1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Gelenkentzündungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sonnenschein0908, 12. April 2008.

  1. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo an alle,
    Zu meiner Krankheit:
    Bei mir wurde Rheumatoide Artritis festgestellt.
    CCP Wert liegt bei über 200.
    Seit letztem Jahr fing es bei mir an, zuerst Achillessehneentzündung, dann Tennisarm, dann 2-mal Schleimbeutelentzündung, Handgelenkentzündung, in den Fingern und jetzt auch noch im Knie, Halswirbelschmerzen usw....

    hab fast alles durch......
    Die Schmerzen kommen urplötzlich für 2 bis 3 Tage manchmal auch bis 5 Tage und genauso schnell verschwindet es auch wieder als wenn nichts wäre.
    War auch bei 4 Ärzten und im Moment hab ich keine Lust mehr darauf, höre immer das gleich, eine genaue Diagnose sagen sie mir nicht, aber wenn ich schmerzen hab, dann soll ich Diclac bzw. Arcoxia usw.... nehmen------ :-(

    Tilidin hatte ich mal genommen, weil ich über Nacht sehr starke Schmerzen hatte, aber hatte nur gebrochen und Kreislaufabsturz, nie wieder.....
    Ein Arbeitskollege von mir hatte vor über einem Jahr eine Hüftgelenkentzündung mit wahnsinnigen Schmerzen, auch ihm konnte niemandem helfen auch starken Medikamente nicht, die hat er nicht vertragen, bekam auch sehr starke Magenprobleme...usw...
    Er machte eine Selbstkur mit Aloe Vera Trinkgel ein Jahr lang jeden Tag 3 mal 30mg einnehmen und nach 1 Jahr war er schmerzfrei, das fand ich ganz toll.
    Deswegen möchte ich es auch damit versuchen weil es rein Pflanzlich ist und absolut keine Nebenwirkungen hat.

    Vielleicht hat jemand auch andere Erfahrungen mit pflanzlichen Mittel..
    Würde mich sehr freuen über viele Anworten und Ratschläge.....

    LG. Thomas
     
  2. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo thomas,:)
    wir haben gerade etwas zu lesen bekommen - schau mal hier:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=32258

    und du fragst hier in genau dieser Weise erst allgemein nach Erfahrungen mit Gelenkentzündungen und dann interessiert dich auf einmal die Erfahrung mit deinem Mittelchen. Woher soll ich jetzt wissen, ob du hier nur Werbung abstellen willst? Sieht doch jetzt genau danach aus, oder?:eek:
     
  3. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas,

    also mit der Aloe-Vera Trinkkur habe ich keine Erfahrungen gemacht. Ich selbst bin aber der Meinung, dass es keinenfalls schadet, dem Körper Mineralien, Aminosäuren oder was auch immer zuzuführen. (Habe auch eine CCP Positive CP).

    Viele haben hier (verständlicherweise) Bedenken, dass einfach nur Werbung gemacht werden soll. Ich bin mir auch nicht immer sicher, wann jemand ehrlich meint, was ihm hilft, oder er einfach nur seine Sachen an den Mann bringen will. Es ist halt einfach Schade, dass sich Leute hier an Kranken (die eh schon finanziell meist sehr angeschlagen sind) noch bereichern möchten. Das heißt natürlich nicht, dass du es möchtest, aber es sind hier schon schlechte Erfahrungen gemacht worden. Ich selbst versuche auch abzuwägen, was ich probieren möchte und was nicht.

    Ich nehme auch Nahrungsergänzungsmittel und hoffe, dass ich damit mein Immunsystem etwas zu stabilisieren/regulieren. Da ich mich eigentlich (fast) immer schlecht ernährt habe, finde ich es sogar wichtig entweder sich überwiegend von Obst/Gemüse zu ernähren oder eben Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen.

    Ich nehme außerdem noch ein Weidenrindenextrakt gegen die Schmerzen (ist aber leider nicht so wirkungsvoll wie Ibuprofen) und Chlorella-Algen.

    Bei manchen Personen werden manche Mittel bestimmt positives bewirken, bei manchen einfach nicht. Aber ich finde auch, dass man es versuchen sollte.

    Berichte mal weiter, wie die Trinkkur dir bekommt.

    LG

    Bebsi
     
  4. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo

    Hallo Sanchen,

    kannst du gute Ratschläge geben oder nur Kritik??
    Du musst nicht kukana nachaffen.
    Hier geht es nicht um Werbung, wenn das so wäre müssten alle Beiträge eingestellt werden, da hier fast jeder mit irgendeinem Medikament wirbt, das helfen soll und das beste ist.
    Hier soll und kann doch jeder entscheiden was er möchte... starke medikamente oder pflanzliche Mittel, oder ist das etwa nicht so.
    Hier in diesem Forum soll den betroffenen Menschen geholfen werden und unter anderm auch Helfer sein.
    Ist das auch falsch???
    Ich hab selbst noch keine Erfahrungen mit A... V..... gemacht ( zufrieden )???
    Ich hab keine Interesse an solchen Menschen wie du, die mich mit nutzlosen Beiträgen und Komentaren nerven.

    Also überleg dir Bitte vorher wem du was schreibst.
     
  5. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo bebsi70

    ich verstehe dich, und ich glaube dir, das es Menschen hier gibt, die mit irgendwelchen Mittel Geld verdienen wollen.
    Dazu gehöre ich mit Sicherheit nicht, hab ganz andere Probleme.
    Jeder hier kann doch selbst entscheiden was er nimmt oder nicht.
    Im Moment kann ich diese Trinkkur selbst nicht durchführen, da es für mich auch finanziell etwas viel ist, aber in ca. 2 Monaten möchte ich damit anfangen.
    Selbstverständlich werde ich meine Erfahrungen hier in diesem Forum weitergeben.

    LG. Thomas
     
  6. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thomas,

    nochmal ich: Wenn man den Link, den Sanchen eingestellt hat, liest, kann man ja schon nachvollziehen, warum man hier vorsichtig ist. Als ich mir die Seite eben aufgerufen habe, war ich entsetzt, wie abgebrüht Menschen sein können, wenn es um Geld geht...

    Ich habe auch schon viele "vielgeprießene" Mittelchen probiert, aber leider hat bis jetzt noch keins einen besonderen Erfolg geschafft. (Außer meinen Geldbeutel kleiner zu bekommen...) Aber trotzdem versuche ich das Thema sachlich anzugehen und nicht alle Leute in einen Topf zu werfen. Einerseits verstehe ich die User hier, andererseits hoffe auch ich Erfahrungen über Alternativen zu erhalten. Es ist schon schwer da den Überblick zu behalten. Aber Alternativen zu den Medikamenten finde ich wirklich wichtig, denn nicht umsonst sprießen die Autoimmunkrankheiten und Krebskrankheiten wie die Pilze aus dem Boden...

    Deshalb bin ich gespannt darauf, ob dir das Mittel was bringt.

    LG

    Bebsi
     
  7. Uluru

    Uluru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    also... unterstützend hab ich ne ganze Palette an verschiedenen Möglichkeiten, die ich je nach Problemlage einsetze.

    selbstgemischter Kräutertee mit Brennessel, Birke, Löwenzahn, Spitzwegerich, Zinnkraut.

    Chlorella-Tabletten

    Mineralstofftabletten, deren Zusammensetzung auf Grundlage von Überlegungen zum basischen Mineralstoffhaushalt sowie der Mineralstoffsichtweise von Schüssler zusammengestellt wurden (nicht potenziert)

    Schüsslersalze

    Homöopathika, in Eigenregie sowie durch erfahrene Homöopathen eingesetzt

    Basenreiche bzw. säurearme Kost, Basenkuren
    Verzicht bzw. Einschränkung von Milchprodukten, Weizenprodukten, Sojaprodukten.
    ausreichend trinken von Wasser (kein Tee, kein Saft oder ähnliches)


    regelmäßige Ausleitungskuren mit unterschiedlichen Produkten (eigenregie, sowie fachkundige Anleitung)




    diese Sachen waren alle effektiv hinsichtlich der Verbesserung meiner Gesamtproblematik. Immerhin.


    desweiteren:
    probiert: Akupunktur (das würde ich nur noch mal machen, wenn das jemand hauptberuflich und absolut professionalisiert macht... kann ich mir aber nicht leisten)

    Reiki



    Da war noch mehr, aber mir fällt gerade mehr nicht ein. Weitergebracht hat mich fast alles, manches hab ich überhaupt nicht vertragen. Krank bin ich immer noch, bestimmte Symptome blieben grundsätzlich unbeeinflusst.
     
  8. Uluru

    Uluru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    P.S. ich vermute, dass man hier im Forum so einiges auch an Erfahrungen dazu im Archiv findet.

    Oder?
     
  9. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Thomas,

    ich habe nicht kritisiert, ich habe freundlich festgestellt, dass du, wenn auch versehentlich, genau in dem Stil der Forumwerber hier schreibst.
    Ich habe dich auch nicht persönlich angegriffen oder beleidigt, sondern dich nur auf diesen Umstand aufmerksam gemacht, dass man dich hier nicht versteht, wenn du dein Anliegen nicht anders formulierst. Deshalb brauchst du nicht pampisch zu werden.
    In deinen anderen Versuchen, Infos zu diesem Mittelchen zu erhalten, hat es ja auch nicht geklappt. Kannst ja nochmal nachlesen und vergleichen:

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=32245&highlight=Trinkgel

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=32253&highlight=Trinkgel

    Was ich über Aloe Vera weiß, ist, dass manche Leute eine solche Pflanze zuhause haben und ihren Saft für kleinere Hautprobleme nutzen. Möglicherweise nehmen das manche auch direkt ein.

    Nebenwirkungen können aber auch auftreten:


    Quelle aus Wiki:
    Es können Wechselwirkungen mit Hydro-Kortisoncremes auftreten. Bei gleichzeitiger Anwendung von Diabetesmedikamenten kann der Blutdruck abfallen. Die innerliche Anwendung kann nephrotoxisch wirken (Nierenversagen)
     
  10. Uluru

    Uluru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    #10 12. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2008
  11. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hi Uluru,

    geht das nur mir so oder kann man den Link, den du eingestellt hast, nicht öffnen? Irgendwie klappt das nicht...

    LG

    Bebsi
     
  12. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Uluru und Sanchen

    Ihr habt wahrscheinlich nichts besseres zu tun als in diesem Forum Menschen zu kritisieren die Hilfe brauchen bzw helfen möchten.
    Klärt ihr auch alle anderen Menschen hier im Forum auf, die Diclac, Arcoxia, Tilidin, MTX usw..... nehmen, welche gefährliche und lebensbedrohliche Nebenwirkungen diese Medikamente haben???
    Nein bestimmt nicht, weil ihr wahrscheinlich einer von denen seit die diese Medikamente empfehlen und wie super diese auch sind, oder ihr seit einer von denen, die nicht möchten, das hier in diesem Forum überhaupt jemand, egal mit welchen pflanzlichen Mittel als gut bezeichnet.
    Nochmal für alle die es nicht verstanden haben:

    In diesen Forum darf doch jeder selbst entscheiden, was er meint, das es das richtige ist was er oder sie tut, und welche Medikamente eingenommen werden oder nicht, oder Pflanzliche Mittel eingenommen werden oder nicht.
    Dem einen hilft das Mittelchen, dem anderen nicht.

    Wenn ihr das nicht versteht, und die Menschen in diesem Forum nur kritisiert und nervt damit, dann habt ihr hier nichts zu suchen.

    Ich denke das ich klar und deutlich war.

    Wünsche euch ein angenehmes Wochenende
     
  13. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Merkwürdige Art für einen absoluten Forumsneuling.....
     
  14. Uluru

    Uluru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Sonnenschein,


    Wenn Du es vorziehst, meine Beiträge als reinen Angriff zu werten, ok. Oder Du guckst mal, was da alles an Informationen drin steht und nimmst es als Anregung. Im Moment erscheinst Du mir recht aufbrausend, da ist es schwer, zu diskutieren.



    (link ist korrigiert und funzt jetzt)
     
  15. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Mimi B.

    Hallo,

    das ist nicht meine Art, ich habe hier niemandem etwas getan und ich versuche hier nur wie viele anderen auch, Erfahrungen zu sammeln und auch das zu Vermitteln, was ich der Meinung bin das es dem einen oder anderen hilft ohne irgendwelche Werbung zu machen oder finazieller Interesse, und man greift mich hier ständig mit irgendwelchen dummen Bemerkungen an.

    Ich habe mit meiner Krankheit genug am Hals und hab einfach keine Interesse daran mir hier ständig von gewissen Menschen die wirklich nichts besseres zu tun haben hier angreifen zu lassen.

    LG. Thomas
     
  16. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo Thomas,

    ich werde hier mal versuchen ganz sachlich meinen Eindruck zu schildern.
    Klar, ist es nicht verkehrt alle Therapiemöglichkeiten, auch die pflanzlichen unter die Lupe zu nehmen. Allerdings ist das in der Theorie wesendlich einfacher als in der Praxis, denn bei den entzündlichen rheumatischen Erkrankungen hilft nicht alles bei jedem und es bekommt auch nicht jedem alles. Insofern ist es ja nicht verkehrt, wenn du dein AloeVera Gel probieren möchtest. Vielleicht wirst du damit glücklich, vielleicht aber auch gar nicht und du mußt notgedrungen doch irgendwann mal zu einer nichtpflanzlichen Basistherapie greifen. Eine Prognose, die ich nicht zu stellen vermag. Was hier bei einigen Usern auf größte Ablehnung trifft ist bestimmt nicht dein Hang zur Alternativmedizin, aber, dass du in deinen Postings (so erfahrungslos wie du ja noch bist) Medikamente, die für einige von uns die Rettung bedeuten (z.B. MTX) doch sehr negativ bewertest....das kommt sehr schlecht an. Und das solltest du vielleicht auch besser lassen. Manche säßen z.b. ohne diese MEdis im Rollstuhl. Hier sind auch ettliche User mit Organbeteiligungen, die froh sind das es die Medis, die du so verpöhnst gibt. Oder würdest du es bei einer Nierenbeteiligung auch auf einen Alternativversuch ankommen lassen?
    Ich selbst nehme MTX und Immunosporin (wegen der leichtgradigen Nierenbeteiligung). Wenn ich einen Schub habe ergänze ich mit Plogenzym und denke, dass das auch ein bisschen hilft mit weniger Schmerzmittel auszukommen. Fischöl habe ich auch schon probiert- allerdings merkte ich hier keine Wirkung. Ach und ganz natürlich: Quarkwickel auf entzündete Gelenke- hilft mir auch immer. Du siehst, ich bin der Alternativmedizin nicht völlig abgeneigt, aber möchte dennoch die Schulmedizin nicht missen!
    Und so, wie du hier von den Usern Verständis erwartest für den Weg, den du gehen möchtest.....so solltest du auch für die Wege der anderen tolerant und verständnisvoll sein und nicht nur die eine Möglichkeit (Aloe), die du halt gerade toll findest als gut bewerten.

    liebe Grüße
     
  17. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    einerseits ist es schon schade, dass jeder Neuling, der sich über Alternativen unterhalten will, "abgeblockt" wird, andererseits gibt es auch viele, die sich für diese Alterantiven interessieren. Ich z.B. lehne die Schulmedizin nicht ab, finde aber, dass es einfach keine Dauerlösung sein kann sich ein Leben lang starke, nebenswirkungsreiche Medikamente einzuverleiben. (Meine persönliche Meinung - es gibt natürlich viele, die das anders sehen!) Wenn es natürlich nicht anders geht, mache ich das auch. Dann bin ich sogar froh darüber, dass es diese Mittel gibt. Besonders bei schweren Fällen ist die Schulmedizin ganz sicher ein Segen.

    Doch es gibt wirklich viele Leute, die es "anders" versuchen möchten. Und für die ist es sinnvoll, sich mit anderen auszutauschen. Natürlich gibt es viele "schwarze Schafe" darunter. Nur: Wenn niemand diese Mittel austestet und alles gleich verteufelt - wie soll man je feststellen können, was es bewirkt? Wenn jemand gar kein Erfolg mit Alternativen hat bzw. gar nicht will, dann kann er es wirklich gleich lassen. Ich für meinen Teil versuche es erst Alternativ (nehme jetzt natürlich auch Schmerzmedis und bin dankbar, dass es die gibt...) und wenn ich einfach keinen Erfolg habe und keinen Sinn zur Weiterführung sehe, werde ich bald auch die anderen, schulmedizinischen Medikamente nehmen. Obwohl ich mir sicher bin, dass das nicht so eine super Entscheidung ist. Aber dann bleibt mir einfach nichts anderes übrig.

    Nur noch ein Beispiel: Es gibt Leute, die rauchen am Tag 1 Päckchen Zigaretten. Jeder weiß, wie schädlich das ist. Sie rauchen aber trotzdem. Die Kosten dafür sind enorm. (Müssten ja weit über 100,-- € monatl. sein). Jetzt versucht ein anderer, sich mit pflanzlichen Arzneien zu behandeln. Das ist ja auch nicht gerade billig. Beim Raucher stört man sich nicht weiter daran - das ist einfach so. Aber diese teuren Mittel, die eventuell auch nicht wirken (vielleicht aber doch - auf alle Fälle sind sie bestimmt gesünder als das Rauchen) werden hier von vornherein sehr skeptisch gesehen, weil sie einfach so teuer sind und "eh nichts bringen".

    Fakt ist: Lasst uns doch einfach Erfahrungen sammeln, denn im Endeffekt kommen sie jedem hier zugute. Und wenn ein Mittel zu teuer ist und nichts bringt, kann ja derjenige, der es ausprobiert hat, seine Erfahrungen dazu schreiben. Aber im Vorfeld alles abzublocken finde ich nicht so den richtigen Weg.

    Ich finde den Erfahrungsaustausch wichtig - Schulmedizinisch als auch Alternativ gesehen...

    LG

    Bebsi
     
  18. Sonnenschein0908

    Sonnenschein0908 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    bebsi70

    Danke dir
    Das ist wenigstens eine vernünftige Unterhaltung.
    Es gibt halt eben viele verschiedene Meinungen und die sollte man alle respektieren.

    Wünsche ein schönes Wochenende

    LG. Thomas
     
  19. bebsi70

    bebsi70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Noch eins zum Trost, damit du weißt, du stehst mit deiner Meinung nicht alleine da:

    Am Anfang meiner "RO-Karriere" habe ich bei einem Thread mitdiskutiert und wollte Informationen über ein Alternativmittel erfahren. War an für sich sehr interessant (jedenfalls für mich). Ich wurde dabei für meine Meinung und mein Interesse von einigen sehr angegriffen.
    War absolut kein schönes Gefühl...

    Du kannst mir eins echt glauben: Es gibt hier mehr Leute, die diese Themen interessieren als es den Anschein hat. Die Meisten "outen" sich aber nicht öffentlich, weil man dabei doch auf ziemlich verlorenen Posten steht und sich viele deswegen heraushalten.

    ...das lag mir eh schon ewig auf der Zunge...


    Allen ein schönes Wochenende

    Bebsi
     
  20. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Aber hallo!! Mister Thomas

    Worin besteht denn ihre Hilfe, von der sie hier immer reden, ganz konkret?
    Wer hat sie hier um welche diese Hilfe gebeten?

    Es gibt auch kein IHR und WIR
    Hier will keiner Fronten schaffen – Gute und Böse Mannschaften aufstellen

    Thomas, du liest weder genau was dir geantwortet wird
    noch was gefragt wird.

    Mich würde es nicht im Geringsten wundern, wenn du hintenrum schon versuchst
    R-O- Nutzer anzubaggern, mit deiner Trinkkur.
    Es können ja nur welche mitmachen, die das auch kaufen, gell?

    Je aggressiver du hier gegen Leute auftrittst die das so nicht mitmachen wollen,
    um so mehr stärkt sich die Meinung, dass es so ist. So ist das