1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ernährung bei Autoimmunkrankheit

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von ludovica, 8. November 2008.

  1. ludovica

    ludovica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    und Einnahme von Immurek.

    Muss man auf was achten. Es heisst ja das Immunsystem darf nicht gestärkt werden, oder???

    Heisst es man darf keine Vitamine zu sich nehmen????

    Actimel, Kiwi usw??? VitaminBrause????

    Wäre sehr froh wenn ihr mir antwortet .
    Danke
     
  2. Knuddelmaus1986

    Knuddelmaus1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mössingen
    Also ich nehme Immorek und zu mir wurde nichts gesagt ich nehme auch fitamine zu mir obst gemüße Aktimel usw ich wüsste auch net warum mann das net nehmen darf. ich hoffe ich hab dir geholfen.


    P:S sorry für meine Fehler ich habe eine Leserechtschreibschwöche.
    ich hoffe du kannst doch was lesen was ich geschrieben habe
     
  3. ludovica

    ludovica Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Ich habe nur gehört das man wohl aufpassen soll mit Dinge die das Immunsystem stärken sollen?????

    Habe auch gedacht komisch aber ich wollte nun sicher gehen und nochmal nachfragen.

    Man soll wohl auch mit Impfungen achten.

    :confused::confused::confused:
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Solange kein Lebendimpfstoff verwendet wird, sollen Impfungen erlaubt sein.
    Gegen gesunde Ernährung ist nichts einzuwenden. Auf Mittelchen die das Immunsystem angeblich stärken sollen, sollte man besser verzichten.
    Das hat aber nichts mit Imurek od. den Medikamenten zu tun, sondern liegt daran, dass bei Autoimmunerkrankungen, das Immunsystem zu stark arbeitet. Unnötig stärken sollte man es daher nicht.
     
  5. Mayin

    Mayin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo ludivica,

    dieselbe Frage habe ich meiner Rheumatologin auch gestellt.

    Die Antwort war, dass man sowohl Vitamintabletten, als auch vitaminreiche Säfte + Obst sowie Mineralstoffe (auch in Tablettenform) zu sich nehmen darf.

    Nur extrem immunstimmulierende Soffe wie z.B. Eccinacea o.ä. darf man nicht einnehmen (steht bei den jeweiligen Medikamenten aber auch extra auf dem Beipackzettel - deshalb: diesen immer lesen!!). Auch mit Aloe vera würde ich vorsichtig sein.

    Actimel kannst Du ohne Bedenken trinken. Das ist sogar gut, weil es die Darmflora unterstützt und diese gesund zu halten ist wichtig, wenn man viele Tabletten einnimmt.;)

    Liebe Grüße von
    Mayin
     
  6. peppels

    peppels Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ludovika!

    Meines Wissens ist es so, dass man natürlich viele Vitamine und Spurenelemete benötigt. D.h. Vitamin A, C, D, E usw...auch sollte man darauf achten, eine gesunde Darmflora zu haben, darum kann auch ein Actimel nicht schaden. Worauf man allerdings nach Möglichkeit verzichten sollte ist Zink, Echinacea und andere Immunstimmulierenden Substanzen;). Das ist ist ja auch klar, wenn man sonst das Immunsystem, welches ja gegen den Körper arbeitet stärkt. :rolleyes: Es ist bei dieser Erkrankung unabhänig davon sehr wichtig, dass man die sogenannte Arachidonsäure meidet...:eek: jepp, so hab ich auch erst geguckt. Ist aber ganz logisch. Arachidonsäure löst im Körper Entzündungen aus- das wollen wir ja nicht!! Diese Säure ist in tierischen Fetten enthalten. Im Internet ist auch eine Liste:http://www.ernaehrung-fuer-gesundheit.de/Fette/AA.html ! Um Entzündungen entgegenzuwirken sind Omega 6 / 3 Fettsäuren wichtig, die sind im Fisch enthalten. Also wäre eine Erährung mit wenig Fleisch und wenn dann nur Huhn oder Pute, wenig Milchprodukten und viel Fisch, Gemüse und Obst optimal. :top: Ich ernähre mich seit meiner 1. Kur so! Zusätlich Faste ich 1 mal im Jahr um den Körper zu entgiften- seit dem geht es mir suuuuper!!! Ich kann das nur jedem ans Herz legen. Vielleicht waren ja ein oder zwei Tipps für Dich dabei!

    Lg :) und schönen Abend
     
  7. Mayin

    Mayin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo nochmal,

    Zink kann man nehmen - das hat meine Rheumatologin bestätigt. Ich nehme z.B. im Winter regelmäßig Vit.C + Zink , das hilft super gegen Erkältungen + Grippe, d.h. ich bekommme erst gar keine!

    Was auch super ist bei allen rheumatischen (Autoimmun-)Erkrankungen: Omega-3 -Fettsauren, also Lachsöl-Kapseln. Die wirken wirklich gut!

    Schönen Abend noch!