Ernährungsberatung

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Stine, 30. Januar 2018.

  1. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.562
    Zustimmungen:
    670
    Hallo Medikan,
    ich bin bei zwei Diabetologen (mein Rheumatologe ist zusätzlich noch Diabetologe) in laufender Behandlung. Diese zwei können mich aber immer wie sie sagen "hinterher" behandeln, da ich total anders als normale Diabetiker reagiere. Unflexibel ist keiner von beiden, da ich jederzeit bei meinem "normalen" Diabetologen anrufen kann, meine Werte durchfaxen und dann sofort wenn nötig neue Anweisungen bekomme. Bewegung bringt bei mir eher eine Erhöhung des BZ und wenn bei den normalen Diabetikern der BZ hoch geht, geht er bei mir runter... So war er schon immer sehr schwer einstellbar. Normalerweise habe ich ihn im Griff, nur wenn eine Cortisonerhöhung oder wie jetzt noch dazu das Abnehmen kommt (weniger Kalorien), dann schwankt er total. Ich spritze morgens 70 Einheiten Basis und dann noch jeweils nach einer Liste vor jedem Essen.
    Eine Zwischenmahlzeit brauche ich nicht, und abends, wenn ich um ca. 20 Uhr noch ein Stück Obst esse (wenn nicht gerade das Cortison hoch ist), dann ist der BZ um Mitternacht, wenn ich zu Bett gehe, über 150, so dass ich keine Unterzuckerung zu befürchten brauche. Auch ich esse eher Gemüse und das Obst eigentlich immer nur mit Joghurt 1,5%, genauso nur Geflügelwurst und Vollkornprodukte.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden