Erfahrung mit MTX

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Marion2012, 23. Juli 2011.

Schlagworte:
  1. Rätselchen

    Rätselchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bessere Verträglichkeit

    @inselfan: Klingt doch gut! Freut mich, daß es Dir diese Woche schon besser geht nach der MTX-Tablette.
    LG Rätselchen :)
     
  2. inselfan

    inselfan Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Auch heute geht es mir sehr gut und war heute morgen zum Blutabnehmen, jetzt kann ich nur noch hoffen, das auch die Blutwerte o.k. sind, das erfahre ich Dienstag und dann muß es nur noch wirken. Bis jetzt bin ich ganz zufrieden.
     
  3. Marion2012

    Marion2012 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MTX wird abgesetzt

    hallo an alle die mir ihre positiven und negativen Erfahrungen mit MTX geschrieben haben.

    Leider ist es auch bei meinem Lebensgefährten mit MTX nichts gewesen. Er hätte gestern seine 3. Tablette einnehmen sollen. Die Schmerzen waren jetzt seit 6 Tagen verschwunden, selbst in den Fingerspitzen in denen er seit 3 Monaten seine Probleme hatte waren ok.
    Ausgerechnet in unseren 6 Tagen Helsinki Urlaub bekam er am Do + Fr starke Kopfschmerzen, verbunden mit leichtem Fieber.
    Samstag Kopfschmerzen mit erhöhtem Fieber. Hatten überlegt einen Arzt zu holen, aber dann am Abend war das Fieber wieder heruntergegangen. Sonntag war es wieder wechselhaft leichte Kopfschmerzen + leichtes Fieber. Im Mund bekam er eine Entzündung. Am Abend flogen wir zum Glück nach Hause. Fieber erhöhte sich u. er wollte nur noch schlafen. Ich hatte keine Ruhe und brachte ihn ins Klinikum. Dort wurden seine Blutwerte genommen. Wir sind total erschrocken. Die Leukozyten zeigten einen
    erschreckend niedrigen Wert an. Die Entzündung in seinem Mund kommt lt. Arzt auch von der Einahme. Er wurde stationär aufgenommen und muss vorauss. die nächsten Tagen in Isolation verbringen. Essen konnte er heute fast gar nichts, da die Entzündung sehr schlimm geworden ist. Durch Infusionen konnte das Fieber und die daraus entstandenen Kopfschmerzen gelindert werden. Für die Mundentzündung bekommt er Antibiotikum und muss mehrmals am Tag den Mund spülen.
    Die Ärzte haben sofort das MTX und das Sulfalazin abgesetzt. Cortison bekommt er noch 10 mg zum ausschleichen.
    Jetzt müssen wir warten bis die weißen Blutkörperchen wieder auf den Normalwert angestiegen sind. Erst dann kann erneut mit einer hoffentlich besseren Therapie begonnen werden.

    Es grüßt Euch alle und wünscht Euch eine gute Zeit[​IMG]
    Marion
     
  4. Esuse

    Esuse Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Rätselchen,

    danke für Deinen Rat, ich war inzwischen beim Rheumatologen und der Husten kommt wirklich von einer Erkältung, die Lunge ist OK

    LG
    Esuse
     
  5. inselfan

    inselfan Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    ich hab heute meine Blutwerte bekommen und es ist alles in Ordnung, kann also MTX weiter nehmen, nur die Leukozyten sind etwas zurückgegangen, und mir geht es sehr gut mit ab und zu etwas Übelkeit, doch damit kann ich leben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden