Ernährungsumstellung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Akkordeon1987, 8. Februar 2016.

  1. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,

    vielen Dank Notemba für die Tipps:top:
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  2. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Auch von mir vielen Dank, notemba.

    Ich werde demnächst ein altes Rezept von Oma rauskramen und selber Frischkäse machen, nannte sich bei uns früher Krümelkäse; wird aus Buttermilch gemacht. Das selbstgemachte ist bei mir immer noch besser verträglich.

    LG Eve
     
  3. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    2.463
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    ich mach mir meinen sojafrischkäse auch immer selbst und zwar nehme ich 2 sojajoghurts und lasse die entweder durch ein tuch abtropfen bzw. mittlerweile habe ich mir einen sogn. frischkäsebereiter zugelegt. ich vermische unter die sojajoghurts 1 -2 tl salz und kräuter je nach geschmack.dann lasse ich es 1-2 tage im kühlschrank stehen,je nachdem welche konsistenz ich haben möchte.
    am besten schmeckt es mit sojade. ohne kräuter geht es natürlich auch.

    saucen für kartoffeln oder zum reis bereite ich aus gemüse zu. gemüse kochen,etwas kochwasser,gewürze,gutes öl alles mit einem zauberstab pürieren und fertig. ist eine leckere sauce.aus kräutern und öl kann man auch tolle saucen zubereiten.

    für brotaufstriche weiche ich cashews in wasser ein,püriere sie mit getrockneten tomaten und knoblauch ,lecker.
    oder ich nehme oliven, egal ob schwarze (bitte keine gefärbten) oder grüne und püriere sie mit mandeln ,etwas zwiebeln und knoblauch.
    sonnenblumenkerne schmecken püriert auch sehr lecker.

    liebe grüße katjes..............ernährungsumstellungen haben mich noch nicht geheilt,aber manchmal geben sie mir einen kick und ich steck dann schmerzen besser weg oder hab auch weniger (zb. wenn ich komplett auf tierisches eiweiß verzichte ).
    viel spaß beim ausprobieren :)
     
    #23 10. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2016
  4. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    1.194
    Ort:
    Stuttgart
  5. Katy

    Katy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo Katjes
    welchen Mixer benutzt du zum pürieren von Cashews und Co?
    Ich würde so gerne für meine Kinder eine Alternative zu Nutella machen, da ich versuche auf Produkte mit Palmöl zu verzichten.
    Mein Mixer schafft nur mässig harte Sache, als über Äpfel hinaus geht nicht.
    LG Katy
     
  6. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    2.463
    Ort:
    in den bergen
    @katy
    ich habe einen stabmixer von braun mit über 700 watt. die nüsse weiche ich aber vorher trotzdem ein.nußaufstriche kann man auch super selber machen,schnell und lecker :)

    @sinela
    meistens benutzt der von dir genannte hersteller zucker und emulgatoren. meinen sojafrischkäse bekomme ich mit der ihren produkten nicht hin.

    liebe grüße
    katjes
     
    #26 11. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2016
  7. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
    @ alle
    Mit grossem Interesse lese ich eure Beiträge, spannend :)
    Ich habe 12 Jahre vegetarisch gegessen, leider ist genau in dieser Zeit
    Meine RA voll ausgebrochen.... damals war es noch echt schwer Produkte zu bekommen, oder essen zu gehen. Naja egal.
    Bei uns gibt es noch oft Fleischlos. Das mit der Milch ist schon ewig bekannt, als Getränk nichts für Erwachsene.
    Ich hab da noch ein paar leckere Rezepte, z.B. Grünkernfrikadellen, oder Zuccinifrikadellen, rote Linsen-Möhrensuppe......

    Vielleicht sollte man eine Rezeptegruppe aufmachen, hier im RO
    Lg Waldnixe
     
  8. Katy

    Katy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo zusammen
    @Katjes danke für deine Antwort, werde mich mal die Tage auf die Suche begeben

    @Waldnixe ,super Idee, ich wäre dabei

    LG Katy
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.524
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    entenhausen
  10. Katy

    Katy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo Marie
    den kannte ich wirklich nicht:eek::o.
    Danke!
    LG Katy
     
  11. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
    Ich auch nicht, habe aber schnell mal ein Rezept gepostet
    Rote Linsen-Möhrensuppe. Für die Eiweisszufuhr ;)
     
  12. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    hab nun heute mal Hafermilch ausprobiert. Wirklich sehr lecker. Ich finde sie leckerer als Reismilch, die empfinde ich etwas bitter im Nachgeschmack.

    Versuche mich langsam daran ranzutasten. Weizenfreies Müsli ist allerdings selbst im Naturkostladen bei uns nicht zu kriegen. Hhm das ärgert mich. Okay man kann die einzelnen Bestandteile kaufen, das wird dann teuer und da weiß ich noch nicht was mir schmeckt Amaranth, Buchweizen usw. Gibt schon viel, aber alles immer gleich in so 500g Beuteln für hohe Preise und da muss ich mir ja dann draus erstmal ein Müsli machen mit noch anderen Sachen. Bei so ner Mischung hätte ich mal testen können was schmeckt mir und dann vielleicht überlegen wie stell ich mir das nun selber mit den neuen Zutaten zusammen. Gibt es eigentlich einen Ersatz für Soja Soße? Ich glaube zwar dass ich die trotz Allergie vertrage aber möchte es nicht unbedingt testen. Tofu gebraten vertrage ich eigentlich auch, nur bei Sojamilch und Sojajoghurt schnürt es mir die Kehle zu.

    irgendwie ist es schon spannend so neue Lebensmittel. Nach der Hafermilch hatte ich heute komischerweise kein Bauchweh und keinen aufgeblähten Bauch. Sie kostet halt 2€ aber was solls muss mal schauen vielleicht gibt es die auch wo billiger. Hab im Naturkostladen Kichererbsen Nudeln, Linsennudeln, Buchweizennudeln gefunden, aber mit 4€ 250g war mir das dann doch zu viel. Kokosblütenzucker wollte ich eigentlich noch mitnehmen aber 10€.
    Ich hab im Internet ein Buch gefunden von Susan Blum über Autoimmunerkrankungen taugt das was?
    Die Weizenwampe hat mir mal ne Freundin empfohlen, aber da geht es ja nur um das Thema Weizen und die Rezepte sind nicht Rheumafreundlich also Fleisch. Welches Buch würdet ihr denn empfehlen?

    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  13. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    2.463
    Ort:
    in den bergen
    hallo berghexe,
    du kannst statt soja cuisine (obwohl ich persönlich das eigentlich recht lecker finde und vielseitig einsetzbar) auch hafersahne nehmen.
    mein müsli stelle ich mir schon seid jahren selbst zusammen...........ich finde es nicht teurer.
    du kannst ja als basis mit haferflocken anfangen und dann kannst du doch je nach deinem geschmack nüsse,gojibeeren,rosinen,gepopptes amaranth(gibt es zb auch in 150g),leinsaat,cornflakes etc zu mischen...........
    buchweizen muß glaube ich auch erst geflockt oder gemahlen oder eingeweicht werden, bevor du es essen kannst.
    ich habe mir zb. auch eine zeitlang eine 6 kornmischung gekauft und die dann über nacht in wasser eingeweicht,dann mit (damals) etwas sahne und obst und nüssen,war das auch ein leckeres müsli.man kann es auch nur mit wasser oder etwas obstsaft und dann obst etc. zubereiten oder joghurt,sojajoghurt,ziegen oder schafsjoghurt,mandelmilch(köstlich) oder,oder

    kokosblütenzucker kannst du dir schenken,ich finde das ist echt nur teuer und nicht unbedingt ein geschmackserlebnis.


    was ist dir denn wichtig ? worin soll es denn in dem buch gehen ? vegan,gesund,vollwert,rheumaernährung ...........?
     
  14. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    hi,
    danke für die Antwort.
    Also in erster Linie soll es in dem Buch um Rezepte für Rheumernährung gehen ( ich habe eine Kollagenose und Spondylarthritis) und da ja Fleisch eh nicht besonders empfohlen wird und ich es auch nicht so mag gerne vegetarisch oder vegan. Und wenn man damit abnehmen bzw. zumindest nicht dicker wird wäre auch schön.Es sollte halt die neuesten Erkenntnisse widerspiegeln als z.b. Das mit dem Gluten. Mit Milch ist ja so eine Sache da scheiden sich ja die Geister manche sagen Milch sei entzündungsfördernd, die anderen nicht. Wie gesagt ich habe im Internet von dem Buch einer Frau Blum Autoimmunerkrankungen 4-Schritte oder so heißt es gelesen, weiß aber nicht ob es was taugt sind wohl nicht viel Rezepte drin.

    ganz sicher bin ich mir noch nicht mit den Haferflocken und der Hafermilch sind die denn komplett glutenfrei?
    Danke für die Tipps
    Berghexe
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.679
    Zustimmungen:
    1.515
    Ort:
    Köln
    Einiges an guten Tips findet ihr auch hier:

    http://www.rheuma-ernaehrung.de/

    Bin aufm Sprung. daher nur die Kurzinfo. Sind auch Info dabei zum Thema Heilfasten.
    Kuakana
     
  16. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    9.504
    Zustimmungen:
    2.463
    Ort:
    in den bergen
    nein,haferflocken und hafermilch enthalten gluten.............reagierst du denn auf gluten ?
    ich vertrage zb. weizen nicht sooo gut,habe aber mit allen anderen glutenhaltigen getreiden keine probleme.

    meine erfahrung ist,wenn du weißt was dir bekommt und dir gut tut, dann nach rezepten im netz suchen.............ich kaufe mir keine koch bzw. ernährungsbücher mehr..........ganz gute rezept anregungen für vegan habe ich in den kochbüchern von attilla hildmann gefunden,obwohl es bei dem meiner meinung nach auch nur noch um kommerz geht.
     
  17. Berghexe

    Berghexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,
    interessant finde ich dass in den Links gesagt wird man soll reichlich Kohlenhydrate ( klar vollwertige)essen, meine Rheumatologin meinte generell eher weniger Kohlenhydrate. Zudem wird in den Links auch auf ausreichend Milchzufuhr hingewiesen. Gut gegen Milch hatte meine Ärztin nix, sie meinte manche vertragen es manche nicht so. Man liest öfters dass Milch auch im Verdacht ist entzündlich zu wirken weiß nicht ob da was dran ist.

    Wegen dem Gluten. Nein an sich habe ich kein getestetes Problem mit Gluten. Ich habe es eben gelesen, dass es schlecht bei Autoimmunerkrankungen sein soll. Jetzt müsst ihr mir helfen Weizen ist doch auf jeden Fall glutenhaltig oder? Ich steh gerade auf dem Schlauch. In Hafermilch ist zwar Gluten aber kein Weizen oder sind da Zusatzstoffe ( aus Weizen drin) ? MeineSchwägerin hat Hashimoto und nimmt keine Hormone ( ob das nun gut ist sei dahingestellt) aber der TSH Wert ist in einem Grenzbereich seitdem sie Glutenfrei lebt, obwohl sie keine Zöliakie hat. Also irgendwie muss da was dran sein.

    Muss ich doch nochmal anderen Milchersatz ausprobieren welche wäre denn nun Glutenfrei?

    Bis ich das mal alles check. Ich muss mich da irgendwie mal besser einlesen. Meine Rheumatologin hat auf jeden Fall gesagt Weizenmehl ist schlecht. Ich solle Dinkel nehmen. Aber da wäre ja auch Gluten drin. Ist schwierig überall gibt es andere Empfehlungen. Vielleicht muss man es auch irgendwie austesten. Mal schauen.

    Laktoseintoleranz wollte ich so oder so mal testen lassen, das habe ich schon lang im Verdacht, denn ich krieg da meiner Meinung nach oft Bauchschmerzen und einen aufgeblähten Bauch. Bin zwar nicht sicher ob es daher kommt.

    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  18. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Du kannst Hafermilch auch relativ einfach selber machen. Einfach eine Handvoll Haferflocken mit viel Wasser in den Mixer, ggf dann durch ein feines Sieb.

    Ist auch um einiges kostengünstiger.

    Mich hat heute ne total simple Soße begeistert.
    Ich habe mal probehalber Hafersahne gekauft und Pilze angebraten, dann die Hafersahne dazu. Gab es einfach mit Nudeln und ich hab zum Würzen nur Salz und Pfeffer ran. Ich hatte noch nie Pilzsoße die sooo intensiv pilzig geschmeckt hat. Megalecker. Offenbar schluckt normale Sahne da den ganzen Geschmack.

    LG
    Ramona
     
  19. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Berghexe, soweit ich weiß, ist in jeder Getreidesorte Gluten drin. Sicherlich in unterschiedlichen Konzentrationen.

    LG Eve
     
  20. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    ich habe damals meine Ernährungsumstellung mit Hilfe meiner Heilpraktikerin gemacht....

    Denn ich sage mir - was für den Einen gut ist - kann bei einer anderen Person weniger bewirken... gerade was die verstoffwechselung betrifft..

    Von Sojaprodukten habe ich komplett die Finger gelassen -


    Zusätzlich nehme ich Moringa.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden