1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

erst Rheuma, dann Metex, dann Polyneuropathie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von RobLeicht, 20. Mai 2016.

  1. RobLeicht

    RobLeicht Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wenn nach Rheuma auch noch Polyneuropathie auftritt - kommt das dann vom Metex oder unabhängig davon vom Rheuma?
     
  2. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    54
    hallo Robleicht,
    lt. Fachinfo zu Metex kann es in seltenen Fällen zu Nebenwirkungen im Nervensystem mit Kribbelmißempfindungen, Taubheitsgefühl etc. wie bei einer Polyneuropathie bis hin zu Lähmungen kommen. Es kann aber auch bei manchen Rheumaformen (im weiteren Sinne) als Organbeteiligung auftreten oder eben auch eigenständig. Am besten, Du läßt da mal einen Neurologen zwecks Diagnose ran. Es lohnt sich immer, eine Polyneuropathie möglichst früh zu "erwischen", heißt: die Ursache finden und sie nicht auswachsen zu lassen -falls Du weißt, was ich meine.
    Gute Besserung.
    o-häsin
     
  3. RobLeicht

    RobLeicht Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Mai 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dank

    Vielen Dank für den Hinweis!
    RobLeicht
     
  4. schusti

    schusti Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo RobLeicht,

    interessanter Beitrag, denn ich habe genau das gleiche Problem wie du!
    Ich habe wie du RA und ca. 7 Jahre MTX gespritzt.
    Vor einem halben Jahr fingen dann meine Beine, speziell nach dem Sport, an zu schmerzen. Zog sich hoch bis in die Oberschenkel, als dann die Unterarme anfingen, ging ich zum Neurologen. Nach Messungen und Hautbiopsie, Blutproben etc. wurde eine small fiber neuropathie festgestellt.
    Die mögliche Ursache ist immer noch unklar. Das MTX kommt aber evtl. in Frage und ich habe es natürlich seit mittlerweile 3 Monaten abgesetzt.
    Jetzt nehme ich Orencia (Biologika), da ich seropositive RA habe und auch schon mal eine Herz- und Lungenbeteiligung hatte, ist es unklug gar keine Medis zu nehmen.
    Laut Neurologen dauert es etliche Monate bis die Beschwerden (Schmerzen, Kribbel, Stechen) aufhören, falls das MTX die Ursache ist.
    Da ich keinerlei Antikörper, Entzündungsmarker hatte ist eine immonologische Erkrankung fast ausgeschlossen worden.
    Laut Rheumatologen, kann MTX ursächlich sein, aber auch Rheuma ist egal was Werte sagen, immer zu berücksichtigen!

    lg
    Andrea
     
  5. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    hmmm...

    kommt vom Metex PNP ... cool.. und wieso hab ich es ohne Metex bekommen???
     
  6. schusti

    schusti Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Nutella,

    hab nicht gesagt, dass meine PNP vom MTX kommt! MTX könnte ursächlich sein und deshalb hab ich es ausgetauscht. Versuch macht klug!

    Hast denn du eine Ursache deiner PNP? Was ist deine "eigentliche" Krankheit? Was nimmst du an Medis?

    Woher auch immer eine PNP kommt, die Hoffnung stirbt zuletzt das sie wieder geht!

    LG Andrea