Eosinophilie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Frank1959, 19. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. Frank1959

    Frank1959 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Bochum
    Hallo,
    ich bin heute aus dem Krankenhaus entlassen worden, mit Blutwerten, die mir Sorgen bereiten.
    Kurzer Vorspann: Am Freitag mit Verdacht auf Lungenembolie von der Lungenpraxis per Krankenwagen ins Krankenhaus befördert worden.
    Der Wert D- Dimer war bei 1200
    400 darf er haben.
    Ich hatte schon einmal eine Lungenembolie.
    Zur Lungenfachärztin bin ich wegen anhaltendem Husten nach einer Bronchitis.
    So weit so gut.
    Lungenmäßig sieht es nach allergischem Asthma aus.
    Gestern wurde nochmal Blut abgenommen und festgestellt, dass meine Eosinophilen Blutkörperchen, das ist eine Unterart der weißen Blutkörperchen bei 20% ist.
    Normal liegt der Höchstwert bei 4 %
    Es wurde ein Onkologe hinzugezogen, der meinte dann, das es ambulant abzuklären sei, in dem MVZ des Krankenhauses.
    Ich solle aber auch zur Rheumatologin.
    Die Oberärztin der Lungenstation meinte noch das die Gefahr besteht, dass sich mein Blut wieder verdickt, wegen dieser Werte. Echt lustig.
    Ich nehme als Basismedikament seit ca. 8 Monaten Sulfasalazin.
    Dazu 5 mg Prednisolon.
    In wie weit ist eine Eosinophilie im Bereich Rheuma bekannt.
    Kann es am Sulfasalazin liegen?
    Die Diagnose lautet:
    1.Arbeitsdiagnose eines Asthma Bronchiale a.e. bei viralem Infekt.
    2.Periphere Eosinophilie unklarer Genese.
    DD: bei Hypereosinophilem Syndrom.
    Alle anderen Diagnosen sind schon älter.
    Danke!
    Gruß
    Frank1959
     
    #1 19. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2020
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    4.032

    Hallo Frank, du bekommst PN
     
    general gefällt das.
  3. Frank1959

    Frank1959 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Bochum
    Hallo Resi,
    ich wollte mich nur noch einmal in Erinnerung bringen.
    Heute morgen war ich zur Blutentnahme in der Rheumapraxis.
    Ich lasse mich einfach überraschen, ob es besser geworden ist, mit der Eosinophilie.
    Den vorläufigen Krankenhausbericht habe ich vorgelegt.
    Ich weiß was mir höchstwahrscheinlich in punkto Lungenproblematik zusätzlich helfen würde.
    Nämlich die kurzfristige Erhöhung von Prednisolon.
    Ich stelle mir vor, das diese weißen Blutkörperchen prozentual noch höher wären, wenn ich nicht jeden Abend 5 mg Lodotra einnehmen würde.
    Am 17.02 waren es 20%
    Allerdings möchte ich die Werte erstmal nicht verfälschen, wegen dem Ambulanztermin im Krankenhaus am 09.03.
    LG
    Frank1959
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    4.032
    Hallo Frank, du hast PN ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden