1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ergometer bei ISG. Normal oder Liegend?

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Flocke_79, 8. Oktober 2015.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Hallo.

    Ich überlege mir ein Ergometer anzuschaffen. Hatte vor 10 Jahren einen Crosstrainer und dort massive Blockaden im ISG-Bereich und Ischias bekommen. Also never ever nen Crosstrainer!

    Ich muss diesen eh in Raten abzahlen und da kommt eigentlich nur Otto in Frage...

    Ausgangslage ist bei mir :

    139 kg bei 183 cm
    ISG Probleme dauerhaft
    Arthrose Knie beidseitig
    re. Schulter entzündet

    Habt ihr ein Sitz oder Liegendergometer?
    Liegend müsste doch besser für mich sein oder?

    LG
    Flocke
     
    #1 8. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2015
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    bei ISG-Problemen

    würd ich das nicht anschaffen!!!!

    Laufen/Bewegung ist da viel besser!!

    steht bei mir nur als "Kleiderständer" im Weg rum....
     
  3. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Ich hab meinen Crosstrainer damals fast täglich benutzt. Bis mir die Suppe an den Unterarmen runterlief. Für mich lohnt es sich allemal. Möchte nur wenn ich schon viel Geld in die Hand nehme, auch sicher sein um den gesundheitlichen Aspekt.

    Radfahren ist schlecht für das ISG?
    Auch wenn ich sitze wie auf einem Stuhl?

    LG
    Flocke
     
    #3 8. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2015
  4. roco

    roco Guest

    mein crosstrainer hatte ein sehr angenehmes leben bei mir. auch isg-probleme, ischias und entzündungen im rücken. und jeder versuch, dieses teure teil in bewegung zu bringen (und mich damit auch) war nach spätestens 2 minuten vorbei. und das, obwohl ich es täglich und manchmal sogar mehrmals täglich versuchte, weil ja aller anfang schwer ist.

    mittlerweile war meinem crosstrainer das leben bei mir zu fade und er hat mich gebeten, ihm doch mal eine andere familie vorzustellen. ;):D

    also, das teil ist nach 1/2 jahr ausgezogen und ich spare nun für ein laufband. so eines habe ich jetzt schon mehrmals ausprobiert (bei bekannten) und macht mir weitaus weniger probleme, so das ich mir durchaus vorstellen kann, das ein irgendwann eigenes und ich sehr gute freunde werden könnten. :D

    mein fahrrad setzt auch schon spinnweben an, die schmerzen im kreuz und hintern sind nicht auszuhalten. aber das geb ich noch nicht her, nimmt ja auch keinen platz in der wohnung weg.

    vielleicht ist ja ein laufband eine alternative für dich?

    evtl. , wenn du ein bissl geld überhast, kannst du ja mal in einem fitness-studio nachfragen, was eine monats- oder 3 monatsmitgliedschaft kostet, oder was es überhaupt kosten würde, die verschiedenen fitnessgeräte mal auszuprobieren. musst denen ja nicht auf die nase binden, das du für ein eignes gerät testest. ;) es gibt mancherorts auch fitness-studios, wo man nur an und für den tag/stunden bezahlt, wo man hinkommt... zum testen allemal besser als ein umsonst-kauf, wie bei mir ;)
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Flocke!
    Ich würde dir den Liegendergometer empfehlen, ich habe darauf viel weniger Probleme, als bei "normalen" Ergometer
     
  6. B.one

    B.one Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    57
    Hallo Flocke,
    ich benutze beim Gerätetraining in der Physiotherapeutenpraxis auch immer das Liegendergometer. Viel besser! Die Dinger sind nur ziemlich groß, sonst würde ich mir auch gerne eines anschaffen.
    Grüße B.one
     
  7. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.165
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Hamburg
    Moin
    ich finde die Idee von Rocco ganz sinnvoll - einfach mal ausprobieren, was für dich besser ist.
    Ansonsten gilt ganz pauschal - Liegefahrrad für Menschen mit Rückenbeschwerden und Übergewicht - es kommt weniger Belastung auf die WS und die Sitzflächen sind größer. Ob das ISG bei einem Liegefahrrad entlastet wird ist für mich fraglich.
    Ich fahre relativ viel Fahrrad draußen, da ich kein Auto habe und alle Wege mit dem Bike erledige. Das bereite mir hinsichtlich des ISG keine Probleme. Beim Sport (ich gehe ins Studio) komm ich am besten mit dem Laufband klar. ich bekomme immer Probleme, wenn ich zuviel mache. Die Herausforderung liegt - so glaube ich jedenfalls - in der Dosierung.
    Ich finde diesen Artikel ganz aufschlussreich http://www.online-artikel.de/article/ist-ein-sitzergometer-besser-als-ein-normales-ergometer-90317-1.html (natürlich keine Werbung - rein zur Info)

    Viel Spaß beim Training - egal für was du dich dann entscheidest
    Tusch
     
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Ich find Roccos Idee auch gut. Bevor ich so viel Geld ausgebe. Werde mal recherchieren ob es in Essen ein Studio gibt, wo ich je Std zahle wo ich das Gerät nutze. Also, Ich schaffe nimmer so lange, aber wenn rechnen die bestimmt stündlich ab... hoffentlich find ich da was...
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Bei uns in der Stadt gibt es ein Fitnessstudio, welches kostenlos Schnuppertraining anbietet. Man kann da die Geräte ausprobieren und ein Gespräch-Beratung gibt es auch, wenn man möchte. Wenn man sich anmeldet, kostet es dort knappe 20 Euro im Monat. Das Fitnessstudio, bzw. Zweigstellen gibt es auch in anderen Städten.

    Aktuell war zum Schnuppertraining ein Angehöriger von mir dort, es handelt sich dabei um Fitnesscenter von McFit und das gibt es auch in Essen.