1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erstverschlimmerung nach Simponi?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Elke, 29. Juni 2012.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr mitbetroffenen,

    Nach langer, langerl zeit habe ich auch mal wieder eine frage, die ich unter dem such Button nicht finden konnte.

    Nach vielen Tiefschlägen mit vielen Rheumabasis Medikamenten, bin ich nun bei Simponi angelangt, in der Hoffnung das dieses Medi mir was gutes tut.

    Ich habe am Dienstag die erste Spritze gesetzt,ohne Probleme.
    Mittwoch war noch etwas müder als so schon, was ich aber nicht als sooo schlimm empfand.
    Heute, also Donnerstag kam ich schon vor sehr starken Schmerzen und eine sehr starken steifigkeit kaum vom Bett in den Rollstuhl, selbst das kurze belasten der Füße beim Transfer, Tat so höllisch weh das mir sofort die Tränen liefen( hatte keinen Einfluss darauf)

    Nun meine frage an die Simponi Leute unter euch:

    Hättet ihr auch eine erstverschlimmerung nach der ersten Spritze?

    Wenn ja, habt ihr das nach jeder Spritze oder nur bei der ersten?

    Ich hoffe das es ein gutes Zeichen ist und mir mein Körper damit sagt, dass das mittel einen zukünftigen positiven Gang gehen wird " lächel"

    Vielen dank für s lesen und evtl. Antworten
     
  2. hodna

    hodna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    simponi

    hallo elke

    ich habe vor einer woche die erste spritze bekommen.

    ich muß sagen das die bei mir nach 2 tagen schon gewirkt hat.

    habe ja schon 3 biologicals bekommen (enbrel, humira und roactemra) aber keines
    hat bei mir so "reingehauen" wie simponi.

    ich hoffe es wirkt auch bei dir in der zukunft.

    lg hodna
     
  3. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo liebe elke
    ich nehme simponi schon fast 2 jahre.nach 3 wochen spürte ich schon besserung.
    heut bin ich froh das ich es habe.als nebenwirung habe ich symtome wie eine leichte erkältung.
    sicher mtx 20mg und quensyl und etwas corti bin ich dabei.


    hodna die 3 hab ich auch so genommen.alle 3 sind gut,
    aber nicht mit dieser wirgung,jedenfalls bei mir
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo elke,

    den begriff erstverschlimmerung kenne ich nur aus dem bereich der homöopathie, unter biologicals eben nw / unerwünschte wirkungen, die auch nach der ersten anwendung bereits auftreten können. für mich als laie wäre eine erstverschlimmerung unlogisch, aber die frage ist interessant, auch wenn du "aua" hast :)

    es gibt bei simponi eine allergische reaktion als schwellung der hände, füsse oder knöchel, eine schwellung erwähnst du aber nicht.

    ich rat mal so drauf los ;-) simponi braucht ja eine weile bis zur vollen wirkung,
    könnte es sein, dass du ein anderes mittel vorher abgesetzt hast und nun in der
    übergangsphase bist, die mit schmerzen daherkommen kann?

    wie auch immer elke, du musst mit deinem arzt sprechen! weisst du ja ;-)

    gute besserung marie
     
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr lieben,

    Schön von euch zu lesen !! Ist ja schon lange her:)

    Ich versuche mal zu klären, also ich nehme seit Jahren schon Quensyl 2 x 200mg tägl. dazu 6mg Cortison und dann hatte ich einige Monate immunosporin 450 mg tägl. damit ging es mir gut, dann bekam ich eine irreversibele Niereninsufizines grad 3 und mein nephrologe schlug die Hände überm Kopf zusammen als er die Dosis Höhe hörte und reduzierte das immuno sofort auf 300 mg, leider brachte das nicht mehr viel an Wirkung. In sendenhorst war man der Meinung das die entzündungwerte (crp bei 22,1) zu hoch für Arthritis sei und die paar entzündungen im szindigram könne man weg Spritzen und dann brauchte ich auch erstmal keine basistherapie mehr weil es mir ja nicht so schlecht ginge! Aha, !

    Zuhause besprach ich alles mit meinem DOC der ganz anderer Meinung war, also blieb erstmal alles bei der alten medi liste.
    Leider fing mein Körper aber an sich gegen immuno zu streuen, müsste dann wegen Nebenwirkungen abgesetzt werden. Nach erbeutet Rücksprache mit meinem DOC hab ich dann Sandimmun genommen, in der Hoffnung das nicht der Wirkstoff meine Probleme verursacht hat, doch leider nach 3 Tagen Einnahme fing alles, nur noch heftiger an, also wieder abgesetzt. Eine Wirkung hatte ich weder von immuno noch von Sandimmun, dazu war der wirkspiegel im Blut viel zu niedrig.
    Erneute Besprechung mit meinem DOC ergab dann, Versuch mit Simponi, bis die Untersuchung und der Test gelaufen waren und ich das Ok fürs Spritzen bekam sind so ca. 5 Wochen vergangen.

    Soviel zu deiner frage Marie.

    Und ja ich hatte und habe noch Schwellungen, die aber auch schon etwas nachlassen, genau wie die Schmerzen.

    Und Du meinst ich sollte das auch meinem DOC mitteilen?

    Ich habe kaum bis keine alternativen mehr, ich habe sämtliche Medis inclusive Biolociga s durch, ich hoffe und Wünsche mir inständig das Simponi jetzt greift!

    Etu, bis auf MTX (reagiere ich mittlerweile schon hoch allergisch darauf) haben wir die gleiche Kombi und ich Wünsche dir, und hoffe für mich, das es dir und mir sehr lange hilft und unsere Probleme lange, lange verhindert, bzw unterdrückt!

    Euch allen vielen lieben dank für eure Antwort!
    Gruß
    Elke
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    in jedem fall, elke! danke für deine ausführungen.

    lg marie
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Huhu liebe Marie,

    OK wenn du meinst daß das sinnvoll ist, dann schreibe ich ihm heut noch ne Email

    Danke für deine Info und dein Rat

    Lieben Gruß und schönen sonntag noch

    Elke
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe elke, ich vermute, er wird sagen: abwarten,
    aber gerade bei deiner vorgeschichte bist du dann auf der sicheren seite
    nach kontaktaufnahme, auch hinsichtlich der folgespritze.

    alles gute, marie