1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrung mit Schlafmaske?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Tortola, 29. Oktober 2014.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Kaffeeklatschfreunde!

    Vielleicht gibt es auch unter Euch einige Leute mit Schlafapnoe-Syndrom?

    Ich war vor kurzem zum dritten Mal im Schlaflabor und habe jetzt
    ein Therapiegerät bekommen mit einer Atemmaske.

    Seit über einem Jahr hatte ich Schlafstörungen (Schnarchen, kurzzeitig
    Atemstillstand, große Tagesmüdigkeit usw. Ich habe mich immer total
    schlapp gefühlt, konnte mich zu nichts aufraffen und mir war alles zu viel.

    Seit fünf Tagen bzw. Nächten geht es mir super. Ich kann durchschlafen, muß nachts nicht mehr fünfmal auf die Toilette und bin morgens richtig ausgeschlafen. Vorher sind mir oft schon morgens
    gegen zehn Uhr einfach so die Augen zugefallen, wir waren manchmal
    so richtig auf dem Weg zum Ehekrach!

    Ich wollte das hier nur mal so reinstellen, vielleicht kennt ja jemand
    diese Symptome und braucht nur noch einen kleinen Schubs, um den
    Weg ins Schlaflabor zu finden. Für mich hat es sich auf jeden Fall gelohnt!

    Viele Grüße von Tortola
     
  2. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Hallo Tortola

    ich möchte deine gute Erfahrung nur bestätigen.
    Mein Schwiegersohn schläft seit 15 Jahren mit der Maske. Ihm erging es in jungen Jahren schon wie dir.
    Ich selbst war auch im Schlaflabor (tut auch nicht weh ; ), habe aber keine Aussetzer.

    Ich freue mich über deinen Erfolg!
    kroma
     
  3. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Mein LeGe schläft auch mit Maske... das Schnarchen samt Aussetzern hat aufgehört... das mit dem Durchschlafen klappt schon wieder nicht mehr... er steht bis zu 6mal des Nachts auf.... und ist dementsprechend irgendwie nie ausgeschlafen...
     
  4. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an PiRi

    Hallo!

    Kann es an der Maske liegen? Ist die vielleicht undicht?
    Ich hatte zweimal in fünf Tagen(Nächten) ein Gefühl der Panik.
    Hab dann die Maske abgenommen, frische Luft gespürt,
    ganz in Ruhe die Maske wieder aufgesetzt und habe weiter geschlafen.

    Bis heute geht es mir gut und ich hoffe, daß auch Deinem Mann
    auf Dauer geholfen werden kann.

    Viele Grüße von Tortola
     
  5. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Tja, Tortola,
    ER sagt, nein.... kann ihm nicht das Gegenteil nachweisen....
    Leider ist es bei ihm nicht so wie bei einem Bekannten, der muss einmal im Jahr zur Überprüfung in die Klinik.
    Mein LeGe nicht, er muss nur irgendwas einschicken....

    Wenn ich nur wüsste, was ich da tun könnte....
     
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ich benutze meine Maske seit einem Jahr. Und es geht mir erheblich besser. Zu Beginn mußte ich mich erst dran gewöhnen und auch das richtige Modell finden, die erste Variante war zu leicht. Ich habe dann eine andere bekommen, die zu Anfang im Schlaf runtergenommen und standhaft jeden Abend wieder aufgesetzt. Nach einer gewissen Zeit habe ich dann gut durchgeschlafen. Und nun gehts nicht mehr ohne. Ich kann damit inzwischen auch auf der Seite liegen und sogar sprechen, wenn ich sie aufhabe.

    Was ich nicht verstehe, warum bei Deinem LeGe, Piri, keine Untersuchung im Schlaflabor gemacht wird, nur so kann man ja letztlich die Messung durchführen.

    LG Eve
     
  7. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    genau das versteh ich auch nicht....
     
  8. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    PiRi, ich denke, er sollte auf so einer Untersuchung bestehen. Schlafmangel hat sehr böse Folgen...

    Gute Nacht

    Eve
     
  9. Hatziputzi

    Hatziputzi Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Recklinghausen
    Erfahrungen mit Schlafmaske

    Hallo zusammen
    Also ich habe auch seit Jahren eine Schlafmaske und möchte sie nicht mehr missen.
    Jedoch sollte jedes Jahr einmal das ganze überprüft werden.
    Ich mache dann beim Lungenfacharzt einen Termin.Dermacht dann erst eine Lungenfunktionsprüfung und testet den Sauerstoffgehalt im Blut.
    Dann bekomme ich ein Gerät angeschlossen(integriert in die eigene Maske) das ich dann wenn ich schlafen gehe nur noch einschalten muss.
    Es wird dann sozusagen ambulant überprüft, ob die Einstellungen des Geräts noch in Ortdnung sind und alles ok ist.
    Ins Schlaflabor muss ich erst, wenn nachjustiert werden muss.
    Darüber hinaus steht einem jährlich eine neue Maske zu.
    Einschicken muss ich auch in Abständen die "Laufleistung in Stunden" der Maske.So als Nachweis, das man die Maske auch nutzt.
    Also, wenn dein Mann da Probleme hat, sollte er einen Termin beim Arzt machen und das Überprüfen lassen.Eine nicht richtig behandelte Apnoe mindert nicht nur die Lebensqualität enorm, sie ist auch nicht ungefährlich.
    Gruß Hatziputzi
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi piri

    ich War und Bon in Essen Heidhausen in der speziellen Lungen Klinik ich bin dort sehr zufrieden, und hätte schon längst wieder dort sein müssen, doch ich kann nicht in zwei Krankenhäuser gleichzeitig liegen.

    Ich bin ja seit dem 10 Oktober wieder im Krankenhaus.

    Ich habe da nochmal ne frage an euch , und zwar:

    Habt ihr einen Automaten, der einen konstanten Luftdruck abgibt die Nacht über , so dass das Segel nicht einfallen kann

    oder

    Habt ihr ein Niv Gerät welches euch bei der Atmung unterstützt, also Niv = nicht invasive Beatmung , = Beatmung über Maske und nicht über eine Trachealkanüle?

    Ich benötige auf Grund meiner Problematik eine Niv und habe somit eine Atemunterstützung , werde also beatmet

    sollte noch jemand unter euch sein der dies auch hat , würde mich interessieren wie ihr damit klar kommt!
    Denn ich habe Probleme damit , die nicht an der Maske liegen!

    Ich wünsche euch allen einen guten schlaf
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Elke, ich bin nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe.

    Also, ich habe eine Maske wegen extremer Apnoe. Habe ein Gerät von Resmed und eine Mirage-Maske. Über diese Nasen-Maske wird mit einem bestimmten Druck permanent Luft in die Nase ge"säuselt".
    Den Druck kann man individuell einstellen.

    LG Eve
     
  12. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    Leider ist LeGe da SEHR beratungsresistent.... ich gehe doch nicht wegen jedem Sch... zum Arzt (O-Ton)
     
  13. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    PiRi, ich bin am hellerlichten Tag beim Autofahren weggedriftet. Das war die Krönung, dann war Schluß mit lustig.

    LG Eve
     
  14. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo eve,

    mein Gerät ist auch von Resmed ,doch meines gibt keinen kontinuierlich gleich bleibenden Druck ab , sonder ist wie eine Beatmungsmaschine mit auf und ab

    Sie hilft mir beim atmen, da meine Muskulatur nicht mehr stark genug ist.

    Lieben Gruß
    Elke
     
  15. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Schlafmaske

    Liebe Elke,

    ich bin ja noch ganz neu dabei mit dieser Maske und kann Dir
    nur schreiben, daß ich einen Apparat mit "full face" (also wohl
    Maske für Mund und Nase) habe mit einem Luftbefeuchter, den
    ich von 0-5 stellen kann.

    Das Rezept habe ich vom Chefarzt des Schlaflabors bekommen
    und wenn ich ihn richtig verstanden habe, könnte man später mal
    "umrüsten" mit zusätzlich Sauerstoff.

    Zur Zeit komme ich gut klar, selten habe ich nachts manchmal ein
    Gefühl der Panik. Dann hebe ich vorsichtig die Maske an und merke
    die enorme Luftzufuhr, bin wieder beruhigt und schlafe weiter.

    Nur mein Mann beschwert sich dann. Er meint, die Geräusche meiner
    Maske hörten sich an, als lägen wir am Strand an der Nordsee kurz
    vor einer Sturmwarnung!

    Mein Gerät kommt von der Firma Heinen + Löwenstein, die gibt es
    in Bremen und Stadthagen, ich weiß nicht, wo Du wohnst und hoffe,
    dies ist keine Werbung.

    Ich wünsche Dir alles Gute und ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße von Tortola