Erfahrung mit CBD Öl

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von LM219, 13. Februar 2017.

  1. LM219

    LM219 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2014
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung mit CBD Öl?
    CBD ist in Deutschland wie auch in anderen legal und man wird dadurch nicht high!
    Wollte dieses Öl probieren, weil ich derzeit sehr sehr starke Knie und Fuß schmerzen, wo ich nicht richtig laufen kann.
    Ich nehme Medikamente allerdings helfen Sie mir leider :( ich bin am verzweifeln und möchte jetzt mal was anderes probieren!
    Hat von euch jemand Erfahrung ?
     
  2. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    hallo LM219

    ich habe Fibromyalgie und nehme CBD Öl 15% seid einem Jahr und kann sagen in verbindug mit Vitamin B ,Magnesium und Calzium geht es mir um 70% besser

    in meiner Selbsthilfe gruppe nehmen es einige da sind die erfahrunngen sehr unterschiedlich bei einigen wirkt es gut bei aderen nicht so

    wenn du mehr wissen möchtest dann schreib mir eine Pn
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.253
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    Bayern
    Dem CBD Öl wird ja vordergründig nachgesagt, das es entzündungshemmend sei. Nun frage ich mich jetzt was es da bei Fibromyalgie bewirken soll ? Vielleicht bewirkt da eher die andere Zugabe etwas, Vitamin B und Magnesium:confused:
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.268
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lagune,

    hier mal meine Gedanken dazu:

    Fibromyalgie ist eine M...t-Diagnose, die oftmals ohne weitere Therapie behandelt wird,

    weil es den Ärzten zu viel kostet und Medikamente oftmals nicht helfen.

    Es ist aber auch bekannt, dass winzige Entzündungsherde im Körper befinden -

    und die Schmerzen wurden wissentschaftlich nachgewiesen.

    Ich selbst frage nicht mehr danach, ob das Mittel für diese Krankheit geeignet ist,

    sondern probiere aus:

    entweder es hilft oder es hilft nicht und ich lasse es weg :)

    Soweit kann ich jedoch erzählen:

    Lillyfee selbst hat eine Fibro-Gruppe, dort wurde es ausprobiert: bei einigen half es super, bei anderen verhalf

    es zumindest zu einem besseren Schlaf, nur wenige erzählten, dass es nicht half...

    CBD Öl macht nicht berauschend oder so etwas - inzwischen werden sogar Ärzte ganz langsam drauf

    aufmerksam, also scheint es doch irgendetwas zu bewirken, egal was - die Hauptsache positiv...

    Wer mag, kann sich gerne einlesen:

    CBD-Öl---------------->h t t p s : / / sensiseeds.com/de/blog/cannabidiol-und-cbd-oel/?

    CBD-Öl 2-------------> w w w .cbd-hanfol.eu/clanky/50-cbd-10-anwendungsarten-von-denen-sie-vielleicht-noch-nicht-wissen?

    (Mit Kukana abgeklärt)

    Noch muss es sich jedoch der Betroffene selbst besorgen, es ist jedoch ziemlich langlebig, da immer nur

    wenige Tropfen verwendet werden sollen. Und es ist legal, das sicherlich wichtig ist für den Patienten.

    Und klar - auch das Zusammenspiel tut sein übriges dazu, das merke ich ebenso:

    wenn ich mein Mg und Vit-B-Komplex und Vit D nicht regelmäßig nehme, geht es mir schlechter als

    mit...... aber ich kann nicht das eine deswegen weglassen - die Kombination macht es und hier denke

    ich fast, dass es bei dem Großteil der Patienten so geht, da die Medis nun mal Vitamin- und Mineralstoff-

    fresser sind.

    Ich selbst habe es auch ausprobieren können: es verhalf mir zumindest zu einem tieferen Schlaf, was auch

    nicht schlecht war mit meiner derzeitgen gesundheitlichen Situation :)

    Wer Fragen hat, kann sicherlich Lillyfee per PN ansprechen.

    (Eine Negativ-Diskussion möchte ich bitte gerne vermeiden, denn das war einer der Gründe, weshalb ich RO des längeren fern geblieben bin. Es tat mir gesundheitlich einfach nicht mehr gut.)

    Wie bei allen naturheilkundlichen Themen und Wirkstoffen gibt es immer ein für und wieder ;),
    wie schon geschrieben: für diejenigen, die es interessant finden - sollten es ausprobieren, noch
    besser mal beim Doc vorsprechen, ob er schon was davon gehört hat und was er davon hält.
    Aufgeschlossene Docs werden sich informieren, die nicht-interessierten werden es ablehnen.
    Grübel, hmm - Heilpraktiker sollten es kennen, aber da bin ich mir nicht sicher.

    Habt alle ein entspanntes und schönes Wochenende
     
    #4 17. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2018
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.253
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    Bayern
    Was ist mit M t Diagnose gemeint ? Wenn es hilft ist ja gut. Da es anscheinend auch noch krampflösend sein soll, könnte ich mir jetzt vorstellen das es deshalb bei Fibro auch helfen kann.
     
    #5 17. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
  6. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.761
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Herne
    Mistdiagnose?????
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.268
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Jupp...., danke Dir PiRi
     
  8. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lagune

    ich kann dich gut verstehen genauso hab ich auch mal gedacht .Aber ich habe zig Ärzte und Therapeuten durch inklusive Psychotherapie.

    und mir konnte nicht wirklich einer helfen ,ich habe reichlich Schmerzmedis genommen von Ibu 800 über Tillidin bis hin zu Morphium die haben zwar zeitweise geholfen aber hatten auch massive Nebenwirkungen .
    meine erfahruge sind das das Cbd Öl wirkt und in Verbindung mit den Nahrungsergänzungen geht es noch besser .

    es ist kein Wundermittel aber mit Sicherheit besser als die ganzen chemischen Medis .

    CBD Öl ist sehr vielfältig ,Schmerzstillend ,entzündungshemmend ,es wirkt entspannend und noch mehr ich denke bei Fibro steht das entspannende im Vordergrund.

    einn zusätzlicher nutzen liegt bei mir beim Bluthochdruck vor da ibu profen den Blutdruck sehr hoch steigen lassen kann ,ist der bei mir auch wieder im Normalbereich und ich brauche keine Blutdruckmittel mehr .

    bis jetzt weiß ich bei CBD ÖL nur eine Gegenanzeige und das ist bei Herzschwäche da sollte man es nicht nehmen .
    ich habe das Glück das meine Ärztin mich da voll unterstützt und auch sie ist erstaunt wie gut es mir dabei geht .auch wenn die schmerzen nicht ganz weg sind aber sie sind auszuhalten und die Schübe sind auch weniger geworden .

    ich könnte mir auch vorstellen das es bei Rheuma auch wirkt aber man da mehr Zeit braucht und da würde ich auch mit dem Arzt drüber reden und niemals die anderen Medis so weg lassen .
     
  9. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    hallo Colana

    ich danke dir für den Bericht der sagt ja fast schon alles
     
  10. suse98

    suse98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Cbd öl

    Ich bin nach wie vor begeistert.
    Empfehle es allen weiter.
    Heute Antwort von Rheumatikerin bekommen. Müsste Basismedis absetzen. Hatte ständig Infektionen.
    Es war nachher so schlimm das sie beinahe ihr Bein verloren hätte. Sie hat Enbrel bekommen, weil alles andere nicht gewirkt hat. Zusätzlich 30 mg Cortison und konnte sich trotzdem kaum bewegen. Ich hatte ihr das Öl empfohlen. Ist total begeistert. Stellt es selber her mit Glycerin. Ist jetzt ohne Enbrel bei 5 mg Cortison und schleicht sich da gerade auch raus
     
  11. suse98

    suse98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Cbd öl

    Hier der Chatverlauf von heute
    Hoffe das das cbd anderen auch so gut hilft wie mir und einigen anderen den ich das empfohlen habe.
    [4.4., 15:31] ‪‬: Hallo! Hoffe dir geht es gut...Wollte mich nochmals für deine Infos bedanken...habe jetzt auch viel rum experimentiert... die Variante mit dem Öl hatte bei mir nicht so gut geholfen...Ich nehme jetzt Glycerin und erwärme den Hanf vorher im Backofen...das hat mir sehr geholfen
    [4.4., 20:04] ‪‬: Glycerin in der Apotheke kaufen....2 Liter kosten ca 20€... Hanf oralaktiv machen... dafür nehme 50g und lege es für 30min bei 90°C in den Backofen... danach nochmal für 10min bei 110°C (Ober u Unterhitze ) ... danach den Hanf in 500ml Glycerin legen (den Hanf vorher soweit möglich zerkleinern )... zum Einlegen verwende ich Einmachgläser... die befüllten Gläser stelle ich direkt in den noch heißen Ofen (ausgeschaltet) und lass sie über Nacht im Ofen stehen ...am nächsten Tag durchs Sieb...Ist bisschen mühselig da Glycerin sehr zähflüssig ist.... Glycerin holt ca 1/3 der Menge aus der Pflanze die man mit Alkohol heraus bekäme
    [5.4., 20:43] ich: Geht es dir damit viel besser
    [5.4., 20:44] ‪‬: Viel besser ist untertrieben!!! Wunder wäre passender ehrlich....Kannst du Angela fragen
     
  12. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.779
    Zustimmungen:
    912
    Ort:
    in den bergen
    hallo susel,
    danke für deine anleitung :)
    sind das 50 gr frischer hanf der in den ofen kommt oder getrockneter ?
    angenommen, man würde nach holland fahren und es dort so herstellen und dann rüber nach deutschland nehmen,wäre das dann immer noch strafbar ? wo könnte ich mich da informieren ?
    ich hätte dann ja nur das öl bzw. glycerin............
    liebe grüße
    katjes
     
  13. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    @susel

    wie nimmst du das ein,also wieviel tropfe am Tag, nimmst du Nutzhanf oder Cannabis pflanzen ?

    @ Katjes

    Wenn du nach Holland fährst und dir dort aus Cannabis Pflanzen das Öl machst ist im Öl oder Glyzerin auch THc drin und somit eigentlich auch strafbar ,
    wenn es aus Nutzhanf herstellst ist es ohne THC und dann ist es in Deutschland Legal.

    im übrigen ist zur Zeit eine Bekannte von mir in einer Klinik dort hat sie den Ärzte mitgeteilt das sie das CBD Öl nimmt und auch weiter nehmen möchte ,erst waren sie nicht angetan aber nach einem Drogentest der Negativ ausfiel darf sie es jetzt weiter nehmen ,
     
  14. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.779
    Zustimmungen:
    912
    Ort:
    in den bergen
    @lilyfee
    danke für deine antwort !
    könnte ich denn aus nutzhanf,auch das cbd öl herstellen ?

    ich nehme zur zeit das cbd öl und bin sehr angetan von der positiven wirkung !
     
  15. suse98

    suse98 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Cbd

    Ich nehme nur Nutzhanf
    Ich habe alles versucht.
    IN Alkohol. Mit Öl und jetzt werde ich mit Glycerin versuchen. Habe angefangen mit 10 % gekauften cbd Öl. 70 Euro für 10 ml. Davon brauchte ich 2 bis 3 Flaschen im Monat. Dann habe ich mir das mit Öl gemacht. Blüten mit Öl erhitzt im Wasserbad. Das war super allerdings wird mir mittlerweile schlecht wenn ich das Öl nehme. Habe davon 3 mal 2 Esslöffel genommen.
    Mit Alkohol und dann den Alkohol verdunsten geht auch. Ist sehr unangenehm von Geschmack. Allerdings besucht man da nur ein paar Tropfen. Ich mache das gerade wieder. Werde mir aber Kapseln holen und einfüllen. Dosis muss man sich rantasten. Vorteil ist man merkt nach 2 oder 3 Tagen Besserung. Kann wieder Stunden mit meinen Hunden gehen und das nachdem ich kaum die Treppe im Haus mehr runterkam. Es ist nicht ganz weg aber gut auszuhalten. Merkte was wenn ich essensmässig sündige. Tomaten, gluten und Zucker, das es mir nicht gut tut
    Hoffe es wird noch vielen helfen. Es wirkt bei allen Schmerzen. Nicht sofort aber nach ein paar Tagen. Null Nebenwirkungen und da bin ich meisterlich. Kriege von den meisten Medis mindesten 2 oder 3 Nw, teilweise so schlimm das Krankenhaus angesagt ist
    Ich bin so glücklich das ich das entdeckt habe
    Habe hier weiter unten noch Thread. Unter suse.
     
  16. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    135
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Katjes, welche Konzentration hat denn Dein Öl und wieviel Tropfen nimmst Du???
     
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    6.779
    Zustimmungen:
    912
    Ort:
    in den bergen
    eve,
    mein öl hat 15 % und noch nehme ich 3x am tag eine menge,die ca 5 tropfen entspricht.........meins lässt sich schlecht dosieren,deswegen die ca angabe.
     
  18. lillyfee

    lillyfee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    hallo Katjes
    ich freu mich das das Öl dir gut tut .
    das CBD ÖL ist aus Nutzhanf das andere heißt Canabis öl ,du kanst es auch selber herstellen unter You Tube sind anleitungen eingestellt.ist aber nicht ganz einfach,deshalb Interessiere ich mich auch für die Methode mit dem Glyzerin

     
  19. kreimue

    kreimue und Mister RA

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Münster
    Hallo Lagune,

    das CBD wirkt überwiegend im vegativen Nervensystem. Dem System, was für die Produktion von Botenstoffen verantwortlich ist. CBD hat Einfluss auf die Produktion von TNF-Alpha- und Interleukin-Zellen. Ebenso so hat es Einfluss beim Serotonin. Deshalb würde ich das nicht nur auf Vitamin B und D schieben, das es bei Lillyfee wirkt.

    Ich freue mich über jeden, dem das CBD hilft. Schade nur, das man das nicht so offen zeigen darf, weil es Cannabis ist.

    Mir hilft es auch. Keine der möglichen klassichen Therapieansätzen hat wirklich zur Linderung bei mir beigetragen. Erst das CBD hat geholfen mit dem Erfolg der Remission. Ich selbst habe RA.

    Gruß kreimue
     
  20. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    9.801
    Zustimmungen:
    2.399
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab das jetzt ne Weile ausprobiert, aber leider überhaupt keine Veränderung gespürt,weder bei 5% noch bei 10%. Vielleicht ist mein Organismus von der ganzen Chemie schon so verseucht, dass er nichts anderes mehr wahrnimmt. :rolleyes: Naja, einen Versuch wars wert.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden