1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ergüsse in den Knien

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Annabella, 22. August 2008.

  1. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo, ich bin es schon wieder.................eure Annabella.:)
    Wer kann mir einen Rat geben.:o
    Seit heute Nachmittag sind meine Knie ganz geschwollen :mad:und das Laufen fällt mir sehr schwer. Komischer Weise drückt es in den Kniekehlen, obwohl es vorne dick ist.
    Was kann ich da machen?? Kühlen hat eher weh getan.:uhoh: Hatte jemand von euch schon mal deswegen Akupunkur, und hat das geholfen??
    Ich kann kaum eine Treppe steigen.
    Freue mich auf Post .....
    Gruß Annabella
     
  2. bob_villa

    bob_villa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Gelenkerguss im Knie

    Hallo Annabella,

    ich habe auch immer wieder starke Ergüsse in beiden Knien und kann kaum krauchen. Treppen sind herbei am schlimmsten. Also mir hat immer am besten Bewegung (langsames Spazierenschleichen) geholfen. Dann bauen sich die Ergüsse bei mir am schnellsten ab. Man könnte auch punktieren, aber tut erstens weh und nutzt auch nicht viel, denn die Ergüsse konnen ja immer wieder. Die Flüssigkeit sammelt sich im Knie und wird als eine Art Säckchen nach hinten in die Kniekehle gedrückt (nach vorne ist ja nur begrenzter Platz). Das ganze nennt sich dann Baker-Zyste. Diese Zysten schränken dann auch noch die Beweglichkeit des Knies ein und tun auch ganz schön weh (zieht bis in die Wade).

    Liebe Grüße,
    Nicole
     
  3. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab irgendwie einen Dauererguß im rechten Knie. Geht zwar nicht nach hinten, also keine Bakerzyste, aber sitzt vor bzw.unterhaleb und neben der Kniescheibe-auch nicht schön! Mir hilft am besten ein Umschlag mit "Enelbin"paste, die enthält Salicylsäure und Zink und viele etherische Öle. Du musst die paste kalt oder warm je nachdem, was dir gut tut anwenden. Mir hilft Kälte also packe ich von zeit zu zeit einen Eisbeutel auf dem Umschalg, damit er kalt bleibt. Der Umschalg muss mehrere Stunden am besten über Nacht auf dem Knie bleiben. Quarkumschläge könntest du auch probieren. Werden die Knie denn auch heiß?
    Ansonsten hilft mir auch leichtes Radfahren gut!
     
  4. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Knie

    Danke für die lieben Tips.

    Zu allem Übel kam dann wohl auch noch ein Schub.:mad: Es war wohl meiner erster. Ich hatte mein Kortinson um nur 1,25mg heruntergesetzt und mal etwas gegessen was mir gut geschmeckt hat.:rolleyes: Die Strafe kam dann in der Nacht.:sniff: Bin tolal traurig, weil mein Sulfu bei mir nicht (oder noch nicht) wirkt. Und dass, das Rheuma so aggressiv reagiert. Bin ja noch nicht so lange krank und habe noch keine Ehrfahrungen auf diesem Gebiet. Deshlab bin ich so froh, dass es euch alle gibt. So fühle ich mich nicht ganz alleine.:sniff:
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    wenn die Knie entzündet sind sucht sich das dabei entstehende Gelenkwasser den einfachsten Weg, zum einen nach vorn, meist seitlich der Kniescheibe, zum anderen nach hinten, evtl. sogar in Ausarbeitung einer Baker Zyste.

    Hilfe bringt die P E C H Therapie:
    P Pause
    E Eis (bzw. kühlen)
    C Compression
    H Hochlagern

    WEnn das übers Wochenende nicht ausreichend hilft den Arzt bitte anrufen und fragen ob du ein Medikament erhöhen sollst.

    Gruß Kuki
     
  6. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Na toll, ich dachte das ist Muskelkater in der rechten und der linken Kniekehle. Das schmerzt dass das Treppensteigen zur Tortour machen - Wechselschritt ist schon lange beim abwärtssteigen nicht mehr möglich. Links tut es mehr weh als rechts - ausgerechnet dort wo das neue Kniegelenk sitzt ...

    Man lernt doch nicht aus. Geht das von allein wech?

    LG Mupfeline
     
  7. Annabella

    Annabella Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich glaub nicht. Meine Freundin bekommt Aktupunktur. Nach den ersten beiden Malen wurde es schlimmer, dann aber war es für ca. 7 Monaten gut. Ich glaube ich versuche es auch mal.
     
  8. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Anabell, schläft Dir auch andauernd das Bein ein. Seitdem es sich verschlechtert hat - ich hatte einen bösen Sturz und seitdem ist es schlechter geworden, na jedenfalls schlafen mir seitdem andauernd die Beine ein, sie knicken dann weg wenn ich aufstehe oder laufen will :(

    Schrecklich - ständig was anderes.

    Ach so, ich muss mir allein behelfen, die HÄ interessiert das nicht, und der Rheumatologe will mich erst Anfang Oktober sehen. Vorher bekomme ich nirgends Termin.-