst, melde Dich hier.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  13. renate43

    renate43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Euch allen! Wie kann ich denn nur einzelnen schreiben?? Eines meiner Probleme ist der Umstand, dass ich vor diesen ganzen Terminen und Untersuchungen schlichtweg Angst habe - ein Fehler und Klappe zu - Affe tot! Aber wahrscheinlich ist das gar nicht so. Ist es ein Nachteil, dass ich seit 3 Jahren nicht mehr stationär aufgenommen war?? Ich kann mir das aber nicht einrichten - 3 Kinder....kann sie nicht 3 Wochen hier alleine lassen! Habe übrigens seit der Verhandlung einen Schub -glühe und habe vor allen Dingen in den Händen große Schmerzen....ist eigentlich unsere Lebenserwartung geringer?? Ist eigentlich nicht so wichtig aber ich bin echt mies drauf....sorry! Haltet die Ohren steif LG Reni
     
  14. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich glaube nicht, dass es von einer stationären Aufnahme abhängig ist, ob Du erwerbsunfähig bist oder nicht. Pass nur auf, dass Du nicht zu "fit" hin gehst. Versuch keinen "guten Eindruck" zu machen, sondern zeig die Situation, so wie sie ist ohne wirklich drauflos zu jammern, das ist auch nicht so ideal. Dann wird das schon klappen.

    Weisst Du schon, wann Du den Termin hast?

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  15. renate43

    renate43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Geanu das ist mein Problem. Wer will mit 43 schon auftreten wie 93?? Und auch der Umstand, dass ich seit Jahren mit meinen Kräften wirtschaften muß - mehr oder weniger erfolgreich. Wäre ich berufstätig, ging ich regelmäßig zum Arzt um mich krankschreiben zu lassen. Bin ich aber nicht und war es auch nie! Wer schreibt schon eine Hausfrau krank! Aber auch diesen Kampf werde ich gewinnen. Heute habe ich ds Geld ans Gericht überwiesen nun wird der Gutachter vom Richter bestellt.............mir ist schlecht! Trotzdem besten Dank! LG Reni
     
  16. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich habe den Fehler bei meinem Gutachter letztes Jahr auch gemacht. Nur der hat durch mich regelrecht durchgeschaut und mir ins Gesicht gesagt, dass er sieht, dass ich mich zusammenreisse. In dem Moment habe ich losgeheult, weil ich eben auch total fertig war mit den Nerven und mir das alles ganz schön an die Substanz ging. Er war absolut in Ordnung und hat mich sogar unterstützt und mir Hilfe angeboten.

    Also keine Sorge, das muss nicht schief gehen. Geh aber so hin, wie Du sonst auch anzutreffen bist. Du machst keine Modenschau, musst keinen guten Eindruck machen und schon gleich zweimal nicht super-gepflegt sein, wenn Du es sonst auch nicht bist, genauso wenig am Vortag zum Frisör gehen oder die Kosmetikerin aufsuchen. Auch keine Fußpflege und andere kosmetischen Dinge, denn das alles sieht danach aus, dass Du Dein Leben doch ganz gut gestalten könntest. Ebenso solltest Du Dir nicht "helfend" mit Schmerzmitteln unter die Arme greifen, damit es nicht so schlimm wird. Sondern - ganz im Gegenteil - lass das Zeug zum Arztbesuch weg und krieche lieber auf allen Vieren durch die Landschaft. Bei Bedarf reist Du mit dem Taxi an, wenn es mit dem Auto dann nimmer geht oder Du lässt Dich - evtl. auch im eigenen Auto - von jemand Bekanntem fahren. Der Gutachter soll ja sehen, wie es Dir geht und nicht wie es Dir gehen könnte, wenn Du genügend Schmerzmittel drin hast, gut gepflegt und gehegt daher kommst.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  17. renate43

    renate43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Gut beschrieben! Und offenbar auch selbst erfahren!Ich schleppe mich durchs Leben. Manchmal auch lachend! Es ärgert mich dann ungemein, wenn man mir dies zum Vorwurf macht! Aber das ist ein anderes Thema. Ich kann mir halt nicht immer morgens um 7:20h die Haare schön föhnen - manchmal mache ich das tagelang nicht - da ich die Bürsten nicht drehen kann! Habe auch schon Stimmen gehört wie "laß dir eine Dauerwelle machen". Danke! Auch, "Kaufen Sie sich einen Hund"! Ja, wenn die Kinder mal groß sind - vielleicht! Eher nicht! Aber dieser Austausch tut gut und ich fasse immer schnell wieder Mut! Dafür auch immer wieder ein lautes und herzliches Danke! Wer nicht kämpft hat schon verloren! LG Reni Hoffentlich habe ich mit dem Schwerbehindertenausweis-Antrag alles richtig gemacht. Ich bin noch nicht lange hier in Berlin, habe jahrelang in den USA gelebt und habe nicht schon seit 30 Jahren einen Hausarzt etc.pp. das macht mich eben unsicher. Meine Ärzte hier sind alle echt lieb und verständnisvoll. Alles andere wäre üble Nachrede. Im Grunde sind mir nur nette Menschen begegnet - aber diese Instanz - Gutachter ........aber ich werde mich daran gewöhnen. Offenbar kommt das dann ja auch regelmäßig auf mich zu. Mein Ex wird jede Chance nutzen und Unterhalt einstellen. Aber vielleicht geschieht ja ein Wunder und somit endlich Ruhe in unsere Leben.............so gut das geht mit 3 Teenagern! LG Reni
     
  18. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Mir reicht schon ein Teenager und diese junge Dame kostet mich manchmal fast den letzten Nerv. Ich hoffe auf den Tag, an dem die Pubertät vorbei ist :p

    Schreib hier, wenn es dir zuviel wird - und ja, ich war letztes Jahr 3 Mal beim Gutachter, weil meine Krankenkasse rumzickte :mad:

    Viel Erfolg,
    Calendula