1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhter TSH-Wert und Herzstolpern....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Schlappi, 20. April 2011.

  1. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    da ich mich im Moment so unwohl fühle, stelle ich einfach mal hier meine Frage. Seit ca. 3Wochen habe ich ständiges Herzstolpern, was sehr unangenehm ist. Ab und an rutscht mein Puls auf 40 Schläge/min. ab. Bei einer Blutkontrolle wurde ein erhöhter TSH-Wert festgestellt. Der Kommentar von meinem HA: Das kann auch ein Laborfehler sein, kontrollieren wir in 6 Wochen. Nun fühle ich mich auch ständig müde und schlapp, nach 2 Stunden Arbeit muß ich mich hinlegen, hinzu kommt ein unangenehmes Schwitzen, am Freitag bin ich mit dem Fahrrad gestürzt, weil plötzlich alles schwarz war, habe erhebliche Verletzungen davon getragen, hat meinem HA aber nicht interessiert, als ich den Vorfall geschildert habe. Und heute ging es mir wieder so komisch, auf einmal begann alles an zu zittern, meine Knie wurden ganz weich, mein Kopf fühlte sich an, als ob er in einer Saugglocke steckt, meine Arme wurden ganz schwer. Am Essen kann es nicht gelegen haben, da ich kurz vorher mit einer Freundin im Kaffee Eis essen war. Es ging mir schon mehrmals so, so langsam beschleicht mich doch ein wenig die Angst. Kann mir irgend jemand helfen, kennt das jemand? Leider kann ich mir keinen neuen HA suchen, da das in unserer Gegend keine HÄ gibt und die, die praktizieren, nehmen keine neuen Patienten an.
    Für jeden Hinweis bin ich dankbar.

    An alle Frohe und schmerzarme Ostern!
    Schlappi
     
  2. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo Schlappi,

    ein erhöhter TSH-Wert deutet auf eine Schilddrüsenunterfunktion hin. Dazu passen auch der sehr langsame Puls, deine extreme Müdigkeit und Schwäche.

    Klar können mal Laborfehler vorkommen, aber wenn dein Befinden sich mit den Laborergebnissen deckt, halte ich es doch für sehr unverantwortlich, dich einfach nochmal 6 Wochen zu vertrösten ...

    Wenn dein HA meint, dem Labor nicht vertrauen zu können, dann soll er gefälligst GLEICH nochmal eine Kontrolluntersuchung machen lassen!

    Ich wünsch dir viel Glück,

    Tiangara
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Schlappi!
    Ein Teil deiner Beschwerden sind sicher mit einer Unterfunktion der Schilddrüse erklärbar.
    Allerdings halte ich es für notwendig, daß auch dein Herz untersucht wird, ein Ruhe-EKG und ein Langzeit-EKG wegen deines niedrigen Pulses (Bradykardie) und deines Herzstolperns, sollten dringend untersucht werden.

    Vorallem weil Du ja erhebliche Beschwerden hast und dadurch sogar einen Fahrradunfall gehabt hast.
    Das solltest Du nicht auf die leichte Schulter nehmen und vorallem dein Hausarzt handelt ja schon fast fahrlässig, wenn er das nicht weiter untersucht.

    Wenn Du nicht die Möglichkeit hast, den Arzt zu wechseln, mußt Du unbedingt das Gespräch mit ihm suchen.

    Wenn es gar keine andere Möglichkeit gibt, weil dein HA dich weiterhin nicht ernst nimmt, dann geh als Notfall ins nächste Krankenhaus, die werden die notwendigen Untersuchungen wie EKG und was weiter notwendig ist, machen.

    Gute Besserung!
     
  4. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schlappi,

    ich kann mich josie16 nur anschließen. Deine Müdigkeit passt zu einer Schilddrüsenunterfunktion. Du solltest deine Blutwerte unbedingt sofort
    noch einmal abklären lassen.

    Herzstolpern oder Klopfen kenne ich selber nur im Zusammenhang mit der Schilddrüse, wenn z.B. die eingenommene Dosis der Schilddrüsenmedis zu hoch
    ist, aber da spreche ich nur aus eigenen Erfahrungen; bin ja kein Mediziner.

    An deiner Stelle würde ich das unbedingt bei einem Kardiologen abklären lassen.
    Als Notfall bekommst du sicherlich auch zeitnah einen Termin.

    Dir alles Gute und baldige Besserung.

    Liebe Grüße

    sternfieber
     
  5. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Erhoehter TSH Wert

    Hallo,Schlappi!
    Die Symptome kommen mir ganz bekannt vor.So hat sich mein Hashimoto angekuendigt.Mein HA hat mich zum Endokrinologen geschickt.Wichtig sind auch die Werte FT3 und FT4.Bin jetzt mit L-Thyroxin tropfen von Henning gut eingestellt.Manchmal habe ich aber auch noch Herzstolpern.Wurde denn eine Sono von der SD gemacht?Da k�nnte man das Volumen ausmessen.Die Aussage Deines HA finde ich sehr befremdlich.Liebe Gr��e von Jelka.
     
  6. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Erhöhter TSH-Wert

    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die Antworten.
    Ruhe-und LZ-EKG wurden geschrieben, dort wurde der Abfall des Pulses auch nachgewiesen, im LZ-EKG wurden nachts 2 kurze Ereignisse mit supraventr. Extrasystolie mit AV-Blockierungen mit Pausen unter 2 sec. festgestellt. Aber in großen und ganzen sind immer alle zufrieden. Das Herzstolpern ist durch ventrikuläre Extrasystolen bedingt, möglicherweise intermittierend als Bigemini. Ergo wurde auch durchgeführt, war aber bis auf 2 VES und leicht tachykardem Frequenzverhalten unauffällig. Diagnose in Zusammenschau der Befunde lautet VD auf kardiale Arrhythmie. Therapie keine, LZ-EKG-Kontrollen. Das alles passierte am 02.12.10. Sono der Schilddrüse wurde 2005 mal gemacht, da waren Verkalkungen gesehen worden und ich mußte gleich ins Labor(war in meiner ehemaligen Praxis).
    Mein HA hat jetzt Urlaub, vielleicht gehe ich zur Vertretung nach Ostern, denn heute ghet es mir auch nicht besser, habe gerade 2 Std. geschlafen und bin trotzdem matt und müde. Zu allem muß ich mich zwingen. Ein Ruhe-EKG wurde auch am Freitag,15.04., geschrieben, da habe ich dasStolpern die ganze Zeit bemerkt, aber in der Auswertung kam nur: mit dem EKG war ich soweit zufrieden. Daraufhin habe ich von dem Fahrradunfall gesprochen, die Antwort war: dann müssen sie mehr trinken( ich habe normal gefrühstückt und meine Kanne Tee getrunken, wie jeden Morgen). So langsam habe ich die Nase voll.
    Aber meiner Rheumatologin habe ich alles geschildert, sie möchte mich in eine endokrinologische Tumorsprechstunde vorstellen, da ich 2002 schon solch einen Tumor hatte.
    Nochmals vielen Dank für die Antworten.
    Liebe Grüße von Schlappi
     
  7. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Schlappi,

    mal aus beruflicher Erfahrung mit den Weißkitteln: 5-6 Extrasystolen pro Minute sind tolerabel - bei Pulswerten, die nicht wesentlich unter 50 abfallen!
    Heißt im Umkehrschluss zeitnah (bei dem Wetter dürfte Karfreitag in den Ambulanzen nicht allzu viel los sein) zum Arzt, insb. auch deshalb, weil du ja noch am Straßenverkehr aktiv teilnimmst (und da geht es ja nicht nur um dich)!

    Gute Besserung
     
  8. dina84

    dina84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    weißt du denn wie hoch dein tsh wert war?? ich hatte bei einem tsh von 13 nen puls von 43 und das war sehr unangenehm...deine ganzen symptome passen sehr zur unterfunktion, auch das herzstolpern, nen ekg und langzeit ekg würde ich erst machen, wenn sich bei der schilddrüsensache nichts rausstellen würde, denn die bradykardie ist mit nem hohen tsh erkjlärbar und würde verschwinden sobald zB thyroxin vcerabreicht wurde...
     
  9. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Schlappi!
    Ich kann mich Rückenweh nur anschließen. Da können die Ärzte zufrieden sein, wie sie wollen, aber die Kombination Ventrikuläre Extrasystolen, Arrhythmie, plötzliche Ohnmachtsanfälle und Unterfunktion der Schilddrüse müßen nochmals genauer unter die Lupe genommen werden.
    Stell dir vor, es passiert am Steuer, das ist für dich selbst gefährlich und für andere auch.
     
  10. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Erhöhter TSH-Wert

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Leider weiß ich nicht, wie hoch der TSH-Wert ist und ob evtl. auch fT3 u.fT4 bestimmt wurden.
    Auch werde ich auf eine weitere Abklärung drängen. Sobald ich genaueres weiß, schreibe ich es hier.

    Allen noch einen sonnigen und schmerzarmen Ostermontag!
    Schlappi