1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ergometer für daheim - Erfahrungen, Tipps, Empfehlungen?

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Luxus68, 22. Februar 2010.

  1. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich muss Muskelaufbau in den Beinen betreiben und wollte/sollte mir dazu einen Ergometer zulegen.

    Habt ihr irgendwelche Erfahrungen, Tipps oder Empfehlungen, da der Markt ja doch recht groß ist :o
    Momentan habe ich mir den Kettler PX3 und von Finnlo den Exum XT (oder XTR) ausgeguckt.

    Wichtig ist, dass er knieschonend, laufleicht und ruckelfrei ist.

    Preisvorstellung sind 600 EUR +/-

    Wäre schön, wenn hier jemand Empfehlungen abgeben könnte.
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Luxus,

    von Kettler in der Preisklasse bekommst Du ein sehr gutes Gerät. Den Widerstand kann man beliebig einstellen, von sehr leicht bis sehr schwer.

    Besondere Beachtung musst Du dem Sattel schenken, ob er gefedert und gepolstert ist. Bei meinem ersten Sattel wurde ich nach 20 Min. unten rum ganz taub, so dass ich das Training immer abbrechen musste.

    "alleswird gut"
    Heidesand
     
  3. Ducky

    Ducky Guest

    ich hatte auch eines von kettler..habe es dann aber an meine schwester weitergegeben, weil ich mich nicht an den sattel gewöhnen konnte und meijn neffe (PSA) die beine trainieren musste, die haben dann einen einfachen fahrradsattel gekauft und schon war das ding bequemer...

    bin ich nie drauf gekommen, :(

    je höher du den satttel einstellst, desto schonender fürs knie :)
     
    #3 22. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Februar 2010
  4. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hi Luxinchen,

    ich fahr seit 3 Jahren täglich auf dem Cardio Maxx Bikes 100. Wir haben ihn als neuwertig für ca 150 Euro bei E-Bay ersteigert ( neu kostet er mehrere hundert Euro). Es sind mehrere Programme vorprogrammiert,man kann sich aber auch seine eigenen zusammenstellen mit verschiedenen Wattzahlen,die auch während des Programmes variieren können. Des weiteren hat der Maxxus unter anderem Pulsmesser und Kalorienzähler sowie Durchschnittsgeschwindigkeits- und Gesamt Km anzeige integriert. Wichtig für ein komfortables Fahren ist eine hohe Schwungmasse und ein guter Sattel,wobei der Hintern am Anfang sicher schmerzen wird :D.


    Ich nutze das Ergometerfahren allerdings nicht zum Muskelaufbau,sondern um die Pumpkraft meines Herzens zu erhöhen,also als reinen Ausdauersport, und ich kann sagen,es tut mir total gut. Man hat keine Anfahrtswege,die Dusche gleich im Nebenraum,kann bei jedem Wetter Sport machen und der Anschaffungspreis amortisiert sich nach kürzester Zeit ,wenn man sich Spritpreise und Eintrittspreise für Fitnessstudios ansieht.

    Viel Erfolg und Spaß beim Sporteln,

    Talea
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo luxus,

    für den anfang reicht ein "luftkissen" oder airex balance oder einbeinstandübungen zum Gleichgewicht trainieren- am besten mit festhalten- am besten nur einige wenige übungen von einem krankengymnasten zeigen lassen.

    am wirksamsten sind übungen, die man quasi so nebenher im alltag machen kann oder bei der tagesschau ohne großen aufwand- da ist weniger oft mehr- ich spreche da aus eigener erfahrung.

    viel erfolg wünscht mni
     
  6. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das mache ich seit 2 Jahren ;)
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo luxinchen,

    na das ist doch super!!

    Muskelaufbau ist weniger mit einem Ergometer zu erreichen,sondern eher mit gezielten Übungen für die Beinmuskulatur....
    Ich weiß ja nicht wie jung und fit du bist, was ich mega finde,ist der Togu Jumper- ideal für ein ausgewogenes Ganzkörpertraining (gibt ne DVD dazu).
    benutze ich lieber als meinen ergometer......
    oder so ein "Wackelbrett".....find ich auch klasse......immer mal nebenher kurz-bringt mir total viel....

    liebe grüße von mni
     
  8. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Naja, zum Ergometer haben mir jetzt 2 Orthopäden geraten (darunter einer DER Kniespezialisten), da es bei mir auch um die Beweglichkeit im Knie geht bzw. die Versorgung der Knorpels. Habe ziemliche Arthrose drin :rolleyes:

    Und nachdem ich momentan kein Kreuzband habe und das Knie grundsätzlich sehr instabil (und auf gut Deutsch "im Arsch") ist, soll ich nur gemäßigte Bewegungen machen (Stichwort "geschlossene Bewegungskette").

    Die meisten Dinge (außer eben Ergom. und KraGy-Übungen) sind mir da zu unsicher, zumal ich sofort die Quittung für falsches Verhalten bekomme :o

    @all
    Danke für Eure Tipps :top:Ich saß heute auf dem Kettler PX3 und fand den nicht schlecht. Zumal er mit 10 KG Schwungmasse wirklich bedeutend ruhiger läuft, als der mit 8, den ich im Vergleich hatte.
    Ich werde aber eh noch - bis nach den Prüfungen - warten müssen und dann mal zuschlagen!
     
  9. Philolinchen0307

    Philolinchen0307 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankreich
    Muskelaufbau-mit Ergometer

    :pHallo,ich brauch leider auch so ein Teil um mein Bein wieder zu Aktievieren,Die Ärzten haben mir bei meiner Becken OP einiges an Platten und schrauben im Beckenraum verstaut dabei mir aber den Ischias Nerv durchtrennt,ich bekam es dann bei der AHB ganz nebenbei erzählt ,und nu n muß ich mit dem Tauben bein dass mir nur überall im Weg ist zurecht kommen.
    Heute Morgen mußte ich mir dann von einer Sprechstundenhilfe meines orthopäthens Dr.Fuchs sagen lassen ich soll gefälligst dort hin gehen die es versaut hätten ,sie könnten da jetzt nix mehr machen.
    Am Besten schaut man da mal im Ergo Zentrum sich um oder läßt sich beraten von dehnen was einem zu sagt.
    Ich bekomme mein Gerät vom Orthopätischen geschäft denn ich muß leider vom Rollstuhl aus tränieren.
    LG
     
  10. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Schönen guten Abend :)

    Tipps für das Training mit einem Ergometer:

    • Stellen Sie immer das Fahrrad auf Ihre Körpergröße ein
    • Treten Sie die Pedale immer mit dem gesamten Fuß und nicht nur mit den Zehen. Fußbänder erleichtern das Training und sollten, wenn vorhanden, benützt werden
    • Halten Sie beim Training den Rücken gerade
    • Achten Sie immer auf einen festen Stand des Ergometers


    Liebe Grüße
    Anja93