1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erhöhte Sonnenempfindlichkeit durch Metex?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Verena2012, 8. März 2013.

  1. Verena2012

    Verena2012 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Reutlingen
    Hallo ihr, seid 8 Wochen spritz ich nun Metex. Ich vertrag es eigentlich ganz gut. Nun ist mir aber aufgefallen, dass ich total empfindlich auf die Sonne reagiere. War diese Woche jeden Tag 2 Stunden mit meinem Kleinen spazieren und nun juckt meine Haut an den Händen und Armen ziemlich. In der Packungsbeilage von Metex steht es auch drin, dass man empfindlich auf Sonne reagieren kann. Nun meine Frage: Wie macht ihr das? Möglichst keine direkte Sonne mehr? Oder nur mit hohem Lichtschutzfaktor? Ich LIEBE Sonne, könnt stundenlang draußen sitzen, lesen, wandern, spazieren gehen. Sollte ich besser Sonne ganz meiden? Wie macht ihr es im Urlaub im Süden? Gruß Verena
     
  2. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
  3. Blonder Brummer

    Blonder Brummer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auf'm Berg in Lübeck
    Sonne?

    Hallo Verena,
    spritze seit Jahren Metex 25 mg , und nehme seit Jahren durchschnittlich 15 mg Cortison am Tag.
    Ich habe keinerlei Probleme mit Sonnenbestrahlung. Gehe sogar regelmäßig ins Solarium.
    Da jeder Mensch anders auf ein Medikament reagiert, gehöre ich wahrscheinlich zu denjenigen, die mit Sonnenbestrahlung kein Problem haben.

    Ganz liebe Grüße
    Blonder Brummer


     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Ich befürchte, dass du die Sonne meiden musste - wenn du merkst, dass du jetzt empflindlich drauf reagierst. Hoher Sonnenschutz und leichte, lange Kleidung sind eine erster Maßnahme.

    Aber übermäßige Sonnenbestrahlung ist bekannterweise eh nicht gesund.
     
  5. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    also ich kann auch seit MTX gar nicht mehr in die Sonne. 3 Sekunden reichen aus und ich sehe aus wie ein Krebs. Die Haut brennt und tut sehr weh. Vor einer Woche ging die Sonne noch. Als ich drei Tage später wieder etwas Sonne abbekommen habe, war diese schon viel zu heftig. Da hab ich nun auch schon echt Angst vor dem Sommer. Auch durch die Kleidung tut mir die Sonne weh aber die Haut wird dann nicht so rot.
     
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, verena!

    ich nehme MTX schon seit über 10 jahren. davor konnte ich sonne ohne weiteres geniessen, brauchte auch kaum mal sonnenschutz, selbst im süden nicht. seit ich MTX nehme, merke ich, dass ich viel empfindlicher geworden bin. jetzt creme ich mich (bei sonne) immer ein, nehme allerdings bisher nur sonnenschutz mit faktor 15, das reicht bisher gut aus; allerdings sonne ich mich nicht mehr so intensiv wie früher, am kopf vertrage ich keine sonne mehr;) urlaub im süden machen wir nicht mehr, deshalb kann ich dir zu der frage nichts sagen.
    liebe grüsse,
    ruth