Erst Influenza - jetzt schreckliche Schmerzen in der Lendenwirbelsäule

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Julia123, 13. Februar 2024.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Ihrs Lieben,

    ich lag etwa 10 Tage lang mit Virusgrippe, hohem Fieber und schlimmen Husten flach.Ich dachte der Husten bringt mich um.

    Nun habe ich starke Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Ich kann mich kaum bücken, nichts tragen und das schlimmste ist, dass mir blitzartig ein messerscharfer Schmerz in die Wirbelsäule fährt, sobald ich mich im Bett bewege. Das ist auch bei ganz kleinen Bewegungen so. Wenn ich husten muss, ist das auch so.

    Kennt das jemand? Was kann ich tun? Ich habe es schon mit Schmerzmitteln und Wärme versucht, aber irgendwie bringt das Alles gerade nichts. Mir macht das gerade richtig Angst, weil ich ja nicht nur Rheuma, sondern auch Osteoporose und Arthrose habe.

    Mein Haus-Arzt ist derzeit im Urlaub und erst am Montag wieder zu sprechen.

    Morgen habe ich einen Termin zur Wirbelsäulentherapie nach Dorn.

    Bin um jeden Rat dankbar!

    Liebe Grüße

    Julia
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    19.977
    Ort:
    wo es schön ist :-)
    Hallo Julia,
    es könnte aber auch einfach nur eine Blockade sein.Lass die Kg morgen mal gucken,was sie meint.
    Mir hilft gerade sehr gut Keltican forte bei stechenden Schmerzen in der WS,du kannst ruhig zu Anfang auch 2 Kapseln nehmen oder Morgens und Abends eine.
    Es gibt auch noch ein günstigeres Präparat mit fast den identischen Wirkstoffen,das heißt Doloctan forte.
    Gute Besserung !
     
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.056
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich würde auch gleich ans lange Liegen denken und Hoffnung auf die Physio setzen.
    Daumen sind gedrückt, dass sich alles lockert und gut wird.

    Von Kindern kenn ich Hüftschnupfen direkt nach Grippe. Ist harmlos und geht wieder weg.
    Vielleicht gibts das auch an anderen Gelenken/Knochen.
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Naja. Mal sehen, was die Heilpraktikerin morgen sagt. Das Schlimmste ist, dass ich nicht schlafen kann, weil mich bei jeder kleinsten Bewegung "der Blitz" trifft.

    Eigentlich müsste ich auch meine Rheumatherapie von Simponibauf Cimciavumstellen. Aber ich traue mich nicht nicht ... spritzen habe ich schon im Haus. Die letzte Simponi habe ich am 28. 01. gespritzt, aber es wirkte bei mir ja immer nur 14 Tage ...
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    12.056
    Ort:
    Nähe Ffm
    Hast du keinen Doc greifbar?
    Ich tät mit so kurz einschießenden Schmerzen nicht lange warten, sondern gleich nachschauen lassen.
     
  6. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    @ Chrissi50 Nein. Ich habe leider momentan keinen Doc zur Hand. Und ein Fall für die Notaufnahme ist das vermutlich nicht ... Oder doch? Jetzt bekomme ich wirklich Angst !
     
  7. sentens

    sentens Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2022
    Beiträge:
    937
    Hallo Julia
    Na das klingt ja heftig ... ohjeh ...
    Bei starkem Husten oder Niesen passierte mir auch schon eine Beteiligung der (degenerierten) Wirbelsäule,
    wodurch in unterschiedlichen Bereichen starke Schmerzen zu spüren waren -
    entweder nur vorübergehend oder sie hielten ein paar Tage, besonders im BWS- und LWS- Bereich an.
    Behandelt habe ich die Beschwerden mit Diclofenac-Salbe und Diclofenac-Tabletten.
    Wegen zu heftiger Schmerzen humpelte ich auch schon in die orthop. Ambulanz,
    damit ich eine Infiltration erhalte.

    Bisher hatte ich 2x eine "Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn" bei 2 unterschiedlichen Therapeutinnen.
    Bei der 1. Behandlung löste sich eine Blockade und besserte deutlich meine Beschwerden ...!
    Als ich Wochen später in einem Reha-Zentrum diese Behandlung (auch auf eigene Kosten natürlich) erhielt,
    verschlechterten sich meine Beschwerden für ein paar Tage.
    Aufgrund eines im vorigen Sommer erstellten Gesamt-WS-MRT-Befundes,
    werde ich diese spezielle WS-Behandlung, nicht mehr in Anspruch nehmen.

    Dir wünsche ich ehestmögliche Besserung, Julia ...
     
  8. Marga59

    Marga59 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2018
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Rheinländer
    Hallo, ich hatte ebenfalls Infuentia A 1, habe fast 3 Wochen flach gelegen, ebenfalls starke Rückenschmerzen. Nach Physiotherapie ging es mir besser.

    Ich könnte mir auch vorstellen das du Blockarden hast wie auch @Katjes es auch schon vermutet hat.
    Ein Physiotherapeut kann diese lösen.

    Wenn nicht würde ich, wenn es zu schlimm würde, auch in eine Notaufnahme gehen oder Notfallmäßig zum Orthopäden.

    Bei mir es sicherlich Rückenmäßig sicher nicht so schlimm wie bei dir.
    Bei mir ging es stark auf die Lunge ( war einige Tage stationär).

    Gute Besserung. LG Marga
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.636
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Versuch es mal mit Retterspitz, mir hilft die Salbe immer gut.
    Gute Besserung!
     
  10. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    @Maggy63 hattest du auch schon solch einschießende Schmerzen?

    Ich bin gerade richtig verzweifelt ... Bin Einiges an Schmerzen gewöhnt, aber so hatte ich das noch nie!
     
  11. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    6.718
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Julia,

    ich hatte gerade auch 2 Wochen Grippe und bin fast bekloppt geworden vor Husten - mir schießen die Schmerzen in die Rippen und den oberen Lendenwirbelbereich ein, dass ich schon dachte, ich hätte mir beim Husten eine Rippe gebrochen. Habe jetzt immer wieder Wärmekissen draufgetan und sehr viel gedehnt (was irre wehtut) - ich meine, seit vorgestern wird es endlich besser...
    Aber bei deiner Osteoporose ist das ja schon nochmal riskanter... eigentlich wäre es ja schon gut, wenn du mal ein Röntgenbild von dem Bereich machen lassen würdest... habt ihr eine Ambulanz oder einen Orthopäden in der Nähe, der sowas vielleicht relativ kurzfristig ermöglicht?
    Bei mir war es glaube ich, dass alle Muskeln rund um das Zwerchfell durch das Husten total verkrampft waren und somit auf die Nerven drückten...
    Ein Husten und ich dachte, man rammt mir ein Messer in die Seite... ätzend! Wenn man so viel Husten muss, wie Folter...
    Ich habe zusätzlich ganz vorsichtig selber mit den Händen versucht, den Bereich um das Zwerchfell etwas zu lockern... - tat irre weh, hat aber etwas Druck rausgenommen... aber bei dir ist es ja die LWS, da kommt man ja nicht richtig dran...

    Ich kann dich nur bestärken, auf Cimzia umzustellen. Ich hatte vorher auch Simponi, wo ich mich die letzte Woche immer gequält hatte...
    Seit Cimzia (mittlerweile über 10 Jahre) geht es mir rückenmäßig viel besser. Und ich komme mit den 2 Wochen eigentlich immer ganz gut hin (die letzten 1-2 Tage merke ich schon, dass es Zeit für die Spritze wird).
    Ich hoffe, du hast auch eine ähnlich gute Wirkung. Und jetzt hoffe ich erstmal, dass du bald Erleichterung hast...

    Das viele Liegen ist für eine vorgeschädigte LWS natürlich auch absolutes Gift.
    Normalerweise kenne ich das so, dass bei Infekten das Rheuma ruhig ist - aber diesmal habe ich plötzlich eine Entzündung im Fuß, die ich schon ewig nicht mehr hatte und eine Sehne in der Hand meckert auch.
    Mag an der Cimzia-Pause durch den Infekt liegen, nervt aber einfach zusätzlich und wundert mich... - aber vielleicht ist es bei dir ähnlich, dass das Rheuma sich gerade auf die LWS-Beschwerden draufsetzt... ach wie ätzend!

    Gute Besserung und viel Glück bei der Umstellung auf Cimzia!
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.636
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Oh ja, sehr oft sogar. Ich hatte auch mit 25 schon den ersten Bandscheibenvorfall.

    In deiner Situation denke ich direkt an Verspannungen oder Blockaden.
    Sowas bleibt nicht aus, ich kenne das auch.
    Am besten ist Wärme, Salbe, vielleicht die hilfreiche Hand eines Masseurs oder Physiotherapeuten, wenn es länger andauern sollte.
    Verspannte Muskulatur mag auch gern die eine oder andere heiße Dusche und Wärmekissen.
    Und, wie schon erwähnt, Retterspitz Salbe. Schei* auf den Geruch, ich finde, die wirkt tausendmal besser als Voltaren o.ä.
     
  13. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    @anurju ich hoffe auch, dass ich in den nächsten Tagen auf Cimzia umsteigen darf. Simponi wirkt bei mir nur etwa 16-18 Tage und dann bekomme ich regelmäßig Schmerzen genau an der Stelle im Rücken, die jetzt gerade auch weh tut. Blöd, weil das kann dann Alles oder nichts sein. Ich muss aber mal nachfragen, ob ich mit Cimzia nicht etwas früher beginnen könnte. Die letzte Simponi habe ich am 28. 01. gespritzt.

    Heute Nachmittag habe ich mehrere Stunden herum telefoniert, bis ich einen Arzt fand, der meinen Hausarzt vertritt, erreichbar ist und am Dienstag Nachmittag Sprechstunde hat.
    Der Arzt hat dann die Wirbelsäule abgeklopft und meinte, dass er nicht meint, dass es was Schlimmes sein könnte. Beim Arzt waren die Schmerzen fast weg. Danach dafür umso stärker wieder da. Ich soll jetzt statt Ibuprofen Diclofenac einnehmen und schauen, ob das besser hilft. Er tippt auf einen verklemmten Nerv. Außerdem habe eine Überweisung zum Orthopäden bekommen.

    Ich hoffe jetzt auf die Wirbelsäulenbehandlung nach Breuss und Dorn morgen.

    @Maggie63

    Beim Blick in die Hausapotheke habe ich tatsächlich noch eine Tube Retterspitz Salbe gefunden. Die werde ich jetzt in den nächsten Tagen verschmieren. Und wenn sie nicht am Rücken hilft, dann wirkt wenigstens der Geruch beruhigend auf mein Nervenkostüm.
     
  14. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach du.....
    Das klingt nicht gut.
    Hoffentlich entwickelst du nicht noch ne Lungenentzündung.
    Denn solche Schmerzen beklagte meine Oma auch damals.
    Und es war eine Lungenentzündung bei ihr.

    Mein Rat wäre, den Vertretungsarzt aufsuchen, dringend.
    Gute Besserung von mir, Julia.
     
  15. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    @Money Penny

    Ich war heute Nachmittag beim Vertretungsarzt. Die Lunge war frei. Aber mein Rücken stellt mich vor Probleme. Ich habe richtig Angst, heute Nacht zu schlafen, weil ich die schlimmen Schmerzen bei jeder kleinen Bewegung fürchte ....
     
  16. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Niedersachsen
    Gott sei Dank, Julia.
    Puh.....
    Nimm dir ne Wärmflasche und leg dich direkt da drauf.
    Für die Nacht.
    Kann nur besser werden.

    Wenn du so einigermaßen damit liegen kanst?
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    20.636
    Ort:
    Ironien nahe d. sarkastischen Grenze
    Och mönsch Julchen...:troest:
     
  18. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.398
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Guten Morgen,

    hier ein kurzes Update von mir.
    Die Nacht war furchtbar. Ich habe wirklich versucht, nur auf dem Rücken zu liegen, aber von Zeit zu Zeit machte ich doch eine kleine Bewegung und dann fuhr es mir wie ein Blitz in die Wirbelsäule, so dass ich aufschreien musste. Solche einschießenden Schmerzen hatte ich noch nie. Das ist natürlich auch für meinen Mann nicht schön. Ich bin gerade etwas ratlos. Soll ich der Wirbelsäulentherapie nach Dorn erst einmal eine Chance geben, oder nochmal zum Arzt? Beim Orthopäden bekomme ich aber so schnell keinen Termin. Notaufnahme, weiß ich nicht. Die legen mich in ein Bett und liegen kann ich momentan ja am allerwenigsten.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass da irgendein Nerv in Mitleidenschaft gezogen wurde.

    Was soll ich nur tun? Das kann doch nicht so bleiben?
     
  19. Rose72

    Rose72 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    3.119
    Ort:
    Vogtland
    Liebe Julia,

    das klingt ja furchtbar. An Deiner Stelle würde ich bei so schlimmen Problemen in die Notaufnahme gehen. Die akute Schmerzversorgung ist dort doch gewährleistet und untersuchen können sie auch ohne lange Wartezeiten. Ich hätte echt Bedenken, dass es noch schlimmer wird und Nerven bleibend geschädigt werden könnten.

    Ich wünsche Dir ganz schnelle gute Besserung.
     
  20. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    4.264
    Ort:
    Niedersachsen
    Genau das hatte ich.
    Meine Angst war da riesengroß, sodaß ich dann von meinem Orthopäden eine feste Orthese
    verschriebn bekam.
    Und damit konnte ich mich so einigermaßen im Alltag fortbewegen.
    Und zusätzlich habe ich dann noch die Nervenverödung machen lassen.
    Heute brauche ich die Orthese im Moment nicht.

    Es muss bei dir nicht das Gleiche vorliegen.
    Ich bin kein Doc.
    Und deshalb empfehle ich dir:
    Und dass heute noch.
    Lass dich hinbringen und untersuchen.
    Dass müssen die jedenfalls.
    Wäre sonst unterlassene Hilfeleistung.
    Und wenn die Untersuchungen durch sind und dir passt was nicht, kannst du ganz einfach wieder gehen.
    Es zwingt dich keiner und du musst nicht dableiben.

    Ich wünsche dir vollen Erfolg und gute Besserung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden