1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhter ANA-Wert=Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von boehni, 19. September 2007.

  1. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen.:)
    Meine Kleine (9Jahre) hat in den letzten Monaten immer wieder Gelenksprobleme die aber immer wieder verschwanden.Dachten das sei Wachsstum.
    Nun seit 6 Wochen schmerzen sie die Finger inzwischen auch die Zehen.:(
    Mal stärker mal schwächer.
    Waren beim Kinderarzt und haben Blutuntersuch gemacht.Rheumawerte alle negativ bis auf den ANA.Der liegt bei 560.:confused:
    Mache mir Sorgen da ich selber CP habe.
    Warten jetzt auf den Termin bei der Kinderrheumatologin.:o
    Zu meiner Frage:
    Deutet der ANA-Wert auf Rheuma hin?
    Gibt es jemand der ähnliche Erfahrung gemacht hat?
    Oder steigt der ANA auch bei einem Infekt?
    Bin dankbar um jeden Hinweis.

    Lg Boehni:D
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Böhni,
    ein erhöhter ANA-Wert deutet am ehesten auf eine Kollagenose hin, was ja
    auch eine rheumatische Erkrankung ist. Aber manchmal haben auch Gesunde
    Angehörige erhöhte Ana-Werte, ohne dass eine Erkrankung vorliegt. Wenn
    aber Beschwerden vorliegen würde ich auf jedem Fall der Sache nachgehen.
    Früh behandelt (evtl. muss man nur beobachten) kann die Erkrankung gut
    in den Griff gebracht werden. Viell. hilft dir dieser Link zum weiteren Vorgehen
    weiter: www.labor-enders.de/110.0.html
     
  3. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Witty

    Vielen Dank für Deine Tipps.:) :o :)

    Hat wirklich niemand mehr eine Ahnung?
    Oder hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht?
    Bin am grübeln.....:(

    Lg Boehni:D
     
  4. Sabine 1962

    Sabine 1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boehni,

    die ANAs einzeln für sich können auf eine Kollagenose hinweisen, aind aber auch bei einer CP möglich.

    ANAs begleiten sehr häufig auch intermittierend andere autoimmune Störungen, z.B. Schilddrüsenautonomie.

    Hier ist die Kinderrheumatologin sicher die richtige Adresse.

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  5. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Sabine

    Vielen Dank.:)
    Mache mir echt Sorgen und es tut mir ja so leid und weh im Mutterherz.:mad:
    Meine Kleine konnte immer lange nicht einschlafen und bis vor kurzem sagte sie auch nichts.Jetzt habe ich erfahren das ihr Abends im Bett bei Ruhe immer die Finger so fest weh tun.:o
    Es sei ein stechen in den Mittelgelenken aber es ist nichts rot oder geschwollen.Die Zehen sind weniger.
    Sie sagt mir wenn sie die Finger bewege gehe es besser.
    Aber nachts wird sie nicht wach von schmerzen zum Glück.:o
    Jetzt liegt sie auch im Bett wach und als ich zu ihr ging sagte sie:Mami die Finger tun so weh.:confused:
    Ja jetzt heisst es warten bis zum Termin.
    Bei mir war eher der Schmerz beim Bewegen und keiner bei Ruhe.
    Bei ihr ist es umgekehrt.
    Kann auch sein das Kinder anderes Schmerzempfinden haben und das bei Ruhe die Schmerzen bewusst werden.:confused::confused: :confused:

    Lg Boehni:D
     
  6. Sabine 1962

    Sabine 1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boehni,

    mhm, eigentlich ist es schon so wie deine Kleine beschreibt, in Ruhe schmerzhafter.
    Es muss auch nicht zwangsläufig gerötet und geschwollen sein.

    Hoffe das es nicht die CP ist:(

    *Daumen drück*

    Liebe Grüße
    Sabine
     
  7. Lea20010

    Lea20010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Uns geht es seit 4. Jahren so

    HALLO,

    erstmal guten Tag bin nur durch Zufall hier.
    Mit deinen Kind das tut mir leid, ich kann da mitfühlen uns geht es seit
    4. Jahren leider nicht anders.
    Meine Tochter (8. Jahre) ist seit 4. Jahren in Behandlung einer amb.
    Kinderrheumastation müßen alle 8-12. wochen dort hin.
    Immerwieder diese Blutabnahmen usw. aber ich kann dich auch beruhigen
    der ANA-Wert kann auch bei Erkältungen usw. ansteigen hat man uns damals
    erklärt.
    Und 560 geht ja eigendlich noch find ich ist zwar erhöht aber mal zum vergleich für dich der letzte Wert von meinen Tochter war 5810.
    Daher mach dir keine Sorgen suche dir einen Arzt des Vertrauens und warte
    erstmal ab.
    Und so wie es deine Tochter beschreibt ist es auch bei uns es gab so manche Nächte wo es keinen Schlaf mehr gab.

    Liebe Grüße;)
     
  8. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Lea,
    du antwortest auf einen Beitrag von 2007. Nichtdestotrotz heiße ich dich hier herzlich willkommen.
    Übrigens steigt der ANA-Wert nicht bei einer Erkältung an und schon gar nicht auf über 5000.
     
  9. boehni

    boehni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Zusammen

    Inzwischen sind 2,5 Jahre vergangen und meine Tochter inzwischen 11 hat die Diagnose CP seronegativ!:(

    Wir haben 1 Jahr mit Schmerzmittel versucht aber Ihre Beschwerden waren immer regelmässig und konstant.
    Daher hat sich die Kinderrheumatologin entschieden bei Ihr MTX einzusetzten.
    Nun nimmt sie es seit ca 6 Monaten 15mg wöchendlich und es geht ihr deutlich besser.:a_smil08:
    Nach wie vor hat sie immer wieder ein geschwollenes Knie und es zwickt sie mal in der Hüfte oder in den Fingern.:sniff:
    Es geht aber rasch wieder weg und hält sich in Grenzen.
    Im Moment ist es wieder etwas stärker vielleicht auch weil die Pupertät langsam einsetzt.
    Sie geht alle 3 Monate zur Kontrolle bei der Rheumatologin und zum Augendoc da sie Ana-Positiv ist.
    Zudem hat Sie 1 mal wöchendlich Physioterapie für Rücken ,Knie und Hände je nach bedarf.
    Inzwischen ist sie auch bei der Invaliedenrente angenommen.
    Die Zukunftsprognose lautet bleibende CP bei Ihr da sie viele Gelenke betroffen hat.
    Uns beiden geht es im Moment ganz gut obwohl wir halt täglich Pillen schlucken.:uhoh:
    Wir geniessen es wenn nichts weh tut und sehen positiv in die Zukunft da wir beide super betreut werden von unseren Aerzten.:top:
    Ich wünsche das Euch allen auch und das die Schmerzen in Grenzen bleiben.:top:


    Liebe Grüsse....


    Boehni:D