1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfolglose Punktionen, was nun ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Margit, 1. November 2004.

  1. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Hallo zusammen, bin momentan ziemlich am Boden zerstört, habe im Juni eine Punktion des Sprunggelenkes mit Cortisonauffüllung gehabt, hat leider nur bis jetzt gehalten (wegen einer Synovitis ), das gleiche habe ich jetzt am li. Handgelenk gehabt, auch da muss ich ich sagen, dass ich so meine Probleme damit habe, nur das Sprunggelenk ist viel schlimmer dran, also es ist wieder dick geschwollen und vor allem es schmerzt so furchtbar, dass mir manchmal vorkommt, der Vorfuss ist amputiert und ich lauf auf dem blanken Knochenstück. Ich weiss wirklich nicht mehr weiter.
    Hat jemand von euch einen Rat und vor allem auch so etwas durchgemacht? Bitte helft mir weiter. Danke für jeden Ratschlag und noch einen schönen Abend.
     
  2. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo margit!
    ich würde dir raten dringen deinen rheumatologen aufzusuchen! es hört sich stark danach an, als ob da eine heftige entzündung im gelenk tobt. das musst du unbedingt abklären und behandeln lassen.
    ich weiß leider nicht welche diagnose du genau hast, und wie sonst so deine behandlung aussieht. wenn du keine basistherapie bekommst, sollte man das wohl machen- und wenn du eine bekommst, hilft sie vielleicht nicht so gut. vielleicht verordnet der doc dir auch kortison das du als tablette zu dir nimmst- und /oder ein entzüdnungshemmendes schmerzmittel.
    zu hause könntest du das gelenk mit eispackungen (handtuch drunter!!) kühlen. wenn dus nicht ganz so kalt möchtest, mach topfenwickel! kühlende salben (wie zb voltaren) können auch hilfreich sein. ansonsten würd ich wirklich so schnell wie möglich zum doc!
    wünsch dir alles gute!
    lg petra
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    welche diagnose hast du?
    gruss
     
  4. Margit

    Margit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehring
    Ja ich hab cP und bin auf MTX 20 mg eingestellt, nehme nebenbei wenns ganz schlimm ist noch Bextra 20 mg, Topfenwickel, Eiswickel etc. mache ich auch immer.
    Momentan hab ich aber keine wirklich gute Zeit.