1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Sulfasalazin...

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Jane Doe, 29. Oktober 2009.

  1. Jane Doe

    Jane Doe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an ihr Lieben,
    ich leide seit Januar 2009 an einer reaktiven Polyarthritis, von der beide Handgelenke und mein rechtes Knie betroffen sind. Zur Zeit nehme ich 12,5 mg Predni, Naproxen 500 mg, morgens und abends und mogens 20 mg Omeprazol, um meinen Magen zu schützen. Nun soll meine Therapie durch ein Sulfasalazin ergänzt werden. Hat jemand Erfahrungen damit? Vor allem mit möglichen Nebenwirkungen? Ich bin sehr verunsichert, zumal mit der jetzigen Medikation meine Schmerzen erträglich sind und die Schwellungen so gut wie ganz zurückgegangen sind.
    Danke schon mal und liebe Grüße
    Queenchen
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Der Rückgang der Schwellungen und Entzündungen liegt am Cortison, welches grundsätzlich genommen wird, um Entzündungen schnellstmöglich zu stoppen. Langfristig ist es aber nicht so toll, Cortison zu nehmen, weswegen dann auf ein Langzeitrheumatikum umgestellt wird. Das Sulfalasazin ist ein lang bekanntes Mittel, das oft gut vertragen wird, bei so manchem allerdings auch nicht wirkt. Da hilft wie so oft bei Rheumis einfach nur ausprobieren.
     
  3. Jane Doe

    Jane Doe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön Tennismieze für deine Antwort. All das wird mir erst jetzt klar, weil ich die ganze Zeit der Meinung war, und das haben verschieden Ärzte auch gesagt, dass meine Arthritis wahrscheinlich wieder ausheilt, da sie ja durch einen Infekt ausgelöst worden ist. Aber inzwischen denke ich, dass ich mich wohl damit abfinden muss, dass das nicht der Fall ist, jedefalls nicht so schnell...und Cortison ist wohl keine Dauerlösung. Ich habe auch ca. 10 kg zugenommen, alles am Bauch, was mir gar nicht gefällt, aber lieber dick als so starke Schmerzen, dass man im Bett liegen muss, neh? Und dank euch weiss ich jetzt, dass meine "Rotbäckchen" auch vom Cortison kommen.
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Guten Abend,

    also ich nehm seit 2003 Sulfasalazin. Mal mehr, mal weniger. Am Anfang hat es super gut geholfen. Nebenwirkungen hab ich keine. Nun nehm ich aber noch etwas Prednisolon dazu, weil das Sulfa wohl nicht mehr ganz so gut wirkt, was ja viele schon berichtet haben. Für mich wirkt es aber noch gut genug um dabei zu bleiben. Auf ein anderes Medi möchte ich auch noch nicht umsteigen, da ich mit der Familienplanung noch nicht ganz durch bin.

    LG Sylvi
     
  5. grossherzog

    grossherzog Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinkelsbühl
    Sulfasalazin

    Guten morgen Quennchen, ich nehme seit 3 Jahren Sulfasalazin. Wie du lesen kannst ist das noch gar nicht richtig auf dem Markt. Ich bin der Meinung es hat mir nicht geschadet. Was ich nur festgestellt habe, dass wenn es heiß ist, also im Sommer mußte ich 2 x 3 Tabletten nehmen. dann schwitzt man nicht gar so viel. Und im Winter habe ich 2 x 2 Tabletten genommen. Denn es ist ja auch schlecht wenn man friert. Man darf das danach dann nie mehr absetzen. So hat es mir mein Rheumatologe gesagt. Drum nehme ich es konzequent ein. Alles Gute vom grossherzog
     
  6. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Sorry grossherzog,
    aber wie kommst Du darauf, daß Sulfasalazin nicht lange auf dem Markt ist? Das Medikament ist eines der ältesten Langzeitrheumatika überhaupt!
     
  7. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich nehme Sulfa (Azulfidine) schon über 10 Jahre und komme gut damit zurecht. Die anfänglichen Nebenwirkungen haben sich relativ schnell gelegt und ich vertrage es gut.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  8. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ich auch !

    hallöle,

    ich nehme auch morgens und abend je 2 a 500mg (weiße von hexal)
    nach mtx und arava komme ich nun ohne nennenswerte nebenwirkungen seit april 2008 gut damit zurecht. leider ist die wirkung nicht so hoch, so daß ich nun auch wieder eine erhaltungsdosis kortison dazu nehmen muß.

    lieben gruß katrinchen:a_smil08:
     
    #8 30. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2010
  9. Jane Doe

    Jane Doe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich habe mich jetzt auch entschlossen, mit dieser Therapie zu beginnen, da ich von dem Cortison runter will. Habe heute Abend die erste Tablette eingenommen und harre der Dinge, die da auf mich zukommen. Nachdem ich nun akzeptiert habe, dass ich eine chronische Krankheit habe, werde ich ab sofort Tagebuch führen über meine Befindlichkeit unter dieser Medikation, hätte ich schon von Anfang an tun sollen, wenn ich mal gewußt hätte, dass das nicht nur eine schnell vorübergehende Angelegenheit ist. Die haben mir hier in der Klinik nur eine Dose mit den Tabletten gegeben, also ohne Beipackzettel...darf man eigentlich ein oder zwei Gläser Rotwein hin und wieder trinken? Oder schadet das?
    Liebe Grüße an euch alle und nochmals danke, dass es euch gibt.
    Queenchen :)
     
  10. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Queenchen,

    Fordere den Beipackzettel ein, wenn viell. auch nur leihweise, Du solltest schon wissen, ob es Gegenanzeigen und Wechselwirkungen zu anderen Medis gibt.

    Wein trinke ich, wenn überhaupt, nur zum Mittagessen, wenn wir mal rausgehen. Ansonsten verkneife ich mir generell den Alkohol, weil der sich bei mir mit den Tabletten nicht verträgt.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  11. marayase

    marayase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme das Sulfsalazin ja nun neu und wüsste gerne, ob Ihr das immer zur gleichen Uhrzeit nehmt oder wie Ihr das so handhabt. Nun soll es ja eine halbe Stunde vor dem Essen genommen werden, wir essen nur leider nicht zu so regelmäßigen Uhrzeiten.
    LG
    marayase
     
  12. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Marayase,

    ich nehme es morgens um 9 und Abends um 21 Uhr, immer im 12 Std. Rytmus. Zuvor esse ich dann 1 Butterkeks oder Zwieback, denn ich esse auch nicht zu festen Zeiten und nüchtern finde ich nicht gut.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  13. marayase

    marayase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heidesand,
    das hört sich gut an,ich glaube so probiere ich das auch mal aus. Das sind für mich gut einzuhaltende Zeiten und im 12 Stunden - Rhythmus ist ja sinnvoller, als unregelmäßig.
    LG marayase
     
  14. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  15. Jane Doe

    Jane Doe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Tennismieze und natürlich auch an alle anderen...:)
    Vielen Dank für den Tip, ich habe gestern schon einiges gelesen und weiss nun mehr über das Sulfasalazin, war aber dann irgendwann so verwirrt, dass ich immer noch nicht genau weiss, ob ich das Zeug nun vor oder nach dem Essen nehmen soll...werde mir morgen früh den Waschzettel von der Schwester geben lassen. Dann mußte ich auch aufhören zu lesen, weil mir fast schlecht geworden wäre von diversen Schilderungen von Nebenwirkungen, will ich erst mal gar nicht wissen, denn wie ihr auch sagt, jeder ist anders und muss seine eigenen Erfahrungen machen. Bis jetzt habe ich noch keine Veränderungen an mir bemerkt...werde euch natürlich auf dem Laufenden halten.
    Liebste Grüße aus dem schönen Bad Kreuznach, heute leider ohne Sonne...
    Queenchen :)
     
  16. Jane Doe

    Jane Doe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Huhu und einen schönen guten Abend,
    ich hab schon wieder eine Frage wegen meinem Sulfasalizin...hoffe ich nerv euch nicht... :a_smil08:
    Ich habe in meinem Infozettel gelesen, dass man intensive Sonneneinstrahlung meiden sollte. Heisst das auch keine Sonnenbank? Nicht das ich die wirklich bräuchte, war schon lange nicht mehr drauf, aber wer weiss, vielleicht will ich ja noch mal braun sein, neh? :D
     
  17. chrisroh

    chrisroh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Queenchen

    Auch die Sonnenbank solltest du meiden, ist nichts anderes als die Sonne selbst eher noch heftiger, man wird durch das Sulfasallazin Licht empfindlich und es besteht die Gefahr eine Sonnenallergie zu bekommen die sehr schmerzhaft ist würde ich nicht aus probieren. Du solltest das Sulfasallazin nach dem Essen nehmen und dein Magen dankt es dir. Magenschutz ist trotzdem nötig als Pantozol oder ähnlichem. Ich wünsche dir einen schmerzfreien Restabend.

    liebe Grüße

    Chrisroh:top:
     
  18. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Queenchen,

    bist Du nicht auf dem laufenden? Bräune ist doch out....elegante Blässe ist in :D:D:D.

    Sonne ist nicht gut,etwas wird man ja auch im Schatten braun. Wenn ich trotzdem zuviel Sonne abbekomme, kriege ich kleine Bläschen.

    Ich hoffe, dass Du das Sulfa gut verträgst und es Dir bald besser geht. die Wirkung tritt aber erst in ca. 4 - 8 Wochen ein.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  19. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Meine Haut ist sehr empflindlich dadurch geworden. Also nichts mit Sonnebank. Ich war jetzt 14 Tage in Ägypten. Also Sonnenschutzfaktor 40 genommen und nur Schatten. Waren eh 35 Grad im Schatten und in der sonne kann man es dort kaum aushalten. Ich bin trotz allem super braun geworden. Und sogar mit Schutzfaktor 40 einmal einen Sonnenbrand bekommen. Also ist aufpassen angesagt.

    Bei TNF muss man noch mehr aufpassen. also nehme ich nächsten Urlaub Schutzfaktor 50 mit.
     
  20. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ha, ich war diesen Sommer 1 Woche an der Ostsee. Es war herrliches Wetter, da hatten wir also Glück. Nun bin ich ein Typ, der normalerweise nicht braun wird, rot ja, dann geht das weg und bin genau so weiß wie vorher. :p

    Aber diesen Sommer mit MTX und Remicade....ich war dunkelbraun und zwar sowas wie von schön braun, ich war stolz auf mich selbst. Und dass, obwohl ich mich nicht wirklich lang gelegt und sonnengebadet habe. Einfach nur so vom Sitzen auf dem Handtuch immer zur Hälfte in der Strandmuschel.

    Also haben unsere Medis doch was Gutes: Man (jedenfalls ich) wird davon knackbraun. :D

    Gott sei Dank hab ich keinerlei Pickel oder ähnliches bekommen, dafür aber ne fette Herpeslippe (schlimmer als je zuvor....durch die Sonne).