Erst Influenza - jetzt schreckliche Schmerzen in der Lendenwirbelsäule

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Julia123, 13. Februar 2024.

  1. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.030
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Chrissi,aber das ist doch kein Notfall wenn man nur Nachts Schmerzen hat und es tagsüber geht.
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    20.030
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Ok,dann ist es schlechter geworden im Laufe des Tages ?
    Bitte berichte ,wie es weitergeht.
     
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich meinte ja nur notfalls, wenns wirklich so schlimm ist. Wenn ein Schmerz messerscharf in den Rücken fährt hört sichs für mich nicht nach einer Verspannung an.
    Ich kenn Rückenprobleme allerdings nur vom Hörensagen. Aber ich hab meinen Mann erlebt damals. Und ihm wurden tatsächlich im Krankenhaus die Leviten gelesen, weil er so lange gewartet hat.

    Also anstehen lassen würde ichs nicht. Und im Sitzen schlafen ist nicht die Lösung bzw. Heilung der Ursache.
     
  4. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    2.840
    Ort:
    Bayern
    Ja, lass es abklären

    Gute Besserung und Daumen und Pfoten sind gedrückt für Dich.

    Ganz liebe Grüße von

    Mizi
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Huch, das habe ich überlesen. Somit hat sich mein letztes Posting erübrigt.

    Ich drück Daumen, dass die Ursache gefunden und behandelt wird.
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    So. Ich bin wieder zu Hause.
    Erstmal wurde ich ich in der Notaufnahme zusammengepfiffen, weil ich ja keine Ausfallerscheinungen habe und auch noch laufen kann .... Als ich dann den Sachverhalt schilderte und auch erklärt habe, dass ich heute weder bei einem Allgemeinarzt noch bei einem Orthopäden jemanden ans Telefon, geschweige denn einen Termin bekommen habe, bin ich aber doch auf viel Verständnis gestoßen. Blut ohne Befund, Röntgen ohne Befund, Wirbelsäule klopfempfindlich. Ich habe dann eine Schmerzmittelinfusion bekommen, aber die wirkt leider kaum gegen die Schmerzen im Liegen, wie der Arzt (ein Urologe) auch festgestellt hat. Ich würde dann mit vier Tabletten Tilidin wieder nach Hause geschickt und dem Hinweis ich solle möglichst schnell einen Orthopädentermin und einen MRT-Termin machen. Als ob das so einfach wäre ....
    Die Frau nach mir hatte dasselbe Problem. Schlimme Rückenschmerzen und kein Arzt weit und breit .... Naja. Es ist wenigstens kein Bruch ...
     
  7. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Für sowas bekam ich einen ÜSchein, da stand drauf Hausarztvermittlungsfall.
    Heißt, es muss innerhalb von 4 Tagen behandelt werden.
    Und genau so wurde ich auch durchgezogen.
    Innerhalb von drei Tagen beim Orthopäden drangekommen und behandelt.
    Das steht auf dem Ü- Schein direkt drauf.
    Und genau so was brauchst du .
    Julia.
    Ab zum HA und er muss handeln.
     
  8. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Der Hausarzt ist im Urlaub.
     
  9. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann die Vertretung.
     
  10. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Es kann ja nicht sein, dass der Patient sich um sowas kümmern muss.
    Und eine Vertretung ist ein vertraglicher Zustand.
    Also ein Muss.
     
  11. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist schonmal gut.
     
  12. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Es gibt eine Vertretung, aber da kommt man nicht durch oder die ist auch nicht da, oder, oder, oder .... Da habe ich in den letzten Tagen Einiges erlebt. Und ja. Ich muss mich selber kümmern. Bei uns auf dem Land ist das eine Katastrophe ...
     
  13. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Du, ich würde einfach hinfahren und mich da entsprechend verhalten.
    Mal stur sein und ordentlich da auf die Tube drücken.
    Schließlich geht es dir schlecht und nicht denen.
     
  14. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.285
    Ort:
    Niedersachsen
    Die bekommen sogar mehr bezahlt dafür.
     
  15. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Guten Morgen,

    nach einer unruhigen Nacht mit Blitzeinschlägen im Rücken im Liegen starte ich in diesen neuen Tag und mache mich auf die Arztsuche. Das Tilidin hat zumindest bewirkt, dass ich mich über die Schmerzen nicht mehr aufgeregt habe. Mein Husten ist nicht mehr produktiv. Ich kann mir also Cimzia spritzen. Aber: sollte ich das in der momentanen Situation tun? Verträgt sich das Tilidin mit Diclofenac?
     
  16. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.065
    Ort:
    Nähe Ffm
    Puh, das hört sich nun nicht wirklich besser an.
    Ich wünsch dir echt Glück bei der Suche. Evtl. sieht man wie dringslich die Sache ist, wenn du sagst, dass du in der Notaufnahme warst, weils so schlimm ist. Oder gehst direkt zum Doc und erklärst es persönlich.
    Unser Orthopäde nimmt Schmerzfälle direkt an. Man muss allerdings mit Wartezeit rechnen.

    Und bei Tillidin und Diclo tät ich vorsichtshalber einen Mediziner fragen.
    Der Wechselwirkungs-Check der Apothekenumschau zeigt allerdings keine Wechselwirkung.
     
  17. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Habe jetzt alle verfügbaren Orthopäden im Bereich Bayreuth, Kulmbach, Wunsiedel, Hof abtelefoniert und einen Termin am nächsten Donnerstag in Hof bekommen. Das ist nicht gerade der nächste Weg, aber alle anderen hatten erst ab Ende April wieder Termine frei. Bis dahin muss ich irgendwie über die Runden kommen. Mal sehen, was mein Haus-Arzt am Montag sagt.
     
  18. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Der gestrige Schmerzmittelcocktail (erst inravenös) und dann noch Tilidin drauf, ist mir auch nicht so gut bekommen. Ich bin total benebelt. Sehr unangenehm ... Und im Arztbrief steht noch viel mehr, was der Hausarzt mir geben soll .... Ob das eine gute Idee ist? Der Arzt in der Notaufnahme war ja Urologe und nicht Orthopäde ...
     
  19. Mizikatzitatzi

    Mizikatzitatzi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2021
    Beiträge:
    2.840
    Ort:
    Bayern
    Liebe @Julia123

    Ich hatte letztes Jahr eine extreme Bronchitis. Ganz tief drinnen. Wochenlanger quälender Husten mit Auswurf. Mir tat alles weh. Vorallem haben meine Rippen gebrannt und gestochen. Das war echt heftig.

    Zuerst habe ich Antibiotika bekommen. Das hat gut geholfen. Dann nach Beendigung der Antibiotikaeinnahme habe ich mein Orencia trotz Husten wieder spritzen dürfen.

    Nach 2 Tagen war der Husten komplett weg und meine Rippen schmerzten nicht mehr nach jedem Atemzug.

    Es dauerte insgesamt fast 8 Wochen bis ich wieder schmerzfrei atmen konnte.

    Ich wollte Dir nur meine Erfahrungen schildern.

    Weiterhin eine Gute Besserung wünscht Dir

    Mizi
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden