Erfahrungen zu geplanter Schwangerschaft bei RA

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Juliiiiiiiiiii, 19. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. Juliiiiiiiiiii

    Juliiiiiiiiiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Mich würden die Erfahrungen zum Thema geplante Schwangerschaft interessieren. Ich habe bereits im August 2018 meinen Verhütung abgesetzt und hatte dann leider im Oktober einen Schub. Ein paar Wochen später ging es mir schon wieder besser. Derzeit nehme ich cimzia. Mich würde interessieren wie lange andere Patientinnen gebraucht haben um schwanger zu werden.
    Und mit welcher Aktivität des rheuma es geklappt hat.
    Es gibt zum Thema leider wenig hilfreiche Literatur und die meisten Ärzte können nur auf Stabilität hinweisen und haben meist wenig Erfahrungen..
    Über Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!!
     
  2. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Hallo Juliiiiiiiii,
    es gibt vor allem "Sperrzeiten", in der man wegen der Toxizität des Medikaments Kinder weder zeugen oder schwanger werden soll. Mit Cimcia kenne ich mich nicht aus. Es gibt aber Beratungsstellen, unter welchen Voraussetzungen man seinem Kinderwunsch nachkommen kann. Da ist z.B. Frau Dr. Rebecca Fischer-Beetz an der Uniklinik Düsseldorf.
    Gib mal Kinderwunsch in die Suchfunktion ein, und Du findest zahlreiche Beiträge hierzu.
    LG häsin
     
    Juliiiiiiiiiii gefällt das.
  3. Juliiiiiiiiiii

    Juliiiiiiiiiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Vielen Dank für die Antwort!
    Meine Medikamente sind soweit zugelassen und bereits mit meinem Rheumatologen geklärt.
    Ich hatte im Herbst 2018 meinen letzten Schub und seit den geht's mir OK.
    Es gibt einige Beiträge die sich aber fast alle nicht auf die Erfahrungen bis zur Schwangerschaft beziehen.
    Mich würden Erfahrungen interessieren wie zum Beispiel wie lange hat es gedauert schwanger zu werden? Wie ging es da euren Gelenken? Etc.
    Über Rückmeldung würde ich mich freuen :)
     
  4. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.889
    Zustimmungen:
    1.495
    Juliiii, ich kenne eine ehemalige Userin, die gerade unter Cimzia ihr Kind bekommen hat. :)
    Ich weiß, dass es etwas länger (geschätzt ein knappes Jahr) gedauert hat, bis sie schwanger wurde. Allerdings ist sie auch schon weit in den 30ern und da wird man eben nicht mehr sofort schwanger.
     
    Juliiiiiiiiiii gefällt das.
  5. Juliiiiiiiiiii

    Juliiiiiiiiiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Oh das hört sich doch schon Mal gut an!
    Bin gespannt ob sich noch ein paar melden :)
     
  6. Suesue

    Suesue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Juliiiiiiiiiii

    Ich kenne Cimzia, ich bin jetzt in 35ssw und habe cimzia die ganze Zeit genommen und hatte keine Probleme.

    Am Anfang vor der SS habe ich es alle zwei Wochen genommen.
    Wie ich erfahren hab das ich schwanger bin alle 6 Wochen und mir ist damit gut gegangen. :)

    Würde gerne über deine Erfahrungen mehr hören.
    Lg
     
  7. Luzey

    Luzey Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kiel
    Mein Medikament heißt Simponi (Golimumab) das darf bis Eintritt der Schwangerschaft genommen werden. Ich habe im August positiv getestet und daher im Juli das letzte mal gespritzt (1×mtl). Seither ohne Probleme keine Medis im Einsatz. Mein Sohn ist ungeplant unter MTX 15mg und Simponi entstanden, er ist zum Glück absolut gesund.

    Mein Rheumadoc sagte es gibt neuerdings Mittel die man während der gesamten Schwangerschaft nehmen kann da sie nicht durch die Plazenta gehen.

    Ich habe im Juli 2018 die Spirale ziehen lassen und war direkt im August schwanger also im ersten Übungszyklus
     
  8. Juliiiiiiiiiii

    Juliiiiiiiiiii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich stupse das Thema nochmal in der Hoffnung es fühlt sich noch jemand angesprochen :)
     
  9. Dornröschen

    Dornröschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ich spritze seit August letzten Jahres Cimzia, hab im September die Pille abgesetzt. Im Januar haben wir aufgehört zu verhüten, es aber auch nicht drauf angelegt, wegen Stress und weil ich seit Anfang des Jahres fast durchgängig in einem Schub fest hänge, ich hab MB und RA. Am 15.6 hab ich positiv getestet.
    Wir waren so sicher es würde wenn überhaupt nur passieren wenn wir es darauf anlegen oder wir würden nur mit Hilfe Kinder bekommen können. Ich war mir so sicher, ich werde im Schub garantiert nicht schwanger. Ich war mir so sicher mein Eisprung war schon und der Test wird garantiert negativ. Tja
     
  10. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    3.889
    Zustimmungen:
    1.495
    Das sind doch gute Nachrichten :). Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft und eine möglichst schmerzarme Zeit.

    Lg Clödi
     
  11. Ellen

    Ellen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    kleiner Ort in Mittelhessen
    Hi,
    Ich habe im Sep 2018 entbunden und in der SS Cimzia genommen.
    Es hat alles gut geklappt.
    Um möglichst schnell schwanger zu werden solltest du aber eher den Gyn mit einbeziehen, auch da gibt es Tricks, dass man nicht Jahre darauf hinarbeiten muss.
     
  12. Luzey

    Luzey Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kiel

    Naja gesunde Paare werden innerhalb von 12 Monaten schwanger. Klappt das nicht, wird erst dann geschaut woran es liegt. Es ist defintiv sinnvoll, Medikamente bis zur Schwangerschaft zu nehmen. Ich nehme Simponi und habe das auch erst mit Kenntnis der Schwangerschaft abgesetzt. Ich habe im Übrigen letztes Jahr im Juli die Spirale ziehen lassen und wurde direkt um August schwanger. Meine Tochter wurde im Mai 2019 geboren. Sie ist mein zweites Kind. Mein Sohn wurde ungeplant unter MTX 15mg gezeugt. Er ist gesund im Februar 2016 geboren.

    Wie schnell man schwanger wird hat also nichts damit zu tun, ob man Rheuma hat oder Medikamente dafür nimmt. Ich hatte bei meinem Sohn mit meinem Ex Mann nur ein einziges Mal Geschlechtsverkehr obwohl ich das nicht geplant hatte schwanger zu werden und wegen Zyklusschwankungen (7 Monate keine Periode nach Absetzen der Pille wegen Nebenwirkungen, nicht wegen Kinderwunsch). Selbst das ist also keine Garantie, ich hatte ausgerechnet zu dem Zeitpunkt das erste mal einen Eisprung nach so langer Zeit und das einzige Mal wo nur rein theoretisch was passieren kann hat gereicht. Ich bin heilfroh, dass mein Sohn gesund ist. Ich bin der Unterstützung von Embryotox sehr dankbar, denn mein Frauenarzt sowie Rheumatologe rieten zur Abtreibung. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte heute meinen Sohn nicht, dann wird mir ganz anders. Also immer auch mit wirklichen Experten klären welche Medikamente möglich sind, welche Risiken bestehen etc.
     
  13. Chr

    Chr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ! Ich habe zwar die Diagnose erst seit Mai diesen Jahres aber den Bechterew habe ich dann wohl schon seit 15 Jahren. Ich habe jetzt 3 Kinder zur Welt gebracht. Ich habe immer nur Ibu während der Schmerzen genommen aber ich kann berichten dass ich Anfang und nach Entbindung jeweils einen Schub gehabt habe ( und die Ärzte und ich wussten ja nichts vom Rheuma daher hab ich es halt irgendwie ausgehalten) ...das war eine harte Zeit aber ich durfte Ibu nehmen wenn die Schmerzen zu stark waren. Während der Schwangerschaften im weiteren Verlauf ging es mir einigermaßen gut.
    Gruß Christiane
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden