1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit Sulfasalazin!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von silvia67, 12. Juli 2005.

  1. silvia67

    silvia67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/ Hessen
    Hallo ihr Lieben,

    hab mal heute eine Frage an euch. Gestern war ich bei meinem HA und habe Sulfasalazin als Basismedi verschrieben bekommen. Soll heute abend damit anfangen. Jetzt ist meine Frage an euch,

    1. wie gut ist das verträglich (zwecks Nebenwirkungen)?
    2. muss ich das jeden Tag zur gleichen Zeit abends einnehmen?

    Wünsche euch allen noch einen schönen und Schmerfreien sonnigen Tag


    Silvia
     
  2. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo silvia!
    ad 1) salazopyrin ist eigentlich ein sehr gut verträgliches medikament- ganz allgemein gesagt. nur salazopyrin hab ich nie genommen- immer nur in kombi mit mtx. als nebenwirkung hatte ich nur eine erhöhte infektanfälligkeit. das timing war wohl nicht so optimal- hab die kombi im winter angefangen, wo man sich dann ja noch leichter was einfängt. die kombi wurde dann geändert auf salazopyrin und resochin- da hatte ich dann keine nebenwirkungen, aber auch nicht grad so die tolle wirkung- bekomme daher nun enbrel und resochin.
    ad 2) so ganz genau zur selben uhrzeit musst du die tabletten nicht nehmen, ungefähr eben. man schleicht salazopyrin aber meines wissens nach ein- ich musste das auch so machen. hatte glaube ich zuerst eine woche lang eine tablette morgens genommen, dann die nächste woche eine abends dazu.... und dann eben so lange gesteigert bis ich auf morgens und abends 2 tabl. angekommen war. wie sollst du das handhaben?
    lg petra
     
  3. silvia67

    silvia67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel/ Hessen
    Hallo Petra,

    ich soll es auch einschleichen, die erste Woche abends eine und ab der zweiten Woche morgens und abends eine.
    Ich hab MB und nehme nur dieses als Basis medi.

    Lieben Gruss

    Silvia
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sylvia,


    Ich nheme seit 4 1/2 Wochen auch Sulfasalazin. Ich muss es auch nach Plan nehmen.
    Die 1 Woche Abends eine
    Die 2 Woche morgens und abends eine
    Die 3 Woche morgens eine und abends zwei
    Ab der 4 Woche morgens 2 und abends 2.


    Leider ist bisher noch keine Wirkung eingetreten. Aber das kann ja einige Wochen dauern. Du musst sie nicht ganz genau immer zur selben Zeit einnehmen, kannst auch mal ne halbe oder ne stunde später nehmen.


    Liebe Grüße

    Kris
     
  5. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Positive Erfahrungen

    Ich nehme sulfasalzin schon seit 2 Jahren, ohne Seiteneffekte, nur mein MAgen ist etwas empfindlicher geworden. Aber mit Magenschutz geht auch das gut.
    Mir hat es sehr viel geholfen.

    Wir hatten in letzter Zeit einige gute Threads zum Thema sulfasalazin. Vielleicht helfen dir diese links weiter.
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=17448
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=17519
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=17532

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Medikament!
    liebe Grüße,

    flower :)
     
  6. nelly9980

    nelly9980 nelly9980

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Miesbach
    Nebenwirkungen verschwinden wieder

    Hallo Sylvia,

    ich nehme seit knapp 8 Wochen Sulfasalazin. Die ersten Wochen waren sehr schwierig, weil ich so ziemlich alle Häufigen bis sehr Häufigen Nebenwirkungen bekommen hab, die im Beipackzettel stehen. Aber da brauchst du nur etwas Geduld. Der Körper gewöhnt sich mit der Zeit daran und die Beschwerden verschwinden. Bei mir hat das ca. 4-5 Wochen gedauert und mittlerweile vertrag ich das Zeug sehr gut. Allerdings musst du mit der positiven Wirkung viel Geduld haben, das kann zwischen 4 und 12 Wochen dauern bis du überhaupt was spürst. Meine Schmerzen sind noch nicht weniger geworden, aber das allgemeine Krankheitsgefühl ist seit 3 Wochen weg und das hilft schon ungemein.

    Ich wünsch dir alles Gute, Nelly
     
  7. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Silvia,

    ich nehme es nun auch seit 2 Jahren und habe keinerlei Nebenwirkungen.
    Vielleicht ein etwas empfindlicherer Magen als vorher, das wars aber schon.
    Die Wirkung ist bei mir gut, ich nehme eigentlich nichts anderes. Einmal oder zweimal im Monat vielleicht noch eine Schmerztablette wenn es sein muß.

    Ich nehme es immer morgens zum Frühstück und Abends vor'm Schlafen gehen.
    Man soll es eigentlich alle 12 Stunden nehmen, ich habe aber meinen eigenen Rythmus gefunden und damit komme ich bestens zurecht. :)
    Nur vergessen sollte man es nicht. Wenn ich mal eine Einnahme vergesse, geht das alles noch. Wenn ich es aber mal einen Tag komplett vergessen habe, bekomme ich am nächsten Tag die Quittung. Dann bekomme ich nämlich schon leichte Schmerzen und werde wieder dran erinnert. Das ist aber wohl bei jedem Medi so. :rolleyes:

    Also mein Gesamturteil zu Sulfasalazin ist gut. Ich hoffe, daß es mir noch lange so helfen wird.

    Liebe Grüße
    Sylvi
     
  8. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Sylvia,

    ich hatte 1 Jahr Sulfasalazin genommen.Es wirkte nach ca. 6 Wochen.Leider kam dann auch das Magenproblem.Ich habe dann Omeprazol Magenschutz dazu genommen.Es blieb bei dem Erbrechen und bei den Magenschmerzen.Dann testete ich geduldig Diclo,Vioxx,Piroxicam und Ibuprofen.Das brachte nichts.Nun bin ich seit 2 Jahre bei Remicade TNF gelandet.Das klappt so einigermaßen.
    Die Wirkung der Medis ist von Patient zu Patient unterschiedlich.Es kann auch gut gehen,alles klappen.Ich kenne Leute aus der Uniklinik,die schon über Jahre Sulfasalazin ohne Stress einnehemen.Es gehört oft viel Geduld und Zeit dazu,das passende zu finden.

    Ich wünsche Dir alles Gute
    Grüße von Bodo