1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Durst und hohem Flüssigkeitsbedarf

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Fritz, 24. April 2003.

  1. Fritz

    Fritz Guest

    Seit einiger Zeit habe ich einen recht hohen Flüssigkeitsbedarf - sprich häufig Durst. - In diesem Zusammenhang fiel mir die Aussage meiner Augenärztin ein, laut der Rheumakranke häufiger Probleme mit Kontaktlinsen aufgrund von trockenen Augen haben.

    Kennt jemand einen Zusammenhang zwischen rheumatischen Erkrankungen und Flüssigkeitsbedarf? Vielleicht hat auch jemand einen guten Tip, um damit umzugehen?

    Viele Grüße, Fiete
     
  2. arnim

    arnim Guest

    Ich bin auch Rheumapatient und habe auch ständig Durst.
    Mein Tipp: Viel trinken, mindestens 2 besser 3 Liter am Tag.
    Viele Grüße A.
     
  3. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Guten Morgen,

    also, sicherlich benötigen wir alle mehr Flüssigkeit, aber bei extremen Durstgefühlen solle der HA mal den Zuckertest machen. Die Zunahme von Typ 2 Diabetes ist heute weit verbreitet unter Jüngeren - und gerade bei z.B. Cortisoneinnahmen sollte darauf geachtet werden.

    Alles Gute - Pumpkin
     
  4. Hallo Fritz,

    mach sicherheitshalber wirklich mal einen Zuckertest. Den kannst du dir in der Apotheke holen und zuhause machen, ist ein Urintest.

    Gruß

    Easy:)
     
  5. Emma

    Emma Guest

    Hallo Fritz!

    Die Augenärztin meinte eher das Sicca- bzw Sjögren-Syndrom.
    Dabei hast Du häufig trockene Augen, der Mund und evtl die Nase ist sehr trocken. Deshalb kannst Du dann schlechter Kontaktlinsen tragen.
    Die Tränen- und Speicheldrüsen produzieren zu wenig Flüssigkeit!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  6. Fritz

    Fritz Guest

    Re: Sicca- bzw Sjögren-Syndrom

    Danke für die vielen Hinweise. Werde einen Zuckertest durchführen. Viel trinken tue ich bereits jetzt.

    Ist das Sicca- bzw Sjögren-Syndrom eine eigene Krankheit, oder *nur* ein Nebeneffekt? Was kann man dagegen tun?

    Beste Grüße, Fiete :-I
     
  7. Mni

    Mni Guest

    Hi Fiete,
    Sicca hab ich auch- kann eigenständig sein oder auch bei Sjögren...schlag mal nach bei A-Z!! ich hab noch keine Diagnose..viel Glück wünscht mni
     
  8. liebelein

    liebelein Guest

    hi emma,

    wie kann man den testen,ob das sjögren-syndrom vorliegt.
    diese symptime kenne ich auch.

    schönen tach noch wünscht:)

    [%sig%]
     
  9. Re: für Liebelein

    Hallo Liebelein,

    bei Sjögren wird ein Speicheltest und der Schirmertest (Augen) :-o gemacht. Ausserdem erkennt man Sjögren an speziellen autoimmunen Antikörpern. Steht aber gut beschrieben unter RO von A-Z.

    Viel Erfolg beim Stöbern,

    [%sig%]
     
  10. Lecram

    Lecram Guest

    Hi!

    Da ich schon einen Test (Schirmertest) auf das Sicca-/Sjörgensyndrom hinter mir habe, berichte ich jetzt mal darüber, wie das ganze bei mir angelaufen ist.

    Dazu gehst du zu deinem Augenarzt. Dieser schaut sich zuerst deine Augen an, dann wird er vermutlich einen Sehtest mit dir machen.
    Anschließend bekommst du eine Flüssigkeit in das Auge geträufelt, die etwas brennt. Meines Wissens soll das etwas betäubend auf das Auge wirken.
    Dann schaut er sich nochmal dein Auge an und anschließend bekommst du in beide Augen einen kleinen Papierstreifen gelegt bzw. "gehakt". Das ist aber auszuhalten. Diese Streifen behälst du ein paar Minuten im Auge, anschließend werden sie entnommen und vom Arzt ausgewertet.

    Ich würde dir raten, anschließend nicht Auto zu fahren und vielleicht keine Dinge zu machen, für die du das Auge benötigst. Denn man sieht teilweise immer noch eine Stunde später leicht verschwommen und das Auge fühlt sich etwas verklebt an.

    Alles in allem ist das aber überhaupt nicht schlimm.
    Viele Grüße,
    Marcel
     
  11. Susanne Gru

    Susanne Gru Guest

    Hallo Fiete,
    was nimmst Du für Medikamente? Bei regelmäßiger Cortisoneinnahme kann es auch zu Pilz kommen. Dann hat man rasenden Durst. Hast Du mal DEine Zunge angeguckt? Wenn sie weiß ist, unbedingt Hausarzt aufsuhen.
    Beste Grüße, Susanne
     
  12. monsti

    monsti Guest

    Hallo Susanne,

    nehme Corti und hab auch ständig weißen Belag auf der Zunge. Bei mir hat das aber rein gar nix mit einem Pilz zu tun, sondern mit einer chronisch eitrigen Broncho-Sinusitis plus Heuschnupfen und leichten Magenprobs. Einen Pilz hab ich definitiv nicht.

    Eine belegte Zunge haben mitunter auch völlig gesunde Menschen.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  13. Klaus

    Klaus Guest

    Sofort zum Hausarzt und einen Glukose Test durchführen lassen (Zuckertest). Ich bin Diabetiker und habe genau so wie Du sehr viel Durst gehabt. Auch ist ein Zeichen, viel zu Urinieren. gerade wenn man Kortison einnimmt, kann es zu einem hohen Zuckerspiegel kommen.
    mfg
    Klaus