1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ernährung bei Psoriasis-arthritis

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von tina, 1. Februar 2002.

  1. tina

    tina Guest

    Hallo an alle,
    habe schon einige male reingeschaut und viele Tips bei Euch erfahren.
    Habe selber Psoriasis arthritis seit ca. 2 Jahren.
    Habe schon verschiedene Medis ausprobiert (MTX, Cortison, Xefo u.s.w.) aber es ist eben immer so ein auf und ab.
    Wer hat Erfahrungen mit Nahrungsumstellung. Man hört so einiges
    darüber.
    Kann man dadurch etwas Erleichterung erfahren.
    Esse seit ca 1/2 Jahr wenig Fleisch und keine Wurstsachen, und natürlich wenig Süßes wegen der Schuppenflechte.
    Kann aber nicht direkt sagen ob es etwas bringt.
    Wer kann mir Tips geben?

    Danke für Eure Hilfe
    Tina
     
  2. ingrid/ibe

    ingrid/ibe Guest

    hallo tina,

    ich habe seit 25 jahren psoriasis arthritis und habe schon alles mögliche an ernährung ausprobiert, keine scharfen gewürze, kein schweinefleisch, wenig süsses und natürlich kein alkohol. bei alkohol habe ich schlechte erfahrungen gemacht, ein glas reicht, um wieder schmerzen zu bekommen und das sich die haut verschlechtert. ich kann dir in richtung ernährung leider nicht positives sagen. es hat sich durch ernährungsumstellung bei mir nichts verändert, egal was. ich habe vor neun jahren für ein jahr MTX genommen, seitdem hatte ich keine schmerzen, nur ganz selten. heute habe ich aber nach langer zeit mal wieder einen schub, ich spüre alle gelenke. wenn ich wüßte, welche ernährung etwas bringt, würde ich es sofort machen, aber wie gesagt, es bringt nichts, zumindest bei mir nicht. tut mir leid. ich würde mich auch drüber freuen, wenn jemand was neues wüßte und warte hiermit auch auf antwort.

    alles gute wünscht dir ingrid
     
  3. Eva

    Eva Guest

    Hallo Tina,
    ich habe positive Erfahrung gemacht, mit Ernährungsumstellung. Ich esse vegan,d.h. keinerlei tierisches Eiweiß und kein Zucker, kein Alkohol, kein Kaffee. Am Anfang wars hart, da ich voll der Käseesser war. Hol Dir vielleicht mal das Buch von Klauf Hoffmann, Titel: Rheuma heilt man anders und noch ein Rezeptebuch.... probier aus, was Dir nicht bekommt. Ich bin überzeugt, das die Ernährung sehr sehr sehr viel bewirken kann, dauert jedoch lange, was unserer Gesellschaft ja meist widerspricht....
    viel Glück Eva