1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Quensyl

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kathie, 28. November 2005.

  1. Kathie

    Kathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo,
    seit anderthalb Wochen nehme ich täglich zwei mal eine Quensyl. Seit ca 5 Tagen habe ich schrecklichen Juckreiz im Gesicht und auf dem Kopf.:( Mein Gesicht ist ganz trocken und egal was für eine Creme ich benutze, es wird immer schlimmer. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit dem Medikament gemacht oder habt ihr irgendwelche Ratschläge, was ich gegen den Juckreiz und die trockene Haut machen könnte.:confused:

    Liebe Grüße
    Kathie
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Kathie,

    geh doch mal ins Suchprogramm (oben in der dunkelblauen Leiste, 3. Stelle von rechts) und gib "Quensyl" ein. Da bekommst Du jede Menge Infos. Hautprobleme unter Quensyl können schon sein, steht ja auch im Beipackzettel. Insbesondere kann sich eine bestehende Psoriasis verstärken.

    Quensyl war vor etlichen Jahren mein erstes Basismedikament. An Nebenwirkungen hatte ich heftige Magenkrämpfe, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Sehstörungen. Da keine Wirkung zu spüren war, wurde das Mittel nach 6 Monaten wieder abgesetzt.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Kathie

    Kathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo Monsti,
    ich habe das Prinzip mit den Antworten erst jetzt verstanden[​IMG]
    Ich denke, meine Beschwerden liegen an dem Medikament(steht eigentlich alles im Beipackzettel). Am Montag habe ich wieder Termin beim Rheumadoc und werde das mal alles erzählen. Seit Tagen habe ich schreckliche Kopfweh, die mich von morgens bis abends begleiten![​IMG] Ich hoffe, dass ich ein neues Medikament bekomme und das all diese Beschwerden damit verschwinden. Vielen lieben Dank für deine Antwort! Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent!
    Liebe Grüße
    Kathie
     
  4. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Tja Katie,da bist Du nicht alleine.Mein Mann nimmt auch seit nunmehr 32 Tagen Quensyl und hat Kopfschmerzen,sobald er sie eingenommen hat.Aber ich würde jetzt nicht sagen,dass man sofort deswegen das Medikament wechselt,weil andere Basismedis haben wieder andere vielleicht noch schlimmere Nebenwirkungen.Man muss da echt erstmal Geduld haben.Ich denke wenn der Körper sich dran gewöhnt hat,gehen die Kopfschmerzen auch weg.Also bloß nicht aufgeben so schnell.So nun noch zwei Tipps:Wenn Du in Suchfunktion:QUENSYL eingibst bekommst Du unter anderem den Erfahrungsbericht von mir,den ich immer wieder aktualisiere über meinen Göga und Quensyl

    Zweiter Tipp:Kauf Dir ein Fläschchen Japanisches Heilpflanzenöl,träufel ein wenig auf deinen Zeigefinger und massiere den Punkt genau über der Nasenwurzel,also quasi in der Mitte der Stirn das Öl ein,leg Dich dabei schön zurück und entspanne,nach ca 10 Minuten müsstest Du schon eine deutliche Verbesserung des Kopfschmerzes erfahren.Probiers einfach mal.:)
     
  5. Kathie

    Kathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Hallo Mutterkutter,
    seit ca 6 Jahren experimentiert man schon an mir rum und es wurde nie etwas gefunden. Ganz im Gegenteil, mir wurde immer nur gesagt: Sie sind Kerngesund, ihre Blutwerte sehen super aus und wo ihre angeschwollenen Füße und Beine herkommen, weiß ich leider auch nicht. Vielleicht sollten Sie nochmal zu einem Rheumatologen gehen( der Xte)! Nach dem ich vor 5 Jahren in Bremen in einer Klinik mit einer Rheumatologie war, habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass irgendjemand iegendetwas bei mir finden würde. Ich wurde da mit Valoron behandelt und das war es dann auch. Klar die Schmerzen wurden weniger, was bei dem Zeug aber auch kein Wunder ist. Ich habe es dann aber selber abgesetzt, weil ich mich auf der Arbeit nicht mehr Konzentrieren konnte, musste dreimal täglich eine nehmen!!! Nun habe ich einen neuen Hausarzt, der mich wieder zu einem Rheumatologen geschickt, bzw gleich ins Krankenhaus überwiesen hat. Die haben dann seronegatives CP festgestellt, seit 12 Tagen bekomme ich Quensyl und seit ca einer Woche geht es mir immer schlechter, ich bin nur am Spucken, kratze mich im Gesicht und auf dem Kopf halb tod und habe solche Kopfweh, dass ich mich kaum auf den Beinen halten kann. Ich habe eine achtjährige Tochter, um die ich mich kümmern muss und die so gut wie gar nichts mehr von mir hat.
    Deinen Tip mit dem Heilöl werde ich morgen gleich ausprobieren. Bin über jeden Tip dankbar. Nochmal vielen lieben Dank für deine Tips! Ich wünsche dir und deinem Mann alles Gute und einen schönen 2. Advent.
    Liebe Grüße Kathie