Ernährungs umstellen & Natürliche Mittel

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Pfändi, 31. Dezember 2014.

  1. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Clara07 @Lagune


    Ich bin prinzipiell für Clarheit und finde Lagunen spannend ;)
    Ein Bad in Salz mit oder ohne Un(g)ken ist möglicherweise das Häubchen auf der Sahne :confused:

    Ein Hoch auf das Leben :):top:
     
  2. Siebenstein67

    Siebenstein67 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0

    Liebe Pindakaas,
    darüber bin ich bei meiner Querleserein auch gestolpert - und finde es ein sehr spannendes Thema! Ernährst Du Dich danach?

    alles Liebe
    Gabriele
     
  3. Madlin

    Madlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Stuttgart
    basische Ernährung

    Hallo ihr Lieben und einen guten morgen...vorweg erst einmal allen ein gesundes neues Jahr und ganz viel Kraft für ales was ihr so macht und vor habt...ich lese hier immer mal mit und ich bin seit November sogar zu 90%Veganerin und das ist mir bis Mitte 2014 sehr, sehr gut bekommen. Leider haben wir dann die Diagnose Darmkrebs bei meinem Mann erfahren und seitdem geht es mir um einiges schlechter....also die psychische Verfassung spielt eine ganz enorme Rolle.
    Kurz zu meiner Erkrankung:Habe seit meinem 16.Lebensjahr RA , bin jetzt 50, nehme seit 1997 zweimal wöchentlich 25 Injek. Enbrel, tägl.15 mg Decortin und diverse andere Dinge (Blutdruckmedikamente,Säureblocker)...durch die Umstellung auf basisch und vegan, d.h. keine tierischen Produkte mehr, ging es mir anfangs mehr als s u p e r......ich kann es jedem nur empfehlen es mal zu versuchen, einfach mal das ganze tierischische Zeug weg zu lassen, es ist nicht leicht,ABER ihr werdet eine große Veränderung bemerken....nach nur 1 bis 2 Wochen war ich um einiges belastbarer, viel fitaler, nicht mehr so müde und abgeschlagen.....ich habe dann einiges an Medikation weniger nehmen können und daran arbeite ich weiter mit viel Energie - mein Motto ist immer noch, die Kranheit halte ICH in Schach und nicht die Krankheit mich.....Vegan zu essen bedeuten kein Verzicht, ehrer eine riesige Bereicherung.
    Ich kämpfe seit der Diagnose bei meinem Mann mit täglich und nächtlichen starken Schmerzen....die muss ich wieder in den Griff bekommen...an meiner tierfreien Ernährung ändert das allerdings nichts.
     
  4. pindakaas

    pindakaas Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    basische ernährung

    Liebe Gabriele,

    ich versuche immer mehr, z.B. Dinkel, Amaranth, Hülsenfrüchte und Co. mit in die Ernährung einzubauen. Ich bin noch im Experimentierstadium. Fleisch habe ich noch nie gut vertragen, ich lasse es seit 30 Jahren weg. Es hat mir nie gefehlt. Ein Heilpraktiker riet mir dann zu einer basischen Ernährung. Er sagte, chronische Übersäuerung könne im Körper Entzündungsprozesse auslösen.

    LG Pindakaas
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.994
    Zustimmungen:
    73
    Ort:
    Bayern
    @ siebenstein:
    Dann war das tatsächlich ein Missverständnis, sorry.
    Ich bekomme zwar auch keine Schübe vom Schweinefleisch, trotzdem achte ich auf meine Ernährung. Und trotzdem darf es auch mal Schokolade, ein Glas Wein oder Bier oder ein guter Schweinebraten sein, aber eben nicht ständig. ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden