1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungsaustausch zur Pulsierenden Signaltherapie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Andrea Bartsch, 19. März 2002.

  1. Wer hat mit dieser Therapie Erfahrungswerte und kann mir hierüber
    etwas mitteilen?

    Nützt diese Therapie etwas gegen langsam fortschreitenden Ver-
    schleiß der Hüfte?

    Ich freue mich über jede Mail.

    andrea
     
  2. Angela Kau

    Angela Kau Guest

    Hallo Andrea,
    die von dir angesprochene pulsierende Signaltherapie sagt mir im Moment nichts. Aber grundsätzliche ist es so, dass bei Reizen, die von außen gesetzt werden, (Wellen, Strahlen, Strom) eine verstärkte Durchblutung gefördert werden soll. Wenn Gewebe gut durchblutet ist, werden Schlackenstoffe und Entzündungen besser abtransportiert.

    Will hoffen, dass ich dir ein klein wenig helfen konnte.

    Gruß Angela
     
  3. Gaby

    Gaby Guest

    Hallo Andrea,

    ich habe PST wegen meines Knorpelschadens am Knie versucht.

    Durch die pulsierenden Wellen soll die Zellteilung gefördert, die Moleküle im Körper in die "richtige " Reihenfolge gebracht und die Selbstheilung angeregt werden.Ich habe so eine "schlaues" Informationsblatt vom Orthopäden bekommen.

    Bei mir zumindest war der Erfolg gleich null!Aber was probiert man nicht alles :) !

    Ich habe noch festgestellt,dass es da große Preisunterschiede gibt je nachdem ob der Arzt/in ein mobiles Gerät angeschafft/geleast hat oder eines mit integrierter Liege.Die Preise differierten (bei gleicher Wirkungsweise ) zwischen 250 Euro und 550 Euro.

    Viele Grüße
    Gaby